Mitglied werden

Uhthoff-Phänomen bei Multipler Sklerose

Wer unter Hitze leidet, sollte Eisgekühltes nur in kleinen Schlucken trinken, sagt Prof. Mathias Mäurer im AMSEL-Chat.

Moderator Patricia Fleischmann: Multiple Sklerose führt öfter zu Uhthoff. Werte Chatter, es ist noch nicht mal 19 Uhr und der AMSEL-Expertenchat mit Prof. Mäurer startet bei ca. 30 Grad Außentemperatur in gut 20 Minuten - Sie dürfen gern jetzt schon Ihre Fragen posten.

RTS: Was ist letztendlich die Ursache der Temperatur bedingten Verschlimmerung.

Prof. Mathias Mäurer: Ich erkläre es gerne so, dass bei demyelinisierten Nervenfasern - das ist ja ein Kennzeichen der MS - eine stärkere Neigung zu "Kurzschlüssen" besteht und je wärmer es wird, desto wahrscheinlicher ist das Auftreten dieser "Kurzschlüsse" die von den Patienten dann als Wiederauftreten von Reiz- und Ausfallserscheinungen wahrgenommen werden.

Prof. Dr. med. Mathias Mäurer

Chefarzt der Neurologie im Caritas-Krankenhaus, Bad Mergentheim, davor geschäftsführender Oberarzt an der Neurologischen Klinik des Universitätsklinikums Erlangen

  • Schwerpunkte: Akut-Neurologie, Neurologischen Intensivmedizin, Neuroimmunologie, vor allem bei der Versorgung von Patienten mit Multipler Sklerose
  • Mitglied des ärztlichen Beirates der AMSEL
  • habilitierte 2004 über Erkrankungen der Myelinscheide
  • leitete vier Jahre lang eine Arbeitsgruppe in der klinischen Forschungsgruppe für Multiple Sklerose und Neuroimmunologie an der Universität Würzburg
  • 2001 mit dem Sobek Nachwuchspreis ausgezeichnet

Marry: Guten Abend, ich hätte zwei Fragen: Kann Uhthoff bleibende Schäden hinterlassen, oder gehen die Symptome immer rückstandslos zurück? Und kann Uhthoff wieder komplett verschwinden? Ich habe das erst, seit ich in kurzer Zeit mehrere Sehnerventzündungen hintereinander hatte, kenne ich Uhthoff. Meine Hoffnung ist, dass, wenn die Entzündung vorkommen geheilt ist, Uhthoff wieder verschwindet. Vielen Dank!

Prof. Mathias Mäurer: Das Uphoff Phänomen ist ein physiologisches Phänomen, das keine bleibenden Schäden hinterlässt. Es ist sozusagen ein Kennzeichen eines vorgeschädigten Systems, das bei normalen Temperaturen ausreichend funktioniert, bei Temperaturerhöhung dann aber dekompensiert. Wenn die Temperatur zurück geht, verschwindet auch das Phänomen. Also, keine bleibenden Schäden zu befürchten.

Lucy: Gibt es Medikamente, die helfen könnten? Denn Kühlung ist leider berufsbedingt bei mir nicht immer möglich.

Prof. Mathias Mäurer: Ich würde annehmen das Fampyra helfen könnte - hierzu gibt es aber noch keine publizierten Daten.

RTS: Warum gibt es dann bei niedriger Temperatur, trotz demyelenisierung, eine Verbesserung der (kurzschluesse)?

Prof. Mathias Mäurer: Letztlich ist alles Chemie - eben auch die Innenströme an demyelinisierten Fasern. Nach den Lehrsätzen der Thermodynamik laufen chemisch Prozesse in Hitze schneller ab.

Lucy: Fampyra hat bei mir leider die Wirkung nach ein paar Monaten verloren, wegen der Fatigue nehme ich Vigil, aber im Sommer bringt das auch nur wenig. Danke trotzdem für die Antwort.

Prof. Mathias Mäurer: Fampyra und Vigil kann man diesbezüglich nicht vergleichen. Was sicher auch hilft ist ein gute körperliche Fitness. Bei Wärme geht die Herzleistung nach oben, um den Körper ausreichend zu kühlen - je fitter man ist umso besser gelingt dies.

Laura.P.: Könnte Magnesium die Leitfähigkeit erhöhen? Habe das Gefühl. dass es bei mir hilft. Hatte bei Hitze (vor allem schwüler Hitze) immer ein schreckliches Nervenzucken im rechten Bein bis zur Ferse. Seit ich tägl. eine Magnesiumtablette (hochdosiert) nehme ist dies nahezu verschwunden. Oder hat das gar nichts mit der Hitze zu tun?

Prof. Mathias Mäurer: Nerven können nicht zucken ;-) das können nur Muskeln. Magnesium stabilisiert die Muskelmembran, daher ist das durchaus eine plausible Beobachtung.

Reinhard: Woran liegt es das man die direkte Sonneneinstrahlung nicht so gut verträgt, dadurch wird meine Bewegungsfähigkeit noch mehr eingeschränkt?

Prof. Mathias Mäurer: Na ja, bei direkter Sonneneinstrahlung wird's halt wärmer...

Katharina: Guten Abend, heißt das, dass ich mich bei der Hitze am besten drinnen aufhalten soll? In einem gekühlten, wegen der Hitze abgedunkeltem Raum? Welche Getränke empfehlen Sie bei der Hitze? Warm,lauwarm, kalt, eiskalt?

Prof. Mathias Mäurer: Ich denke die Tendenz habe wir ja alle, bei starker Hitze diese zu meiden, weil es irgendwann einfach unangenehm wird und wenn man als MS Patient ein Uthoff-Phänomen hat, dann ja erst recht. Daher ist der Aufenthalt in gekühlten Räumen einfach angenehmer. Die Getränke zur Flüssigkeitszufuhr sollten nicht eiskalt sein, weil sie dann wieder Energie (Verstärkung der inneren Wärme) aufbringen müssen, um sie anzuwärmen. Sie können aber kleine Schlucke eines eiskalten Getränks durchaus dazu nutzen um sich "innerlich" abzukühlen - das ist ein ganz probates Mittel um das Uthoff-Phänomen etwas zu kontrollieren,

Reinhard: Was halten Sie von einer Kühlweste?

Prof. Mathias Mäurer: das ist ein gute Sache - es gibt verschiedenen Modelle und Systeme mit unterschiedlichen Preisklassen. Man muss schauen mit was man am besten zurecht kommt.


Allgemein - Katharina: Was macht Ihr bei der schwülen Hitze? Bleibt Ihr drinnen, geht Ihr raus? Habt Ihr Ventilatoren im Raum? Oder sogar air-conditioned? Erkältungsgefahr?


Laura.P.: Das "Zucken", das ich meine, ist aber nicht zu sehen, ich spüre es nur innerlich, so dass es mich fast wahnsinnig macht. Es fühlt sich dann auch wie ein eingeklemmter Nerv an. Muskelzucken kenne ich auch, z. B. am Augenlid, hier sieht man es deutlich zucken.

Prof. Mathias Mäurer: Ok, verstehe - so was kann es durchaus bei zentralen Nervenschäden geben - würde ich dann eher als Parästhesie bezeichnen. Das Magnesium generell in der Lage ist Membranen zu stabilisieren kann ich ihre Beobachtung weiterhin nachvollziehen.


Allgemein - Lucy: @Katharina: momentan Tagsüber viel drin, EG Wohnung, da lässt es sich aushalten. Nachts und früh morgends wird gelüftet. Tagsüber bleiben die Rollladen unten, solange die Sonne darauf scheint. Bei der Arbeit ist es nicht ganz so einfach.. leider


Else: Hallo Herr Prof. Mäurer, können Sie mir evtl. erklären, warum manche MS-ler stärker auf die Hitze reagieren als andere? Eigentlich sollte der Prozess, der im Körper abläuft, wenn die Temperaturen steigen doch identisch sein? In meiner Pre-MS-Zeit, wenn ich es so ausdrücken darf, hatte ich bei Hitze überhaupt keine Probleme. Es konnte mir eigentlich nicht warm genug sein und ich fühlte mich sehr wohl. Daher bin ich sehr verwundert, dass ich nun auf die hohen Temperaturen reagiere und ich mich schon auf den Herbst freue. Vielen Dank.

Prof. Mathias Mäurer: Das ist ein sehr gute Frage - ich kann das auch nur spekulativ beantworten. Es kann sein, dass anfänglich die Remyelinisierung besser funktioniert hat, bzw. die Menge vorgeschädigter Fasern geringer war. Aber ein erschöpfende Antwort kann ich auch nicht geben. Wie schon gesagt, ein gutes Fitnesslevel ist auch protektiv - zumindest in meiner Erfahrung.

Reinhard: Gibt es sonst noch probate Mittel wieder herunter zu kühlen, wie feuchte Wadenwickel oder Fußbäder?

Prof. Mathias Mäurer: Wie schon geschrieben, kleine Schlücke eisgekühlter Getränke. Die Kühlung funktioniert übrigens auch über Arm- oder Stirnbänder, was in bestimmten Situationen pragmatischer ist als Fußbäder. Sie können auch ein Funktionshirt in die Kühltruhe legen und kalt überziehen.

Katharina: Danke für die Antwort!

Prof. Mathias Mäurer: Gern geschehen.


Allgemein - Laura.P.: Hallo, bin tagsüber auch meistens im "Dunkeln" um es einigermaßen auszuhalten. Aber ehrlich gesagt, ich werde dabei schnell depressiv. Dann versuche ich in einen Einkaufsladen mit Klimaanlage zu fahren um mich dort zu erfrischen:)


Sabo: Guten Abend, ein zwei warme/ heiße Tage sind kein Problem. Sauna oder sonnenbaden auch nicht. Aber bei länger andauernder Wärme meldet sich Schleiersehen oder langsame kleine Schritte, muskelzucken etc. dauert dann auch wieder mehrere Tage bis ich mich erholt habe. Ist das auch Uhthoff oder doch eher Fatigue?

Prof. Mathias Mäurer: Uthoff


Allgemein - Else: Draußen, nur wenn es nötig ist. Die Wohnung ist tagsüber eine "Dunkelkammer", um so wenig Wärme wie möglich reinzulassen. Klima-Anlage im Auto und Büro sind wirklich hilfreich, aber ich stelle sie nicht so tief ein. Grob um die 22 Grad und das ist ok für mich. Ich hoffe, ich habe es jetzt richtig gemacht. Ich bin zum ersten Mal aktiv dabei.



Allgemein - Katharina: Das ist eine tolle Idee, Laura! Ja, das mit den Depris im Dunkeln ist so eine Sache! Ich "verzieh" mich oft in so alte Gebäude, das Münster hier bei uns ist so eine eiskalte Oase und es gibt viel zu schauen!


Astrid: Meine Frage: Halte mich z.Zt. fast ausschließlich in der stark abgedunkelten Wohnung auf. Symptome haben sich eindeutig verstärkt - anhaltend. Doch Schub oder Ulthoff? Bei der letzten Hitzeoperiode hatte ich keine verstärkten Symptome. Danke!

Prof. Mathias Mäurer: Das Uthoff-Phänomen ist vorübergehend - in der Regel geht es besser wenn es kälter wird (Nachts, Klimaanlage) - wenn Symptome mehr als 24 h kontinuierlich anhalten, sollte man auch an einen echten Schub denken. Im Zweifelsfall mal mit dem Neurologen Kontakt aufnehmen.

RTS: Gibt es neue Medikamente (in der Pipeline)? für sekundär progrediente Fälle?

Prof. Mathias Mäurer: In der Pipeline sind schon einige ganz interessante Konzepte. Im Moment spricht man viel über Anti-Lingo, Biotin, Phenytoin.. Aber das muss natürlich alles noch durch die klinische Prüfung. Wir warten jetzt natürlich gespannt auf die Ergebnisse zu Tysabri bei SPMS - die sollten im Herbst kommuniziert werden.

Else: Vielen Dank für Ihre Antwort

Prof. Mathias Mäurer: Gern geschehen.


Allgemein - Sabo: Bei mir funktioniert schwimmen an solchen Tagen ganz gut. Kühles Wasser und Bewegung entspannen und machen zumindest kurzzeitig wieder ein wenig fitter.



Allgemein - Laura.P.: Ja, Schwimmen lieb ich dann auch. Man muss sich halt zu helfen wissen!



Allgemein - Sabo: Stimmt, Not macht erfinderisch. Und die kaputten Nerven wollen halt immer mal wieder überlistet werden. ;-)


idefix: Hallo Herr Prof. Mäurer ich schwöre im Sommer auf grünen Tee und kühlende Lebensmittel (Ananas, Apfel, Avocado, Bambussprossen, Banane, Birne, Blumenkohl, Champagner, Chicoree, Erdbeere, grüner Tee, grüner Salat, Kefir, Krabben, Milchprodukte, Oliven, Orangen, Pampelmuse, Pfifferlinge, Rhabarber, Salz, Spargel und Tomaten) gibt es für die Wirksamkeit eine wissenschaftliche Erklärung?

Prof. Mathias Mäurer: Klingt gut - bei Ihnen würde ich durchaus im Sommer mal vorbeikommen... Ich glaube das braucht man auch gar nicht wissenschaftlich zu erklären - solche Lebensmittel bevorzugt ja fast jeder bei der Hitze und es mag in der Tat mit einer Art innere Kühlung zusammenhängen - wegen der physikalischen Kälte und der leichten Verdaulichkeit/geringerer Energieverbrauch - gilt allerdings nicht für Pfifferlinge (die sind vielleicht nur zufällig reingerutscht)


Allgemein - Laura.P.: Habt ihr auch am meisten Probleme mit dem Sehen? Dachte schon, ich brauch ne neue Brille, aber als es etwas kühler war, wars eindeutig besser.


Charlotte: Guten Abend! Ich bin diesen Sommer das erste Jahr vom Uhthoff-Phänomen betroffen, v.a. alte Schubsymptome treten wieder auf unter der Hitze. Umso länger die Wärmephase jetzt aber schon andauert, desto merkwürder kommen mir meine Beschwerden vor: ständig tritt was Neues auf, auch Symptome, die ich bisher überhaupt nicht kannte; die bleiben dann ne Weile - Stunden oder auch 1, 2 Tage -, dann kommen wieder andere. Ist das normal? Ich dachte immer, dass sich bei Wärme nur schon dagewesene Symptome verschlimmern...?

Prof. Mathias Mäurer: Ja, so besprechen wir das in der Regel auch mit den Patienten - aber in der Realität ist es ja häufig komplexer. Deshalb hätte ich auch kein Problem damit auch die "merkwürdigen" Beschwerden mit der Temperatur-abhängigkeit zu erklären.


Allgemein - Laura.P.: Hat jemand von euch eine Kühlweste? Welche Erfahrungen?


RTS: Was bedeutet "klinische Prüfung" etwa wie Studie Phase 1, 2 ode 3 ?

Prof. Mathias Mäurer: Phase III


Allgemein - Lucy: @Laura: alle alten Symptome komme bei mir wieder Eine Kühlweste habe ich auch, aber ich komme mit der nicht so zurecht, besser sind die Kühlambänder und Wadenwickel



Allgemein - Laura.P.: Ein guter Tipp ist auch Wassermelone eisgekühlt geniessen



Allgemein - Katharina: Ich schwör´auf frisches, eisgekühltes Ingwerwasser............



Allgemein - Sabo: Ingwerwasser ist auch mein neuer Favorit. Mit frischer Zitrone und ein paar minzblättern.....



Allgemein - Lucy: @Katharina: Ingwer ist Schweißtreiben... wenn ich das nehme bin ich in wenigen Sekunden klatschnass geschwitzt



Allgemein - idefix: Ich trinke gerade Ingwerwasser mit einer Limette-Scheibe... Schleck ;)))


Katharina: Wenn ich also für mich jetzt zusammenfasse: Muss mir keine großen Sorgen oder Gedanken machen, weil das Sehen, Gehen, Greifen, Begreifen schlechter wurde. Ist nach der Hitze wieder vorbei!

Prof. Mathias Mäurer: ja, das ist ziemlich wahrscheinlich.


Allgemein - Laura.P.: klingt lecker, ich glaub ich mach mir das jetzt gleich, habe frische Ingwerwurzeln da. Mmmmh.



Allgemein - Katharina: @idefix, Du bist aber auch ein Leckermäulchen............ Wollte heute Schwülinchen sein.............. Und Du?



Allgemein - Nette: kühles Mineralwasser mit Holunderblütensirup funktioniert auch - lecker



Allgemein - Laura.P.: @Lucy Schwitzen kühlt ja bekanntlich auch;)



Allgemein - Lucy: Laura: aber bei mir steigt auch die Körpertemperatur, zwar nur um so 0,3-0,4 Grad, aber das reicht schon. Daher keine Lebensmittel die noch mehr für innere wärme sorgen, zumindest bei mir nicht.



Allgemein - Else: Ich habe seit kurzem ein Kühlshirt und trage es jetzt gerade. Mir hilft es schon und ich empfinde es als angenehm. Ich bin sogar am überlegen, ob ich mir noch ein Bandana gönne, um auch den Kopf ein wenig zu kühlen, wenn ich auch mal draußen bin.


Anna: Guten Abend Hr. Dr. Mäurer, seit ca.3 Tagen ist mein re. Bein so verkrampft, dass ich heftige Schmerzen habe und das Gehen schwierig ist. Durch meinen “unphysiologischen” Gang ( Gleichgewichtsstörungen, Ataxie,Parese li.Bein) ist bei mir u.a. der Rücken sehr verspannt. Ich denke, dass diese Verspannung im Bein auch davon kommt oder hängt das evtl. mit der momentanen Hitze zusammen? Zur Info: habe SPMS mit EDSS 5,5. Herzlichen Dank! Anna

Prof. Mathias Mäurer: Ich denke, dass durch die Hitze wahrscheinlich die Spastik verstärkt wird. Daher könnte es neben Kühlung auch sinnvoll sei mit eine antispastischen Medikament (z.B. etwas Backofen [gemeint ist das Medikament Baclofen, siehe auch Prof. Mäurers Kommentar unten, Anm.d.R.]) gegenzusteuern.

Katharina: Ich danke Ihnen, Sie haben mir den Abend gerettet und wahrscheinlich die Nacht! Und wenn es nicht so sein sollte, ja, dann gibt´s halt wieder Kortison! Ah, übrigens Kortison! Verstärkt dies bei der Hitze die Symptome noch? Oder soll man lieber Dexamethason nehmen? Haben Sie da Erfahrungswerte?

Prof. Mathias Mäurer: Cortison macht ein Hitzegefühl und kurbelt auch die Energiegewinnung an - das gilt für jedes Cortison. Wenn man es zur Behandlung eines Schubes braucht wären mir diese "Nebenschauplätze" allerdings egal.

idefix: Ich hatte während zwei besonder heißer Tage Cortison. Abends hatte ich dann Probleme mit dem Atmen. Kann das mit den Wassereinlagerungen zu tun haben, obwohl ich nicht meckern kann, da es bei mir nicht so heftig ist.

Prof. Mathias Mäurer: das ist schwierig zu sagen. So auf die Ferne möchte ich mich da nicht festlegen.

Nette: Wie kann ich unterscheiden, ob die Symptomverschlechterung aufgrund der Hitze kommt, oder doch ein Schub ist? Einfach abwarten bis die Hitzeperiode vorbei ist?

Prof. Mathias Mäurer: Wie schon gesagt, ein Schub ist durch eine kontinuierlich-anhaltende Verschlechterung gekennzeichnet, während das Uphoff-Phänomen stark schwanken kann. Aber aktuell - bei dieser extremen Temperatur mag das mit der Differenzierung schwierig sein. Ich würde es pragmatisch sehen, wenn die Symptomatik nicht allzu schwer ist, vielleicht lieber erst mal abwarten, was passiert wenns kälter wird.


Allgemein - Laura.P.: @Lucy, ah ok, dann ist das natürlich noch unangenehmer



Allgemein - Laura.P.: @Else Wo hast du das Shirt her? Kann man das bestellen?



Allgemein - Katharina: Lucy, wirklich? Habe gehört, dass die Rennfahrer nach jeder Tour de France Etappe Ingwerwasser trinken!



Allgemein - Lucy: Laura: und ich bin wirklich klatschnass geschwitz, da bringt keine Deo mehr was...


Reinhard: Backofen, ist dies ähnlich Sirdalut?

Prof. Mathias Mäurer: oh - ich hasse diese automatische Korrekturprogramm. Ich meine natürlich nicht Backofen ;-) sondern Baclofen - ist von der Wirkung her ähnlich wie Sirdalud, vom Wirkmechanismus allerdings etwas anderes.


Allgemein - Lucy: @Katharina: bei Fieber wird gene Ingwertee gegeben um das Schwitzen zu unterstützen



Allgemein - Else: Ja, ich habe es von E.cooline. Die findest du im Netz auch unter diesem Namen. Ich habe mir bewusst das Kühlshirt ausgesucht, da ich mir die Option offen halten wollte, noch etwas drüber zu tragen, falls ich es mal im Büro tragen möchte. Die Westen haben fast alle einen Reißverschluss und tragen wohl mehr auf als das Shirt.



Allgemein - idefix: Katharina, aber klar doch ;))). Man gönnt sich ja sonst nix. In Kötzing bekamen wir immer unterschiedlich aromatisiertes Wasser. Auf nen halben Liter Wasser, ne Brombeere, Kirsche, Halbe Aprikose



Allgemein - Else: @ Idefix: das war dann aber eine "harte" Mischung :-)


Reinhard: Kann die Einnahme der Antispastika auch am Tag kontraproduktiv sein? Das die Muskulatur zu viel Spannung verliert?

Prof. Mathias Mäurer: ja klar, das ist ja das generelle Problem von Antispastika - aber wenn man vorsichtig dosiert ist das häufig halb so wild.


Allgemein - idefix: Else nicht alles zusammen. Immer nur ein Stückchen Frucht. In mein Apfelsaftschorle gehört immer ein Stück Zitrone....


idefix: Als das Gewitter kam konnte ich wieder besser atmen

Prof. Mathias Mäurer: Dann hat es wahrscheinlich weniger mit dem Kortison zu tun gehabt.


Allgemein - Nette: @idefix - sind halt echt Sparmaßnahmen in mehrfacher Form!!!



Allgemein - Else: @ Idefix: Das hatte ich auch nicht vermutet, aber eine Brombeere auf 0,5 l Wasser ist ja schon "knackig". ;-)



Allgemein - Katharina: Ja, ja idefix, wenn Petrus grollt, nimm Atemgolt ;)))


Lee: Hitze kann Schübe auslösen, zumindest bei mir war das so. In der Sonne gelegen, ein paar Stunden später Farbverfremdung im Sehen bis es ganz dunkel wurde auf einem Auge.Dauerte Monate bis ich wieder sehen konnte, bis heute ist das Sehen noch nicht so wie vorher, das ist nun 10J. her.

Prof. Mathias Mäurer: Die MS hält sich nicht an Jahreszeiten, auch Schübe können im Sommer auftreten - das heißt aber nicht gleich, dass Hitze Schübe auslöst.


Allgemein - idefix: Schon, es ist aber Wahnsinn wie Stück Frucht Wasser aromatisiert. Volvic und Co machen das künstlich ;)


helke: Hallo, ich gehöre noch zu den "Anfängern", da ich meine gesicherte Diagnose erst letzten Monat bekommen hab. Ich bin quasi 2 Monate mit dem Schub rumgelaufen.Nach 4 tagen cortison wurden die Symptome besser. Das ist jetzt 2 Wochen her- jetzt sind es plötzlich ganz andere Missempfindungen. Kommt das auch durch die Hitze?

Prof. Mathias Mäurer: Wie gesagt, so relevante Frage kann ich schlecht auf die Ferne beantworten. Ein Uthoff-Phänomen ist möglich, aber im Zweifelsfall mit dem Neurologen vor Ort besprechen.

idefix: Was halten Sie von kneippschen Güssen zum Trainieren der Nervenleitungen???

Prof. Mathias Mäurer: Ich finde Kreippsche-Güsse ok, ich glaube aber, Ihre Wirkung auf molekularer Ebene ist begrenzt.

Katharina: Haben Sie jahreszeitlich gesehen einen Anstieg von Schubpatienten im Sommer zu verzeichnen?

Prof. Mathias Mäurer: Nein, dazu sind mir keine Daten bekannt.


Allgemein - mona: Guten Abend, besteht die Möglichkeit bei uns MS Erkrankten eine Klimaanlage steuerlich abzusetzen? Welche Voraussetzungen sind nötig?



Allgemein - idefix: Else probiere es einfach aus. Ich hätte es auch nicht gedacht. Katharina, guter Tipp mit Atemgold. Hab mir heute ein Minzstöckchen gekauft, vielleicht sollte ich das mal in küles Wasser werfen - also ein paar Blättchen.


Katharina: Ich glaube auch, dass die Wechselduschen auf molekularer Ebene begrenzt sind. Hab´das mal auf Empfindungsebene getestet und bei der Hitze war der eiskalte Guss wesentlich angenehmer, als der Wechsel! Oh, sorry, sollte in die Plauderecke!

Prof. Mathias Mäurer: Ok.

idefix: Schade, aber auch wieder nicht, da ich eine Frostbeule bin ;D.

Prof. Mathias Mäurer:

Moderator Patricia Fleischmann: @mona: Bitte in das Feld "Frage an den Experten" posten, das obere Schreibfeld - danke !

mona: Guten Abend, besteht eine Verbindung zwischen Darm und Uhthoff Symptom? Wenn ich zu etwas mehr Nahrung zu mir nehme bekomme in die besagten "Zuckungen" und mein linkes Auge verschlechtert Singh massiv. Kann es auch von der Art der Nahrung abhängen? Vielen Dank vorab

Prof. Mathias Mäurer: Das Uthoff-Phänomen beschreibt die Temperaturabhängigkeit der Leitfähigkeit/Entladungsfähigkeit von Nervenfasern - mit dem Darm kann ich daher keine Verbindung herstellen.

Hengobengo: Guten Herr Prof. Mäurer! Bekam letzten Jahres die Diagnose CIS, aufgrund Sensibilitätsstörungen welche vom Bein bis zur Brust aufsteigen. Hat sich nach Kortisongabe nahezu komplett zurückgebildet, bis auf ein Kribbeln hier und da + Lhermitte. Bei hohen Temperaturen - eben solche wie diesen Sommer - ist das Lhermitte und das Kribbeln viel schwächer ausgeprägt - also das Gegenteil von Uhthoff. Ist das normal ?

Prof. Mathias Mäurer: Es gibt immer wieder Patienten, die mir berichten, dass es ihnen bei warmen Temperaturen eher besser geht und sie unter der kalten Jahreszeit leiden. Sie sind da nicht alleine mit ihrer Erfahrung.

mona: mona: Guten Abend, besteht die Möglichkeit bei uns MS Erkrankten eine Klimaanlage steuerlich abzusetzen? Welche Voraussetzungen sind nötig?

Prof. Mathias Mäurer: Da kenne ich mich zuwenig aus - das muss der Steuerberater beantworten. Wir besprechen das Thema Klimaanlage/Klimatisierung häufig mit Betriebsärzten im Hinblick auf die Arbeitsplatzgestaltung von MS Patienten, aber das ist ein anderes Thema.


Allgemein - Katharina: idefix, am besten Schokominze, da hast Du dann Schokolade auch noch dabei!



Allgemein - idefix: Aber erst nach Acht aus dem Kühlschrank ;D


Petra: Wie schnell sollten Uthofsymptome bei Multipler Sklerose verschwinden? Reicht eine kalte Dusche? Ich frage mich, ob man das als MS-Kranke selbst testen kann. Haben Sie einen Vorschlag? Es wäre ja nicht schön, wenn man einen Schub der Hitze zuschreibt anstatt ihn zu therapieren.

Prof. Mathias Mäurer: Vollkommen richtig. Die Idee mit der kalten Dusche ist daher ok.

mona: Muss man bei den Antrag auf Schwerbehinderung angeben, dass man bereits bei kleiner Anstrengung nicht einfach ins Auto steigen und losfahren kann?

Prof. Mathias Mäurer: Die Erwähnung der Hitzesensitivität im Antrag kann nichts schaden.

Katharina: Seit ich MS habe, schwitze ich schlecht, als ob etwas blockiert! Mein Oberkörper fühlt sich an wie eingeschnürt, ebenso die Beine! Kann das mit Uthoff in Verbindung gebracht werden?

Prof. Mathias Mäurer: Wir haben das partiell auch bei MS Patienten beobachten, die wir in unseren Sportstudien untersucht haben. Einige hatten in der Tat Probleme mit dem Schwitzen und dadurch mit Ihrem Temperaturhaushalt. Ich habe ehre die Hypothese, dass dies ein Ausdruck der Schädigung des autonomen/vegetativen Nervensystems ist. Die MS kann das ja auch mit betreffen. Ist halt nicht so im Focus der wissenschaftlichen Aufmerksamkeit.

Moderator Patricia Fleischmann: @Hengobengo: Auf AMSEL-Facebook - www.amsel.de/facebok - haben vor ein paar Wochen viele unseren Beitrag zur Hitze kommentiert und da waren einige, die sagten, dass sie sich erst ab 25 Grad anfangen wohlzufühlen, wenn ich das hinzufügen darf.

idefix: Wie verträgt sich Sport mit Wärme? Ich gehe wenn, früh laufen und Taiji am Morgen. Wenn es so heiß ist werde ich mit Zunahme der Wärme träger. Ist das einfach normal oder Uhthoff?

Prof. Mathias Mäurer: Ich denke das ist normal - ich laufe aktuell auch lieber in den Abend oder Morgenstunden.. Aber wie gesagt, durch Fitness läßt sich das Uphoff-Phänomen eindämmen, daher ist Sport generell empfehlenswert.

mona: Lieber Professor Mäurer - Gibt es Studien die mit sich MS und Darmproblemen beschäftigen? Oder gibt es eine Verbindung zu Lymphknotenschwellungen und Uhthoff "Zuckungen"?

Prof. Mathias Mäurer: Wenn der Lymphknoten wegen einer Infektion geschwollen ist und die ggf. zu Fieber führt, dann kann dies wiederum zu einem Uthoff Phänomen führen. MS kann zu Problemen am Darm führen, damit beschäftigen sich auch viele Artikel zur symptomatischen Therapie.


Allgemein - idefix: Patricia, zu denen hab ich früher auch gehört aber inzwischen werde ich bei zunehmender Hitze zur Höhlenbewohnerin ;)))


idefix: Hat das sportliche Training dann etwas mit Training der Nervenbahnen zu tun??? Aber dann müßten doch auch physikalische Impulse wie Wechselbäder doch dann auch helfen...

Prof. Mathias Mäurer: Ich glaube nicht, dass man Nervenfasern trainieren kann - also nicht im eigentlichen Sinn. Die körperliche Fitness führt einfach dazu, dass sie (kardiovaskulär) nicht so schnell überhitzen.

RTS: Vielen Dank Hr.Mäurer für Ihre Bereitschaft, Geduld und Beantwortung meiner Fragen . Danke auch an Patricia Fleischmann. Bis zum nächsten mal.

Prof. Mathias Mäurer: gerne - mir hat es Spass gemacht.

Claudia: Wie hat Herr Uthoff denn dies alles entdeckt? Gemessen, beobachtet oder selbst erlebt?

Prof. Mathias Mäurer: Wilhelm Uthoff war Augenarzt (1853 - 1927) und hat das Phänomen bei seinen Patienten mit Sehnervenentzündung beschrieben. Die physiologische Erklärung für die Beobachtung kam erst später.

mona: ...eine Ergänzung Lyphknotenschwellung durch Copaxone, komme irgendwie nicht weiter mit meiner Darmsache. Danke trotzdem

Prof. Mathias Mäurer: ja, sieht so aus ;-)

Moderator Patricia Fleischmann: @idefix: Kann ich verstehen. Ist aber auch ein harter Sommer dieses Jahr...

mona: Alles Gute und Danke.

Prof. Mathias Mäurer: Auch Ihnen alles Gute.

Claudia: Welchen Sport empfehlen Sie bei Rollifahrern?

Prof. Mathias Mäurer: Im Moment ist Schwimmen sicherlich das beste.

idefix: Danke für die Beantwortung der Fragen :) Schönen kühlen Abend :)))

Prof. Mathias Mäurer: Auch Ihnen einen kühlen Abend.


Allgemein - Claudia: Nochmals vielen Dank an Herrn Prof. Mäurer! Der Freud´sche mit dem "backofen" war gut! Seh jetzt wieder klarer und freu´mich , wenn Herr Uthoff sich wieder verabschiedet!



Allgemein - idefix: Ich will mein Azorenhoch von früher zurück. Die Temperaturschwankungen sind die Hölle. Mein Kreislauf entfernt sich da zu oft unerlaubt... Aber ich bin gut trainiert ;D bei 70:50 steh ich noch ;D



Allgemein - Lucy: danke auch für die Infos.



Allgemein - Claudia: Ja, mensch idefix, Du mit deinem Kreislauf und dem niederen Blutdruck....... Übrigens: Bin als Katharina gestartet und nach einer kleinen PC-Panne, bin ich jetzt als Claudia wieder da, weil mir signalisiert wurde, dass Katharina schon vergeben ist! Der Name natürlich!


Moderator Patricia Fleischmann: Liebe Chatter, lieber Herr Prof. Mäurer, trotz gnadenloser Hitze an diesem Julitag haben Sie alle tapfer durchgehalten - danke dass Sie da waren ! Ich denke, alle Fragen konnten geklärt werden. Der AMSEL-Chat verabschiedet sich nun in die Sommerpause. Auf AMSEL.DE und unserem Facebookauftritt gibt es natürlich weiterhin Neuigkeiten. Für uns jedoch: Allen miteinander einen schönen Sommer und auf ein Wiederchatten am Dienstag, 1. September.

Redaktion: AMSEL e.V., 21.07.2015