AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

PharmaShrek

PharmaShrek


Inhaltsbereich

Das Treffen mit der alten Dame

28.08.2012, 12:34, Kommentare (4)

 

Mein SoWi Seminar in Bremerhaven war überwältigend. Das Seminar, das ich im August besucht habe, hat mir im positiven Sinne einen richtigen Anschub gegeben. Das Buch von Sonja Wierk „Dem Leben wiedergegeben“, in dem sie ihre Auseinandersetzung mit der Krankheit und ihre selbstentwickelte Therapie beschreibt, kenne ich schon seit ein paar Jahren und konnte mich sehr gut in die Texte reindenken und einiges auch praktisch anwenden und für mich nutzen. Der Workshop mit Ulla, Sonjas Tochter, die als Ergotherapeutin die Seminarleiterin war, hat dann aber doch eine ganz andere Qualität. Sie erinnert unermüdlich daran, spürsam mit sich selbst umzugehen und den Körper liebevoll anzunehmen. Jede Bewegung ganz klar anzudenken und in Worte zu kleiden. Der Körper braucht eine klare Ansprache, um genau zu wissen, was und wie er es tun soll. Diese Dinge haben wir unendlich geübt, um dann auch festzustellen, dass genau das wichtig ist und gut klappt: klare Anweisungen, die dann dafür sorgen, dass unser Körper die Befehle auch richtig ausführt. Er weiß schließlich, wie es geht! Und niemals aufgeben, wenn es beim ersten Mal noch nicht so gut klappt! Diese Aussage haben wir gebetsmühlenartig immer wieder von der guten Ulla gehört, die ihre Mutter sehr lange im Umgang mit den Auswirkungen der MS beobachtet hat. Diese Frau ist so ein quirliger, lustiger und lebensfroher Mensch, dass ich mich ihrem Charme nicht entziehen konnte. Wir haben viel gelacht mit ihr und über sie und genau das ist auch ein wichtiger Bestandteil der SoWi Therapie: Das Leben und das eigene Schicksal nicht so ernst nehmen und lieber viel Spaß haben und sich des Lebens freuen. Das war dann auch in diesem Umfeld und in dieser wunderschönen Nordseeumgebung nicht schwierig. Für das Seminar gab es drei Höhepunkte: eine Wattwanderung, um barfuß den Boden zu erspüren, ein Lifemusik-Abend mit Ullas Skiffleband (wunderschön, lustig und mitreißend) und zuletzt, aber sehr überwältigend der Auftritt der alten Dame, die es sich nicht nehmen lässt, einen Teil des Seminars mit zu übernehmen. Das war schon sehr ergreifend und verblüffend, die 87jährige Sonja zu erleben, die sehr interessiert und hellwach sich die Probleme einiger Teilnehmer anhörte und Tips dafür parat hatte. Für mich steht auf jeden Fall fest: Das kann ich öfter gebrauchen und deshalb werde ich sicher bald wieder hinfahren.        


Kommentare (4)


29.08.2012, 09:46, pharmashrek

Ja, gerne! Ich kann es nur jedem empfehlen, der Zugang zu dieser Art der Gesundung hat.


29.08.2012, 08:31, Kristall

He, nimmst Du mich mit? ;-)


28.08.2012, 21:31, PharmaShrek

Liebe Kristall Das ging mir ganz genau so. Und jetzt bin ich so froh, dass ich es "gewagt" habe, obwohl ich dachte, das brauch ich doch gar nicht. Das Ergebnis für mich ist einfach überzeugend und ich denke schon wieder darüber nach, mich für das November-Kurzseminar anzumelden.

Alle Kommentare zeigen


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

PharmaShrek

Mehr über mich

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2014. Alle Rechte vorbehalten Impressum