Entstehung der MS

Der Darm und Multiple Sklerose: Signalprotein Smad7

Entstehen die autoaggressiven T-Zellen der Multiplen Sklerose im Darm? Aktuelle Forschungsergebnisse legen das nahe. Mehr …

Entstehung der MS

Vorläuferstadien der MS

Münchner Forscher finden früheste MS-Stadien in Zwillingsstudie und zeigen, dass bestimmte T-Zellen hier eine große Rolle spielen. Wenn es gelänge, die MS vor ihrem eigentlichen Ausbruch zu erkennen, könnte man sie besser Mehr …

Entstehung der MS

Fehlgeleitete "MS-Zellen" - eine Ursache gefunden?

Forscher der Universität Zürich haben möglicherweise Bahnbrechendes entdeckt: Zellen, welche die Blut-Hirn-Schranke überwinden und im zentralen Nervensystem Multiple Sklerose auslösen können. Mehr …

Entstehung der MS

Virus als Kind, Multiple Sklerose als Erwachsener?

Ein schweizer-deutsches Forscherteam konnte anhand von Mausmodell und Mensch zeigen, dass eine Virusinfektion in einem bestimmten Zeitfenster in der frühen Kindheit die spätere Entstehung der Multiplen Sklerose (mit) Mehr …

Entstehung der MS

MS-Studie unter eineiigen Zwillingen

Wissenschaftler um Prof. Reinhard Hohlfeld zeigen epigenetische Veränderungen bei Multipler Sklerose. Auch bestimmte Medikamente beeinflussen die Aktivität von Genen und zeitweilige Entwicklung von Zellen. Mehr …

Entstehung der MS

Deutsche Wissenschaftler entdecken Angreifer der grauen Substanz

Bisher war man davon ausgegangen, dass bei Multipler Sklerose hauptsächlich die weiße Substanz des Gehirns betroffen ist. Das könnte sich nach den Entdeckungen von Göttinger Wissenschaftlern ändern. Mehr …

Entstehung der MS

Freiburger Forscher entdecken neue Immunzelltypen

Modernste Technologien helfen, Details um die Entstehung und die Progression der Multiplen Sklerose zu finden. Und bieten Ansätze für genauere Therapien mit weniger Nebenwirkungen als bisher. Mehr …

Entstehung der MS

Tatort Blut-Hirn-Schranke

Ein Enzym namens Kallikrein ermöglicht weißen Blutkörperchen, ins Gehirn einzudringen und eine Multiple Sklerose auszulösen und zu befeuern, so deutsche Forscher. Im Modell haben sie erfolgreich das Enzym und damit die MS Mehr …

Entstehung der MS

Viele MDSCs, milder Verlauf?

Münchner Forscher konnten am Mausmodell wie in Patientenproben zeigen, dass bestimmte Immunzellen (indirekt) Entzündungen und Schäden im Nervengewebe auslösen können. Mehr …

Entstehung der MS

Umweltfaktioren auf ECTRIMS 2018

Neben der genetischen Prädisposition müssen Umweltfaktoren eine wichtige Rolle bei der Multiplen Sklerose spielen. Vor allzu attraktiven Hypothesen warnt Professor Matthias Mäurer zwar in MS-Docblog, es gibt jedoch Ausnahmen. Mehr …

Entstehung der MS

Rolle der Darmflora bei MS bisher unterschätzt?

Ein internationales Forscherteam findet einen möglichen Antikörper als Auslöser für die Multiple Sklerose. Entstehen könnte dieser im Darm. Mehr …

Entstehung der MS

B-Zellen und Multiple Sklerose

Züricher Forschern gelingt der Nachweis, dass B-Zellen eine Rolle bei der MS spielen. Dies erklärt, wie beispielsweise Ocrelizumab wirkt. Mehr …

Entstehung der MS

Neuer Weg für Abwehrzellen entdeckt

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Abwehrzellen direkt aus den Schädelknochen in die Hirnhäute einwandern können. Das könnte auch bei Multipler Sklerose von Bedeutung sein. Mehr …

Entstehung der MS

Lösungsmittel und Rauchen könnten das MS-Risiko enorm erhöhen

Wer über eine genetische MS-Disposition verfügt und zudem raucht und Lösungsmitteln ausgesetzt ist, könnte in dieser Kombination 30-fach erhöhtes MS-Risiko haben. Das fanden schwedische Forscher heraus. Mehr …

Entstehung der MS

Löst kristallines Cholesterin Entzündungsprozesse aus?

Münchner Forscher finden einen möglichen Zusammenhang zwischen Cholesterin und Multipler Sklerose. Mehr …

Entstehung der MS

Rolle der Darmflora bei Multipler Sklerose verdeutlicht

Ein deutsch-amerikanisches Forscherteam zeigt erstmals, dass die Darmflora von MS-Patienten im Tiermodell eine MS-ähnliche Krankheit auslösen kann. Mehr …

Entstehung der MS

Lange stillen, geringeres MS-Risiko?

Frauen, die ihre Kinder 15 Monate oder länger stillen, erkranken nur halb so oft an Multipler Sklerose, so eine aktuelle Studie. Mehr …

Entstehung der MS

Humane endogene Retroviren als Auslöser der Multiplen Sklerose?

Der Neuroimmunologe Prof. Sven Meuth nimmt im Blitzinterview der AMSEL-Onlineredaktion Stellung zur HERV-Hypothese einer Arbeitsgruppe aus Halle. Mehr …

Entstehung der MS

Zwillinge für Multiple Sklerose-Studie gesucht

Das Institut für Klinische Neuroimmunologie am Klinikum der Universität München bindet weiter Zwillinge, von denen nur einer MS hat, in seine Studie ein. Mehr …

Entstehung der MS

Gerinnungsfaktoren schädigen Nervensystem

Wissenschaftler weisen Zusammenhang zwischen dem Blutgerinnungssystem und dem Entstehen von MS nach. Mehr …

Entstehung der MS

Multiple Sklerose und Darmflora

Dass die Bakterienlandschaft von MS-Betroffenen anders aussieht als die von Gesunden, ist bereits bekannt. Nun konnten US-Forscher außerdem zeigen, dass sich das Mikrobiom bei aktiver MS von nicht-aktiver MS unterscheidet. Mehr …

Entstehung der MS

Genetik und Umwelt bei Multipler Sklerose

Deutsche Forscher haben 4 neue Risikogene für MS entdeckt. Das klingt wenig angesichts rund 150 bereits entdeckter Gene, doch geben gerade diese Gene auch einen Hinweis auf mögliche Umweltfaktoren der chronischen Mehr …

Entstehung der MS

Könnte Toxoplasmose Multiple Sklerose triggern ?

Forscher der Universität California-Riverside erkennen einen möglichen Zusammenhang. Der Parasit erhöht die Glutamatansammlungen und könnte Mit-Ursache für Multiple Sklerose sein. Mehr …

Entstehung der MS

Weiteres Multiple-Sklerose-Gen gefunden

Kanadische Forscher fanden eine Mutation im Gen NR1H3, die bei 70% der Mutationsträger zu MS führt. Allerdings muss "noch etwas" hinzukommen. Mehr …

Entstehung der MS

Multiple Sklerose und der Blutgerinnungsfaktor XII

Deutsche Forscher entdecken einen weiteren Baustein im Ursachenkomplex der Multiplen Sklerose. Mehr …

Letzte Änderung: 12.12.2019