Mitglied werden

Schmerzen bei Multipler Sklerose - Dr. Michael Fritz antwortet

Nicht jede Multiple Sklerose verursacht Schmerzen. Wenn es jedoch so ist, müssen diese auch behandelt werden. Dr. Michael Fritz antwortet kommenden Dienstag im AMSEL-Experten-Chat.

Schmerzen bei Multipler Sklerose können viele Ursachen haben. Hauptsächlich treten sie im Rahmen von MS-Symptomen auf, zum Beispiel:

  • Trigeminusneuralgie
  • Spastik
  • Muskelschmerzen als Folge von Schonhaltungen zum Beispiel durch immobile Gliedmaßen
  • Kopfschmerzen
  • grippeähnliche Schmerzen als Nebenwirkung von Medikamenten

Welche Medikamente gegen MS-Schmerzen?

Manche der MS-bedingten Schmerzen können mit herkömmlichen Schmerzmitteln behandelt werden, andere jedoch nicht. Hier spielen dann zum Beispiel Epilepsiemittel eine Rolle. Egal, wodurch die Schmerzen entstehen: Sie sollten schnellstmöglich behandelt werden, um kein sogenanntes Schmerzgedächtnis entstehen zu lassen. Nicht immer ist den Betroffenen jedoch klar, woher ihre Schmerzen kommen und, ob sie überhaupt mit der Multiplen Sklerose zusammenhängen.

Dr. Michael Fritz bringt im Multiple-Sklerose-Chat der AMSEL Licht ins Dunkel rund um MS-Schmerzen. Er beantwortet Fragen von Betroffenen wie Angehörigen kommenden Dienstag, 15.10.2019 von 19 bis 20:30 Uhr.

Redaktion: AMSEL e.V., 10.10.2019