AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

Daniela Adomeit

wer-rastet-der-rostet


Inhaltsbereich

Abstauben und danach ne Woche Urlaub.

08.04.2015, 10:51, Kommentare (2)

Mit der MS haben wir es alle nicht leicht. Aber was mich immer ganz besonders anstresst ist die eingeschränkte Belastbarkeit meines Körpers! Und dazu noch das Unbeständige. Mal bin ich den kompletten Tag fit, egal was ich tue und am Nächsten reicht mir schon ein wenig abstauben und ich fühle mich danach Urlaubsreif.

Was ich dagegen mache: Eine gute Planung ist unvermeidbar und am besten so flexibel gehalten, dass man an schlechten Tagen das ganz verschieben kann. Das geht natürlich nicht mit allem. Die Termine die sich nicht verschieben lassen, werden für einen Tag alleine geplant, an diesem Tag wir nix anderes hinzugefügt. Das geht nicht immer alles glatt, aber was läuft im Leben schon glatt?

Also, man sieht ohne gute Planung und ordentliche Tagesstruktur ist der Fatique nicht beizukommen. Und der innere Schweinehund kommt leider auch noch dazu. Mit dem darf man sich zusätzlich auch noch herum ärgern.

Heute habe so einen „abstaub-Urlaubsreif“ Tag. Das merke ich an meiner Erschöpfung nicht nur mental/kognitiv sondern auch körperlich. Meine Bewegungen sind fahrig, ich lasse viel fallen und habe zu allem dann auch noch einen leichten Tremor.

Was jetzt zu tun ist. Erst mal eine Stunde ruhen und dann ab auf´s Rad und den Körper in Schwung bringen. Das funktioniert nicht immer aber relativ oft.

Also Bewegung um der Fatique Herr zu werden ist leider nicht zu umgehen. Aber dabei nicht vergessen, die Dosis macht´s. Ich will mich nicht auspowern wenn ich eh schon schlapp bin, sondern eine leichte Anstrengung reicht da vollkommen aus….

 


Kommentare (2)


22.04.2015, 21:16, Henning

Jeder tag ist anders und doch ziemlich gleich. Sinnvolle Betätigung wäre gut. Kann doch nicht nur mit ms beschäftigt sein.:- Hometrainer schaffe ich 5-10 min. Dann lange fernsehen,essen,lange schlafen...


10.04.2015, 16:30, edss

Der Markt braucht dringend Hometrainer für Katzen. Unglaublich, wie faul die manchmal sind! Und dieses entspannte Schnurren! Das können wir nicht dulden! Ich wünsche dir einen guten Tag!


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

Daniela Adomeit

Mehr über mich

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Impressum