Spenden und Helfen
Diagnose der Multiplen Sklerose

Therapie beim radologisch isolierten Syndrom?

"Wir behandeln keine MRT-Bilder", lautet ein vernünftiger Ansatz vieler Neurologen. Aktuelle Studienergebnisse zeigen jedoch, dass hinter diesen Bildern in einigen Fällen eine beginnende MS steht. Prof. Mathias Mäurer Mehr …

MS-Forschung allgemein

AMSEL-Aktionstag: die Zukunft der MS-Therapie

Auch am zweiten Tag des Aktionstagwochenendes war viel Action geboten. Und: Expertise von erfahrenen Neurologen. Prof. Mathias Buttmann und Dr. Lienhard Dieterle klärten auf. Mehr …

Symptome bei MS

Multiple Sklerose (MS) und Kognition

Nahezu jeder zweite MS-Kranke leidet unter kognitiven Problemen. Doch was versteht man unter kognitiven Funktionen? Warum und inwieweit können diese durch die MS eingeschränkt sein? Welche Bedeutung haben sie? Wie lassen sie Mehr …

Symptome bei MS

Das neue Cannabis-Gesetz und MS

Seit dem 1. April 2024 gilt das neue Cannabisgesetz in der Bundesrepublik Deutschland. Einiges ändert sich dadurch auch für Menschen mit Multipler Sklerose, die Cannabisprodukte einsetzen, um zum Beispiel Schmerzen oder Mehr …

Symptome bei MS

Lebensfreude trotz Multipler Sklerose

MS-Symptome, nicht zuletzt Blasenstörungen, machten aus der grund-positiven Romy eine depressive Frau. Wie sie es geschafft hat, aus ihrer Isolation herauszufinden, schildert sie im AMSEL-Video. Ein "Trockenversuch" gab den Mehr …

Symptome bei MS

Pregabalin gezielt einsetzen

Pregabalin, Handelsname: Lyrica, sorgt aktuell für große Unruhe in der Multiple-Sklerose-Community. Der Grund: zunehmende Todesfälle im Zusammenhang mit dem neuropathischen Schmerzhemmer. Prof. Mathias Mäurer kann beruhigen. Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Weizen weglassen, MS verbessern?

Professor Detlef Schuppan erklärt im AMSEL-Video, warum es bei Multipler Sklerose sinnvoll sein kann, auf glutenhaltige Produkte zu verzichten. Mehr …

MS-Forschung allgemein

AMSEL zum Welt-Frauen-Tag

Frauen erkranken im Verhältnis 3:1 häufiger an Multipler Sklerose (MS) als Männer. AMSEL wirft am Weltfrauentag 2024 einen Blick auf das weibliche Gesicht der MS. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Biosimilar Tyruko in Deutschland erhältlich

Das Nachahmerpräparat zu Natalizumab ist nun in deutschen Apotheken verfügbar. Seit September 2023 ist der Wirkstoff in der Europäischen Union (EU) zugelassen. Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Von wirksam bis bedenklich: Alternative und komplementäre Therapien der MS

Zusätzlich zu den durch die Leitlinien beschriebenen Standard-Therapieformen der MS gibt es eine Fülle weiterer Therapien, die sich hinsichtlich Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit stark unterscheiden. Fundierte Informationen Mehr …

Wirkstoff-Studien

ATA188 verfehlt primären Endpunkt

Gerade auf den Wirkstoffen gegen progrediente Multiple Sklerose liegt viel Hoffnung, denn es fehlt an potenten Therapien gegen schleichende MS. Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Weniger Weizen, weniger MS?

Amylase-Trypsin-Inhibitoren in Weizen fördern die Entzündungsaktivität bei Multipler Sklerose. Das zeigten Mainzer Forscher an Mäusen und Menschen. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Homöopathie bei Multipler Sklerose

Globuli sind recht beliebt. Und werden gern weiterempfohlen. Nicht so von Prof. Mathias Mäurer. Mehr …

MS-Forschung allgemein

Stadt-Land-Gefälle in der MS-Versorgung

Macht es einen Unterschied bei der MS-Therapie, ob man in der Stadt oder auf dem Land wohnt? Forscher der Universität Oldenburg sagen: ja. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Den Placebo-Effekt ausblenden

Fast alle kennen ihn: den Placebo-Effekt. Je mehr wir von etwas überzeugt sind, desto positiver fällt unser Urteil aus. - Prof. Mäurer erklärt, warum Wissenschaftler ihn auszublenden versuchen. Mehr …

Progressive / progrediente Multiple Sklerose

CAR-T-Zell-Therapie bei MS: Aussichten

Gegen Krebs sind CAR-T-Zellen schon länger im Einsatz. Wie es bei Autoimmunerkrankungen steht, speziell der Multiplen Sklerose, darüber berichtet Prof. Mathias Mäurer. Mehr …

MS-Forschung allgemein

Medizinischer Rückblick 2023, Stand: 9.11.23

Was hat sich getan in Therapie und Forschung, in Sachen Multiple Sklerose? - Eine Zusammenfassung. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Die beliebtesten MS-News 2023

Was hat amsel.de-Leser 2023 am meisten interessiert? - Hier die Top Ten der News rund um Multiple Sklerose. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Ein gutes Neues Jahr!

Prof. Mathias Mäurer zieht Bilanz. 2023 aus Sicht eines Klinikchefs: Was lief gut, was weniger gut, was durchschnittlich aus medizinischer Sicht. Mehr …

Grundlagenforschung

Mit "Superpower" der MS auf der Spur

Martin Kerschensteiner und Thomas Korn teilen sich den Sobek Forschungspreis 2023. Der Nachwuchspreis ging an Max Kaufmann. 2023 erstmals vergeben: der Ehrenpreis an Adriano Fontana. Mehr …

MS-Forschung allgemein

MS-Therapie: Frauen und Männer gleich behandelt

Multiple Sklerose trifft häufiger Frauen als Männer. Frauen haben mehr Schübe, während bei Männern die Behinderung schneller voranschreitet. Die gute Nachricht: Auf den Zugang zur Therapie hat das Geschlecht KEINEN Einfluss. Mehr …

Grundlagenforschung

Neue MS-Therapien finden mit RNA-Sequenzierung

Sobek Nachwuchspreisträger Dr. Dr. Max Kaufmann berichtet über Ergebnisse aus großen Datensätzen. Und darüber, was ihn nach der Arbeit als Arzt abends noch ins Labor treibt. Mehr …

MS-Forschung allgemein

Wo die auto-aggressiven T-Zellen herkommen

Der Ort ihrer Aktivierung spielt eine Rolle bei T-Zellen. Herausgefunden hat dies Prof. Thomas Korn. Der Sobek-Forschungspreisträger berichtet im Videointerview darüber und erklärt, wie dieses Wissen Menschen mit Multipler Mehr …

Diagnose der Multiplen Sklerose

MS-Verschlechterung vorhersagen?

Ein Biomarker könnte dabei helfen, dass Patient und Arzt im Voraus wissen, wann sich die Multiple Sklerose verschlechtert. Unabhängig von Schüben. Wissensvorsprung für eine passende Behandlung. Mehr …

Entstehung der MS

Wie T-Zellen bei MS ins Gehirn wandern

Mit diesem Problem beschäftigt sich Prof. Martin Kerschensteiner schon lange. Im AMSEL-Video berichtet der Sobek-Preisträger 2023 über eine aktuelle Arbeit, die T-Zellen genomweit untersucht. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Warnung: Omega-3-Nahrungsergänzungsmittel und Herzrisiko

Die Gesundheitsbehörden warnen, dass durch Omega-3-Fettsäure-Präparate das Risiko für Vorhofflimmern bei Patienten mit kardiovaskulären Vorerkrankungen oder einem Risiko hierfür erhöht werden kann. AMSEL fragte bei Prof. Dr. Mehr …

Symptome bei MS

Fatigue erforschen - bei MS und anderen Erkrankungen

Fatigue ist eines der am meisten einschränkenden Symptome bei Multipler Sklerose. Prof. Hayrettin Tumani erforscht die Fatigue. Im Video berichtet er über das Baden-Württemberg-weite Projekt. Mehr …

MS-Forschung allgemein

"Halb zu Hause" - ECTRIMS 2023

Halb zu Hause - aber noch nicht ganz da. Der Eröffnungsvortrag auf ECTRIMS macht Hoffnung darauf, die Multiple Sklerose künftig noch besser kontrollieren zu können. Prof. Mathias Mäurer fasst das Wichtigste der Tagung Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Wenn eine MS nicht die einzige Erkrankung ist: Komorbiditäten im Überblick

Eine Multiple Sklerose schützt leider nicht vor zusätzlichen anderen Erkrankungen, sogenannten Komorbiditäten. Komorbiditäten können den Verlauf der MS ungünstig beeinflussen und umgekehrt. Ihre Erkennung und Behandlung Mehr …

Wirkstoff-Studien

Vidofludimus Calcium senkt Biomarker für MS signifikant

Der Hersteller gibt positive Zwischenergebnisse seiner Phase-2-Studie bekannt. Vor allem Menschen mit progredienter Multipler Sklerose könnten profitieren. Mehr …

Multiple Sklerose und Corona / Covid-19

Multiple Sklerose und die Corona-Saison 2023/ 24

Auch wenn die Gefahr nachgelassen hat: Manche Menschen mit MS tragen nach wie vor ein erhöhtes Corona-Risiko. Wer sich wann am besten impfen lassen sollte und was zu tun ist, wenn dennoch eine Corona-Infektion auftritt - Mehr …

Multiple Sklerose und Corona / Covid-19

Covid-19, Impfen und Multiple Sklerose - eine Sammlung

[aktualisiert: 09.10.2023] - Um die Impfung mit Covid-19-Impfstoffen, rund um Corona und MS, tun sich immer wieder neue Fragen auf. - Anlass, hier eine plattformübergreifende Sammlung der AMSEL-Veröffentlichungen anzulegen. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Umgekehrte Impfung: MS einfach "wegimpfen"?

Eine Impfung gegen MS: Hört sich einfach an, ist aber kompliziert. Im Unterschied zu Grippe-Erregern kennen wir den genauen Angriffspunkt (noch) nicht. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Biosimilar für Natalizumab in EU zugelassen

Wie der Hersteller heute bekanntgibt, hat Tyruko nun auch in der EU die Marktzulassung erhalten. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Premiere: MS-Mittel in WHO-Liste

Die Weltgesundheitsorganisation hat erstmals Mittel gegen Multiple Sklerose in ihre "Liste der unentbehrlichen Arzneimittel" mit aufgenommen. Die WHO-Liste wächst jedes Jahr. Mehr …

Stammzellforschung

Stammzelltherapien bei MS

Stammzelltherapie bei MS - hier muss man klar unterscheiden zwischen der bekannten Methode mit körpereigenen Stammzellen und der sogenannten neuronalen Stammzelltherapie. Die steckt noch in den Kinderschuhen. Prof. Mathias Mehr …

Grundlagenforschung

Multiple Sklerose: Gewebe schon vor Läsion geschädigt

Ein niederländisch-deutsches Forscherteam hat Gewebeschädigungen in der weißen Substanz nachgewiesen, die bereits auftreten, bevor Läsionen zu sehen sind. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Biosimilar für Natalizumab

Der Hersteller gibt das Okay der US-Behörde für den Wirkstoff bekannt. Eine Zulassung für Deutschland wird erwartet. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Dosisreduzierung für Ozanimod bei eingeschränkter Leberfunktion

Wie der Hersteller des MS-Wirkstoffes bekanntgibt, soll die Dosierung bei bestimmten Leberschädigungen angepasst werden. Der Informationsbrief an Mediziner ist mit der "Blauen Hand" gekennzeichnet. Mehr …

Symptome bei MS

Tschüss, Uhthoff, hallo Leben!

Seit dem Wochenende können viele Menschen mit MS wieder aufatmen. Uhthoff hat ein Ende. Die Jalousien werden hochgefahren. Ausgehen und Dinge unternehmen ist wieder möglich. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Remyelinisieren mit einem Zucker?

Bisher zeigte sich der Effekt erst in der Petrischale. Das Forscherteam aus Hannover nennt ihn dennoch "frappierend". Und will an dem körpereigenen Zucker weiter forschen, damit Menschen mit MS möglichst bald von der Mehr …

Verlauf der MS

MS-Therapie im Alter

Weniger Schübe, dafür mehr Infekte: Viele fragen sich, ob sie im Alter nicht besser ihre MS-Therapie absetzen sollen. Eine US-Studie liefert Fakten dazu. Mehr …

Grundlagenforschung

Mehr als eine Hülle: unser Schädelknochen

Deutsches Team entdeckt einzigartige Immunzellen im Knochen um unser Gehirn. Und zeigt, dass diese Zellen ins Gehirn wandern können. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Frexalimab: Ergebnisse aus Phase 2

Der B-Zell-Hemmer in der Pipeline greift möglicherweise in den Mechanismus des Epstein-Barr-Virus ein. Das macht ihn interessant, findet Prof. Mathias Mäurer. Mehr …

Multiple Sklerose und Corona / Covid-19

Wie geht's weiter mit dem Impfen?

Ja, MS-Betroffene sollten sich weiter gegen Corona impfen lassen. Einmal im Jahr, möglichst im Herbst. Prof. Mathias Mäurer mit einem Thema, das wohl wenig Applaus erntet, aber weiter wichtig ist. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Remyelinisierung bei MS

Welche Studien gibt es? Wie weit ist die Forschung? Was ist mit Clemastin? - Prof. Mathias Mäurer spricht im Video zum aktuellen Stand rund um die Remyelinisierung bei Multipler Sklerose. Mehr …

Verlauf der MS

Genvariante für rasche MS-Progression

Eine Genom-Studie hat eine Genvariante aufgedeckt, welche die Multiple Sklerose schneller voranschreiten lässt. Mehr …

Verlauf der MS

MS-Prognose dank Künstlicher Intelligenz (KI)

Ein internationales Konsortium entwickelt ein Online-Portal, das den individuellen Verlauf einer MS vorhersagen soll. Die Leitung liegt in Deutschland bei der Charité. Mehr …

Symptome bei MS

Der Fatigue auf der Spur

Ein deutsches Forscherteam will die Fatigue gebündelt angehen. Darunter auch Prof. Hayrettin Tumani, Mitglied im Ärztlichen Beirat der AMSEL. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Remyelinisierung mit Clemastin im MRT gemessen

Forschern der Stanford-Universität gelang im Kernspin der Nachweis, Myelin mit einem Antihistamin zu regenerieren. Die spezielle MRT-Analyse könnte auch neue Standards für künftige Studien setzen. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

MS-Mittel und Stammzelltherapie ähnlich wirksam?

Eine australische Studie ergab, dass Fingolimod der aHSCT unterlegen ist, Natalizumab fast gleich wirksam ist, Ocrelizumab hingegen vergleichbar stark wirkt, auch was die Reduktion des Behinderungsgrades angeht. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Ein Unglück kommt selten allein

Das Gleiche gilt leider auch für Autoimmunerkrankungen. Zum Beispiel für MS und Uveitis.Prof. Mathias Mäurer berichtet. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Ublituximab in Europa zugelassen

Die Europäische Kommission hat, wie erwartet, Briumvi zur Behandlung der schubförmigen Multiplen Sklerose zugelassen. Mehr …

Symptome bei MS

Hitze, Uhthoff und Multiple Sklerose

Als ob Multiple Sklerose allein nicht genügen würde: Dazu kommt auch noch das Uhthoff-Phänomen. Bei vielen MS-Patientinnen und Patienten verschlimmern sich ihre Symptome durch Wärme. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Nebenwirkungen von MS-Therapien: Ocrelizumab

In seiner Nebenwirkungsreihe geht Professor Mathias Mäurer auf Nebenwirkungen von MS-Medikamenten ein. Heute: Ocrelizumab. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Phase-2-Ergebnisse zu Fenebrutinib

Der BTK-Inhibitor erreicht die Endpunkte in einer klinischen Phase-2-Studie bei schubförmiger Multipler Sklerose. Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Hochdosis-Vitamin-D bei MS: keine Evidenz

Hoch dosierte Vitamin-D-Gabe hat keinen günstigen Einfluss auf den Fortschritt einer Multiplen Sklerose. Zu diesem Schluss kommt eine weitere Add-On-Studie. Mehr …

Progressive / progrediente Multiple Sklerose

Smouldering MS - was ist das?

In den Medien taucht immer häufiger der Begriff "smouldering" oder "schwelende MS" auf. Was es damit auf sich hat, erklärt Prof. Mathias Mäurer im Video. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Neurale Stammzelltherapie bei MS

Geht es um Stammzelltherapie bei Multipler Sklerose, dann ist häufig die Rede von der autologen hämatopoetischen Stammzelltherapie. Ganz anders die neuronale Stammzelltherapie. Sie wird inzwischen getestet bei progredienten Mehr …

Wirkstoff-Studien

Update zu Evobrutinib (BTKi)

Trotz einer teilweisen Aussetzung der klinischen Prüfung von Evobrutunib werden die Studien zu dem BTK-Inhibitor weiter fortgesetzt, wie der Hersteller mitteile. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Zulassung von Ublituximab: positives Votum der EMA

Die EMA hat empfohlen, dass Ublituximab bei schubförmiger MS zugelassen wird. Der CD20-Antikörper wird halbjährlich als Infusion verabreicht. Mehr …

Schubtherapie bei Multipler SkleroseMagazin Together

Wann ist ein Schub ein Schub und wie wird er behandelt?

Die MS verläuft meist schubförmig, zumindest in der ersten Phase der Erkrankung. Schübe sind ein Kernmerkmal der MS, doch wodurch entstehen sie, wie können sie erkannt und behandelt werden und womit darf man sie nicht Mehr …

Symptome bei MS

Cannabis bei MS? - Ja, aber.

Warum, wann und in welcher Form Cannabispräparate und -blüten bei Multipler Sklerose (MS) verordnet werden können, ist nun vom G-BA "abgesegnet". Das KKNMS hat Stellung dazu genommen. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Vidofludimus-Calcium bei MS: Phase-2-Ergebnisse

Wirkung und Nebenwirkung auf den schubförmigen Verlauf scheinen bisher positiv bei dem als IMU838 bekannt gewordenen Wirkstoff. Ergebnisse bei progredienter MS stehen noch aus. - Prof. Mathias Mäurer berichtet auf MS-Docblog. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Gescheiterte MS-Wirkstoffe

Nicht alle Studien erreichen ihr anvisiertes Ziel. Einige kommen zu negativen Ergebnissen. Welche Gründe das haben kann und warum man im Falle des Scheiterns oft so wenig davon hört, erklärt Prof. Mathias Mäurer im Video. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Nebenwirkungen von MS-Therapien: Natalizumab

Als erster monoklonalen Antikörper gegen Multiple Sklerose brachte Natalizumab vor rund 15 Jahren für einige MS-Patienten eine enorme Verbesserung. In seiner Nebenwirkungs-Reihe geht Professor Mathias Mäurer ein auf die Vor- Mehr …

Entstehung der MS

Schlafmangel als Teenie, MS als Erwachsener?

Einer schwedischen Studie zufolge erhöht Schlafmangel in jungen Jahren das Risiko, später eine Multiple Sklerose zu entwickeln. Mehr …

Verlauf der MS

Zu viel Salz bremst die Tregs

Regulatorische T-Zellen sind wichtig, um überschießende Immunreaktionen zu verhindern. Wie zu viel Salz dabei schadet, zeigt eine aktuelle Studie. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Gliazellen und Multiple Sklerose

Wozu dienen eigentlich Gliazellen und welche Funktion haben sie bei MS? Professor Mathias Mäurer unternimmt einen Exkurs in die Neuro-Anatomie. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Zöliakie bei Multipler Sklerose nicht gehäuft

Trotz genetischer Nähe zur MS ist die Zöliakie unter MS-Erkrankten nicht erhöht. Genau genommen ist sie sogar seltener zu finden als in der nicht MS-erkrankten Bevölkerung. Das Klebereiweiß Gluten verursacht bei dieser Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Propionsäure: Nervenzellen schützen und regenerieren

Aktuelle Studienergebnisse der Uni Bochum liefern weitere Daten, die für eine Propionat-Einnahme bei degenerativen Nervenerkrankungen wie MS sprechen. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Nebenwirkungen von MS-Therapien: Cladribin

Und hier ein weiterer Wirkstoff in der Nebenwirkungsreihe von MS-Docblog: Cladribin. Prof. Mathias Mäurer erklärt, zu welchen unerwünschten Wirkungen dieses Mittel führen kann. Mehr …

Verlauf der MS

PIRA: schubfreie Verschlechterung von Symptomen

Gibt es Risikofaktoren zu Beginn einer MS, die einen späteren degenerativen Krankheitsfortschritt begünstigen? Spanische Forscher sind der Frage nachgegangen. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Ublituximab in den USA zugelassen

Seit 28.12.2022 ist der neue Anti-CD20-Antikörper in Amerika bei Multipler Sklerose zugelassen. Eine Zulassung in Deutschland wird erwartet. Mehr …

MS-Forschung allgemein

Medizinischer Rückblick 2022

Was hat sich getan in Therapie und Forschung, in Sachen Multiple Sklerose? - Eine Zusammenfassung. Mehr …

MS-Forschung allgemein

Die beliebtesten MS-News 2022

Wofür haben sich amsel.de-Leser im vergangenen Jahr am meisten interessiert? - Hier unsere TOP 10 zum ausklingenden Jahr: Mehr …

Multiple Sklerose und Corona / Covid-19

"Die Pandemie spielt keine dominierende Rolle mehr"

Prof. Mathias Mäurer blickt zurück auf das Jahr 2022. Ein Blick auch über den medizinischen Tellerrand hinaus. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Forciert Adipositas bei MS Behinderungen?

Zu diesem Schluss kommt eine Beobachtungsstudie der nationalen MS-Kohorte. Ein kausaler Zusammenhang bleibt noch zu klären. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Was tun, bei niedrigem Immunglobulin?

B-Zell-Depletierer, bei MS sind das vor allem Ocrelizumab und Ofatumumab, können bei manchen Patienten zu niedrigen Immunglobulinwerten führen. Was das für die Patienten bedeutet, das erklärt ausführlich im Video Prof. Mehr …

Behandlung der milden / moderaten MSBehandlung der (hoch-) aktiven MS

Meilensteine in der MS-Therapie

Seit der französische Neurologe Jean-Martin Charcot 1868 Multiple Sklerose als eigenständige Krankheit beschrieben hat, haben die Erkenntnisse um diese chronische Erkrankung eine bemerkenswerte Entwicklung durchlaufen, vor Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

B-Zell-Depletierer und niedrige Immunglobulinspiegel

Ocrelizumab und Ofatumumab spielen eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, aktivere Verläufe der Multiplen Sklerose zu behandeln. Nun zeigt sich, dass B-Zell-Depletierer die Immunglobulinspiegel sinken lassen. - Grund zwar, Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Deutsche Taskforce zur MS-Stammzelltherapie gegründet

Für geschätzt 5 % der Multiple-Sklerose-Patienten wäre die autologe Hämatopoetische Stammzelltransplantation eine Option. Die Kassen übernehmen sie selten. Neben der Finanzierung braucht es auch einheitliche Kriterien und Mehr …

Behandlung der milden / moderaten MS

MS-Therapie kann Mikrobiom "normalisieren"

Das Mikrobiom des Darms scheint eine Rolle bei Autoimmunerkrankungen wie Multiple Sklerose zu spielen. Nun zeigte ein Schweizerisches Forscherteam, dass eine MS-Therapie das Mikrobiom hin zu normalen Bereichen verändert. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Stammzelltherapie bei MS: immer wieder Thema

So auch auf dem ECTRIMS-Kongress 2022. Was sie kann und welche Patienten überhaupt davon profitieren können, darüber berichtet unter anderen Prof. Mathias Mäurer. Mehr …

Multiple Sklerose - aktuelle Diskussion

ECTRIMS 2022 (2) - Schwanger unter B-Zell-Depletion?

Bislang gehen die Anweisungen auf "Nummer sicher" und raten zu strikter Verhütung. Für viele Patientinnen ein Dilemma. Prof. Mathias Mäurer berichtet vom ECTRIMS-Meeting über neue Daten. Mehr …

Multiple Sklerose - aktuelle Diskussion

ECTRIMS 2022 (1) – Paradigmenwechsel hin zu hochwirksamen Therapien?

Sollte die mentale Hirngesundheit bei Multipler Sklerose künftig mehr beachtet und darum früher hochwirksam behandelt werden? MS-Experten haben diskutiert. - Professor Mathias Mäurer berichtet von der ECTRIMS-Tagung aus Mehr …

Entstehung der MS

Der "Urknall" der MS?

Zumindest nah dran scheint ein schweizerisch-deutsches Forscherteam zu sein: Eine Zwillingsstudie soll die Ursache(n) der Multiplen Sklerose aufklären. Mehr …

Multiple Sklerose und mehr

Mehr schwere Infektionen bei progredientem Verlauf

Eine schweizerisch-deutsche Studie hat untersucht, welche Patienten mit MS ein erhöhtes Risiko für schwere Infektionen tragen. Unerwartet: Beim schubförmigen Verlauf ist das Risiko deutlich geringer als bei progredienten Mehr …

Symptome bei MS

Wo die Läsionen sitzen

Kann man vom Ort einer Läsion auf die Art der Behinderung schließen? - Professor Mathias Mäurer erklärt in seinem Blog, in welchen Fällen das geht und warum eine direkte Zuordnung aber meist nicht funktioniert. Mehr …

MS-Forschung allgemeinMagazin Together

Welche MS-Therapie ist die richtige?

Einen Goldstandard, also die eine richtige Therapie der MS gibt es nicht, so Professor Flachenecker, Vorsitzender des Ärztlichen Beirats der AMSEL und Chefarzt des Neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof in Bad Mehr …

Wirkstoff-Studien

MS-Docblog-Video: BTKi - was sie können und für wen

Mit den Bruton-Tyrosinkinase-Hemmern wartet eine ganz neue Wirkstoffklasse in der Pipeline, auch für die progrediente MS. Was man darüber schon weiß, fasst Prof. Mathias Mäurer in diesem Video zusammen. Mehr …

Schubtherapie bei Multipler Sklerose

Immunadsorption: die bessere Eskalation zu Cortison?

Wenn die erste Kortisongabe nicht wirkt, scheint eine "Blutwäsche" besser zu wirken als nochmals Kortison, so eine deutsche Studie mit 42 Patienten. - Prof. Mathias Mäurer erläutert die Studienergebnisse. Mehr …

Multiple Sklerose und Corona / Covid-19

Herbst 2022: Corona-Update auf MS-Docblog

Prof. Mathias Mäurer sieht gute Chancen, dass wir uns gesamtgesellschaftlich entspannen können. Hier seine persönliche Bilanz zum (weiteren) Maskentragen und zum erneuten Impfen. Mehr …

Grundlagenforschung

Immer besser: Diagnose und Therapie für die Krankheit mit den 1.000 Gesichtern

Den Verlauf einer MS vorhersagen? Wissen, welcher Patient welche Nebenwirkung haben wird? Das individuell beste Medikament für jeden einzelnen finden? - Prof. Dr. Heinz Wiendl, Sobek Forschungspreisträger 2015, berichtet aus Mehr …

Entstehung der MS

Weiche Hirnhäute als Eintrittspforte für MS

Göttinger Forscherteam ermittelt: Der "Feind" in Form autoimmuner Zellen gelangt über die weichen Hirnhäute ins Innere des ZNS. Dort nimmt die Zerstörung ihren Lauf... Mehr …

Progressive / progrediente Multiple Sklerose

ZNS-Gewebe regenerieren mit Medryson?

Noch ist der Ansatz, mit einem Kortison das ZNS zu remyelinisieren und zu regenerieren, rein hypothetisch und funktioniert nur im Mausmodell. Ob es auch beim Menschen funktionieren kann, muss sich noch zeigen. Mehr …

Komplementäre MS-Therapie

Osteopathie bei MS: reines "Bauchgefühl"?

Was Osteopathie bei MS bewirken kann und wo ihre Grenzen sind, darüber berichtet Prof. Mathias Mäurer im aktuellen Beitrag auf MS-Docblog. Mehr …

Entstehung der MSAMSEL im Verbund

Den Ursachen der MS auf der Spur: regulatorische, wandernde und versteckte Zellen

Das Bild der MS wird immer genauer. Das liegt auch an den beeindruckenden Ergebnissen jüngerer Forscher. Drei Sobek-Nachwuchspreisträger stellen ihre Arbeit vor: Mehr …

Behandlung der milden / moderaten MS

Nebenwirkungen von MS-Therapien: Interferon beta-Präparate

Die Nebenwirkungsreihe von MS-Docblog geht weiter: Was Interferone an unerwünschten Wirkungen mit sich bringen können, dazu äußert sich Prof. Mathias Mäurer. Mehr …

Wirkstoff-Studien

Krebstherapie übertragbar auf Behandlung von (progredienter) MS?

Die CAR-T-Zell-Therapie hat die Krebsbehandlung verbessert. Ob sich das Prinzip auch auf MS übertragen lässt, dazu nimmt Prof. Mathias Mäurer Stellung. Der Wirkstoff ATA188 wird bereits in der Therapie der progredienten MS Mehr …

Letzte Änderung: 19.05.2024