Mitglied werden

Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur bei MS

TCM/ Akupunktur können bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich sein: Schmerzen, Fatique, Missempfindungen, Gangstörungen, Schalfstörungen, zum Beispiel, wei Dr. med. Ulrich März im Multiple-Sklerose-Expertenchat erklärt.

Moderator Patricia Fleischmann: Liebe Chatter, willkommen zum Multiple-Sklerose-Chat der AMSEL nach der Sommerpause! Heute geht es um ergänzende Therapien der Traditionellen Chinesischen Medizin, wie zum Beispiel Akupunktur. Dr. Ulrich März antwortet ab 19 und bis 20 Uhr. - Auf Ihre Fragen sind wir schon gespannt.

SteLa: Guten Abend Herr Dr. März, kann TCM und/oder Akupunktur im akuten Schub helfen? Welche Symptome lassen sich durch TCM oder Akupunktur lindern? Grüße SteLa

Dr. Ulrich März: Hallo SteLa, im akuten Schub wie auch dazwischen kann TCM/Akupunktur bei einer Vielzahl von Beschwerden hilfreich sein: Schmerzen, Fatique, Missempfindungen, Gangstörungen, Schalfstörungen zählen dazu. Wie gut ein Patient auf die Behandlung anspricht ist individuell sehr unterschiedlich.

 

Dr. Ulrich März

  • Facharzt für Allgemeinmedizin, niedergelassen seit 1985
  • Zusatzbezeichnung Chirotherapie
  • KV-Zulassung zur Durchführung der psychosomatischen Grundversorgung
  • 1986: A-Diplom Akupunktur bei der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur
  • ab 1987: Weiterbildung Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) in Deutschland, Österreich und China, B-Diplom der Universität Witten-Herdecke
  • 2000/01: Ausbildung in Craniosacraltherapie
  • seit 2000: Lehrbeauftragter für Akupunktur und TCM an der Universität Ulm
  • Buchautor "Leitfaden Akupunktur" (mit Claudia Focks)

Marie: Sehr geehrter Herr Dr. März, neben MS (ED 2011, unter Tysabri seit 11/12 schubfrei) leide ich seit etwa sechseinhalb Jahren an täglichen Kopfschmerzen. Medikamentös bin ich "austherapiert". Auch verschiedene andere Therpien (inkl. multimodale Schmerztherapie) haben nicht geholfen. Sehen Sie eine Chance, dass mir TCM bzw. Akupunktur noch helfen kann, oder muss ich mich mit dem Dauerschmerz abfinden? Vielen Dank!

Dr. Ulrich März: Sehr geehrte Marie, bei Kopfschmerzen, die sonst nicht ohne weiteres beeinflussbar sind sollten Sie auf jeden Fall Akupunktur probieren, hier kann sehr oft eine deutliche Bessserung erreicht werden.

Kedi: Guten Abend Herr Dr. März! Ich habe sehr schwere Fatigue (v.a. körperlich) und sitze deshalb inzwischen im Rollstuhl, früher habe ich u.a. Tai Chi praktiziert. Meine Frage nun: wenn es Akupressurpunkte gibt, die in manchen chinesischen Kampfkünsten genutzt werden, um das Chi des Gegenübers temporär zu "lähmen" (was ja u.a. körperliche Schwäche zur Folge hat), gibt es dann auch entsprechende Möglichkeiten, das Chi zu (re)aktivieren und somit vielleicht auch körperliche Fatigue zu behandeln? Vielen, vielen Dank für Ihre Antwort, diese Frage treibt mich nämlich schon eine ganze Weile um. Beste Grüße, Kedi

Dr. Ulrich März: Guten Abend Kedi, es gibt eine ganze Reihe von Akupunkturpunkten, die stärkend wirken und das Qi positiv beeinflussen können. Diese können mit Akupressur, sanft wirksam, mit Laser, stärker wirksam, oder mit Akupunkur, stark wirksam. stimuliert werden. Bei Fatique werden im Rahmen der TCM vor allem auch chinesische Arzneipflanzen eingesetzt.

SteLa: Viele Heilpraktiker etc. sind der Meinung dass es auch ohne Basistherapie geht. Mich würde Ihre Meinung interessieren?

Dr. Ulrich März: Aus meiner Sicht sollte auf eine Basistherapie nicht verzichtet werden. Es gilt herauszufinden, welche derartige Therapie bei welchem Patienten am besten wirkt. Das ist oft nicht einfach.

Kedi: Besten Dank! Da grade sonst niemand eine Frage zu haben scheint, etwas weit vom Thema vielleicht: Inwiefern lassen sich heimische Verwandte anstatt der eingesetzten chinesischen Heilpflanzen verwenden, gibt es dazu Erkenntnisse?

Dr. Ulrich März: Jeremy Ross hat darüber ein Buch geschrieben. Es ist aber fraglich, ob ein einzelner TCM-Arzt die über eine sehr lange Zeit erprobte Wirkung chinesischer Helpflanzen so einfach auf heimische, andere Pflanzen übertragen kann. Allerdings verwendet die TCM viel Pflanzen, die auch bei uns verbreitet sind, wie z.B. KNöterich, Engelwurz oder Aster. Ich selbst verwende lieber die erprobten Pflanzenteile der TCM, die in Europa in hoher und kontrollierter Qualität erhältlich sind.

HERBSTLAUB: Guten Abend. Wie findet man Therapeuten für Akupunktur gezielt bei MS? Zahlt das die Kasse?

Dr. Ulrich März: Guten Abend Herbstlaub, am besten Sie schauen sich die Websites von TCM-Ärzten in Ihrer Nähe an und/oder lassen sich dort auch telefonisch oder per E-Mail Auskunft geben, ob die Erkrankung in der betreffenden Praxis häufig behandelt wird. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht.

Moderator Patricia Fleischmann: Liebe Chatter, gern dürfen Sie über das untere Schreibfeld, die "Plauderecke", Ihre Erfahrungen mit TCM austauschen.

Karsten: Ich hab es selbst nicht geglaubt, aber meine Nackenschmerzen waren nach wenigen Akupunktursitzungen weg. Wenn es wieder los geht, hole ich mir ein neues Rezept. Das ist besser als Ibu. Frage: Kann meine Schwester ähnliche Erfolge für ihre Beine erwarten? Sie hat Restles Legs und Spastik. Ibuprofen hilft bei ihr nicht.

Dr. Ulrich März: Hallo Karsten, Nackenschmerzen sind natürlich einfacher zu behandeln als Restless Legs oder Spastik. Trotzdem können auch diese Symptome gebessert werden. Wichtig ist hier, wie auch bei allen anderen komplizierteren Symptomen, dasss eine ganzheitlich orientierte Untersuchung, Anamnese und Therapie erfolgt. Das heißt: bei verschiedenen Patienten können bestimmte Symptome eine unterschiedliche Auswahl von Akupunkturpunkten und Arzneimitteln erfordern. Ganzheitlich heißt konkret: wirklich alle Symptome eines Patienten, körperlich und psychisch, ob vermeintlich nicht mit der Grunderkrankung zusammenhängend oder nicht, müssen gesammelt und auf Krankheitsmuster überprüft werden.

idefix: Lieber Herr Dr. März, ich war in der TCM in Kötzting und habe schon vor Jahren die Diagnosen Milz Qi Schwäche und Leber Qi Stagnation bekommen wobei ich denke, daß Milz Qi Schwäche auf meine Fatigue hindeutet. Haben sie einen Tipp für mich bzgl. meine Fatigue. Hingerate dabei meinen Eisenmangel zu beseitigen, der meine Fatigue verstärkt hat. Die Medis sind nicht meins ich nehm nur CBD.

Dr. Ulrich März: Lieber Idefix, in Kötzting waren Sie schon an einer guten Adresse. Wahrscheinlich haben die Ihnen eine Milz-Qi stärkende und Le-Qi bewegende Rezeptur verordnet. Und auf jeden Fall: Die Blutchecks nicht vergessen, Eisen, Vitamine, Schilddrüsenhormone usw. das kann alles auch eine wichtige Rolle spielen.

HERBSTLAUB: Danke für Ihre Antwort. Ich finde immer sehr fraglich, warum teure Medikamente gezahlt werden (Basistherapie) z. B. Und alternative Dinge nicht, die dann eventuell bei schweren Beschwerden helfen könnten. Die Basistherapie lindert ja keine Symptome. Schade

Dr. Ulrich März: Tja, die Strategien der Kassen sind oft schwer zu durchschauen. Das gibt es viel Einfussfaktoren ...

SteLa: Hallo Herr Dr. März, ist eine Augenakupunktur nach John Boel eine Möglichkeit eine Sehnerventzündung zu behandeln?

Dr. Ulrich März: Hallo SteLa, John Boel macht auch nicht wirklich was Besonderes, er hat sich halt auf Augen spezialisiert. An die weit vorn am Augapfel liegenden Abschnitte des Sehnervs kommt man mit Akupunktur ganz gut ran. Weiter drinnen wird es schwieriger. Da muss mit Methoden gearbeitet werden, die entzündliche Aktivitäten im gesamten Organismus angehen.

Anna: Ich habe schon ganz unterschiedliche Erfahrungen mit Akupunktur gemacht. Neben der Erfahrung des Arztes, kann es sein, dass die Umgebung auch eine Rolle spielt? Ich meine, wie gut man sich trotz Nadeln im Körper entspannen kann für 15 bis 20 Minuten?

Dr. Ulrich März: Hallo Anna, neben der Punktauswahl und der Nadelung gibt es viele weitere Faktoren, die der Entspannung während einer Akupunkur förderlich sind: keine deutlichen Nadelschmerzen, angenehme Raumtemperatur, bequeme Lage, Vertrauen in den betreffenden Arzt, positive Gedanken ...

SteLa: Hallo Herbstlaub, mir wurde in Köln Benedikt van Almsick empfohlen. Er ist Heilpraktiker mit TCM Ausbildung, behandelt MS. Ich selbst war bis dato aber noch nicht bei ihm. Gruß SteLa

idefix: Danke für die Info. Ich hatte dort auch gut behandelt worden zu sein. Ich habe dort auch Qi Gong gelernt und bin fasziniert von der Wirkung. Ich habe später an einer Taiji-Studie teilgenommen. Das ist in Verbindung mit Yoga mein Sportprogramm. Aber alles ist ziemlich ruhig. Gibts auch noch was schnelleres als Sportart???

Dr. Ulrich März: Im Prinzip ist jede Sportart geeignet, die einen nicht zu sehr belastet oder gar auslaugt. Bewegung ist Leben! Die wichtigste Funktion des Qi ist es, für Bewegung zu sorgen. Das sollte man so gut es geht unterstützen. Schnell: wie wär´s denn mit Tischtennis?

Nadine: Guten Abend, mich würde interessieren: gibt es nach der TCM eine Art Erklärung für Multiple Sklerose?

Dr. Ulrich März: Guten Abend Nadine, eine Erklärung, wie es zu der Erkrankung kommt, gibt es nicht. Es gibt Theorien, welche Faktoren beteiligt sein könnten, das ist alles.

Allgemein - Nadine: idefix: Ich mache auch Yoga. Wenn ich gut drauf bin, auch mal mit schnellen Wechseln, zum Beispiel Hund und Kobra. Ich kann dir noch schwimmen und nordic walking empfehlen. Da kann man sich auch richtig auspowern, wenn man Kraft hat. Jane: Geht Akupunktur trotz Spritzenangst? Die kommt bei mir von vielen Jahren Basistherapien spritzen. Irgendwie hab ich vor Akupunktur auch ziemlich Respekt deshalb.

Dr. Ulrich März: Es ist schon so dass die Akupunktur von Personen, die Angst vor Spritzen haben, als unangenehmer wahrgenommen wird. Das kann aber durch einen erfahrenen, einfühlsamen Arzt, durch eine sanfte Nadelung und durch den Einsatz besonders feiner Nadeln deutlich reduziert werden.

Nadine: Darf ich da nochmal nachfragen, welche Faktoren diskutiert werden?

Dr. Ulrich März: Faktoren die Hitze auslösen, was teilweise dem entspricht was bei uns Entzündung genannt wird. Faktoren, die Stagnation von Qi auslösen, z.B. Anspannung, Stress, genetische Einflüsse, Umwelteinfüsse.

SteLa: Welche Faktoren wären das?

Dr. Ulrich März: Siehe oben bei Nadine

idefix: Tischtennis ist leider nix mit meinen Augen früher hab ich gerne Badminton gespielt aber inzwischen schlag ich nur noch am Federball vorbei. ;/

Dr. Ulrich März: Tanzen!!

SteLa: Danke, Herr Dr. März!

Dr. Ulrich März: Sehr gern!!

Jane: Ok, danke

Dr. Ulrich März: Auch sehr gern!!

Moderator Patricia Fleischmann: Liebe Chatter, die Stunde ging sehr schnell vorbei - haben Sie Dank für Ihre Fragen. Die nutzen auch anderen Menschen mit Multipler Sklerose, sobald das Protokoll online ist. Ein weiteres riesiges DANKE geht an Dr. Ulrich März, der uns heute Abend seine Zeit geschenkt hat, um zu antworten. Am 15. Oktober ist der nächste Chatt, dann mit Dr. med. Michael Fritz und dem Thema Schmerzen rund um die MS. - Ihnen allen einen schönen weiteren Abend!

Allgemein - idefix: Hallo Nadine, wenn ich alleine unterwegs bin hab ich meine NordicWalking-Stöcke dabei.... Schwimmen sollte ich wieder anfangen

Redaktion: AMSEL e.V., 18.09.2019