Mitglied werden
Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Rote-Hand-Brief: Fingolimod und Schwangerschaft

Auf die EMA-Empfehlungen von Ende Juli folgt nun der Rote-Hand-Brief des Herstellers: Zwei Monate vor einer möglichen Schwangerschaft ist das Mittel Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Selbstbestimmung - oder das Ende der Arzt-Patient-Beziehung?

Es kommt vor, dass sich Arzt und Patient uneins sind über die weitere Behandlung der Multiplen Sklerose. Zum Beispiel, wenn schwere Nebenwirkungen Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Aktualisierte EMA-Empfehlung zu Fingolimod und Schwangerschaft

Die EMA hat ihre Empfehlungen zum Multiple-Sklerose-Mittel Fingolimod bei Schwangerschaft aktualisiert. Wegen erhöhter Fehlbildungsrate bei den Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Zur Bewertung von Alemtuzumab

Manch einen, der "Lemtrada" bereits bekommt, hat das Sicherheitsverfahren beunruhigt. Prof. Mathias Mäurer geht in seinem MS-Docblog-Beitrag darauf Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Alemtuzumab in Überprüfung

Alemtuzumab Thema auf der Sitzung des Komitees für Arzneimittelsicherheit der EMA. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Cladribin auch in USA verfügbar

Wie der Hersteller mitteilt, hat die FDA grünes Licht für die orale MS-Therapie für MS-Erkrankte mit aktiver MS in den USA gegeben. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Absetzeffekt von Fingolimod

Die FDA warnt vor einer deutlichen Verschlechterung nach Absetzen des MS-Wirkstoffes Fingolimod. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

ECTRIMS 2018 – frühzeitig effektiv behandeln

Lieber gleich von Anfang an wirksamere Medikamente einsetzen? Auf MS-Docblog berichtet Prof. Mathias Mäurer über Vorträge zur Hirngesundheit. Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

PML frühzeitig diagnostizieren

Ein europäisches Forscherteam hat herausgefunden, dass regelmäßige Untersuchungen im Magnetresonanztomografen (MRT) eine Virusinfektion rechtzeitig Mehr …

Behandlung der (hoch-) aktiven MS

Therapie der Multiplen Sklerose bei Kindern

Die FDA stuft Fingolimod bei Kindern als "Durchbruchstherapie" mit beschleunigtem Zulassungsverfahren ein. Mehr …

Letzte Änderung: 16.10.2019