Multiple Sklerose (MS) behandeln

Die Behandlungsmöglichkeiten der Multiplen Sklerose sind in den letzten Jahren durch die Zulassung neuer Therapien und Therapiekonzepte und neue Erkenntnisse zu symptomatischen Therapien enorm gewachsen. Mit Stand November 2020 sind 14 Wirkstoffe und 18 Präparate zur verlaufsmodifizierenden Therapie der MS zugelassen, weitere Wirkstoffe sind in der Pipeline.

Aktuell baut die Therapie der MS auf drei wissenschaftlich fundierten Säulen auf:

  • die Therapie des akuten Schubs,
  • die langfristige, verlaufsmodifizierende (immunologisch orientierte) Therapie der MS,
  • die Therapie von MS-Symptomen einschließlich der Rehabilitation.

Diese drei Optionen werden in der Regel in Kombination miteinander angewendet, individuell auf den Einzelnen zugeschnitten und in Abhängigkeit vom Krankheitsverlauf und Krankheitsstadium unterschiedlich intensiv eingesetzt.

Eine Therapie-Empfehlung berücksichtigt die Krankheitsaktivität, den Krankheitsverlauf, die vorherrschenden Krankheitszeichen, das Krankheitsstadium, das Alter und Geschlecht, einen eventuellen Kinderwunsch und Begleiterkrankungen des Multiple Sklerose-Erkrankten. Die MS-Therapie wird daher immer wieder neu an seine aktuelle Situation angepasst.

Therapieänderungen oder -anpassungen ergeben sich darüber hinaus aus den Fortschritten der MS-Forschung, die neue Optionen bringt. Die studienbasierten anerkannten MS-Therapien können durch sogenannte komplementäre – ergänzende – Verfahren unterstützt werden.

Die Verlaufsformen der Multiplen Sklerose und ihre grundsätzlichen Behandlungsmöglichkeiten im Überblick.

Merkmale eines Multiple Sklerose-Schubs und Möglichkeiten der Schubbehandlung.

Eine Übersicht über aktuell zugelassene medikamentöse Therapien zur Verlaufsbehandlung der Multiplen Sklerose.

Medikamentöse und nicht-medikamentöse Maßnahmen zur Behandlung von MS-Symptomen.

Umfassende, ganzheitliche Maßnahmen und Verfahren einer neurologischen Rehabilitation.

Verfahren wie z.B. Entspannungstechniken können angewendete Therapien ergänzen.

Filmcenter

Letzte Änderung: 21.01.2021