Mitglied werden

Heinz Rudolf Kunze für Kinder mit MS

23.12.08 - Gemeinsam mit Purple Schulz rockte der deutsche Literat, Sänger und Musicaltexter zugunsten des Deutschen Zentrums für Multiple Sklerose im Kindes- und Jugendalter.

"Reine Nervensache" hieß Kunzes Debütalbum von 1981. Nun rockte der deutsche Texter und Sänger zugunsten MS-kranker Kinder und Jugendlicher. Und da war ganz schön was los in der Göttinger Stadthalle am 9. Dezember, wie die AMSEL-Onlineredaktion erfuhr. Zusammen mit Purple Schulz und vor 450 Gästen bot der Altrocker - unter anderem Interpret der deutschen Version von "Lola" - ein feines Benefizkonzert. Initiiert hatten es Prof. Dr. Jutta Gärtner, Direktorin der Abteilung Neuropädiatrie, und Prof. Dr. Wolfgang Brück, Direktor der Abteilung Neuropathologie.

Die Einnahmen sollen dem Deutschen Zentrum für Multiple Sklerose im Kindes- und Jugendalter an der Universitätsmedizin Göttingen zugute kommen. Noch gab es keinen Kassensturz, darum ist die Einspielsumme derzeit offen. Fest steht allerdings der Betrag von 10.000 Euro, den Teva/Sanofi Aventis dem Zentrum anlässlich des Konzertes übergeben haben.

Quelle: Universitätsmedizin Göttingen, 22.12.08

Redaktion: AMSEL e.V., 23.12.2008