AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

eallora

e allora

Suche im Blog


Inhaltsbereich

Erstmal... hallo!

24.11.2016, 08:21, Kommentare (2)

Hallo ihr (hoffentlich) Lieben!

 

Es ist eher Zufall dass ich über euch gestolpert bin. Auch einen Blogbeitrag wollte ich nie schreiben. Aber nun bin ich hier und muss langsam erkennen, dass es vielleicht doch nicht so verkehrt ist, sich mit anderen auszutauschen.

 

Ich selbst bin weiblich, habe meine Diagnose «MS» (nach fast zwei nervenreibenden Jahren) im April diesen Jahres erhalten und bin bisher ganz gut damit zurecht gekommen. Anders gesagt: ich habe es wahrscheinlich noch nicht wirklich realisiert. Zur Zeit bin ich Beschwerdefrei – jedenfalls denke ich, dass es so ist. Ich habe nämlich keine Ahnung welche Symptome ich einer MS anhängen könnte und wie verschieden Schübe sein können. Zum anderen will ich gar nichts damit zu tun haben. Alle Beschwerden die ich habe, ordne ich also zuerst etwas anderem zu, bevor ich es auch nur Ansatzweise mit der MS in Verbindung bringe.

 

Nun ist es tatsächlich so, dass ich seit einer gefühlten Ewigkeit erkältet bin. Bestimmt schon drei Wochen, mal ist es besser, mal schlechter. Aber nichts nützt, damit es ganz weg geht. Meine MS Nurse hat mir gesagt, dass dies nur indirekt mit MS zu tun hat. Sie erklärte mir, dass sich Krankheiten hartnäckiger halten können. Nun wollte ich von euch wissen… Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht? Ganz schlimm sind übrigens auch meine Regelbeschwerden – früher habe ich davon nichts bemerkt. Seit ich mein Medikament nehme, könnte ich heulen, die Krämpfe tun so weh!

 

Was sind also eure Erkenntnisse betreffend Wehwehchen mit MS?

Oder merkt ihr davon gar nichts?

 

Habt einen schönen Tag.


  • Vorheriger
  • Bookmark:
  • Nächster

Kommentare (2)


12.12.2016, 08:46, eallora

Liebe Franzi Danke :-) Cool, dass die Fatique und Migräne besser geworden sind! Kopfschmerzen habe ich auch echt häufig, wenn auch nicht Migräneartig - zum Glück. Was bekommst du vom Homöopathen? Ich werde es demnächst mit Akupunktur probieren, vielleicht nützt ja sowas bei mir. Ausprobieren wollte ich das schon lange einmal. Meine Therapie habe ich mitte Juli begonnen und zwar mit Plegridy. Kennst du dieses Medikament? Lg


08.12.2016, 11:05, Franzi

Hallo, es ist super dass du nicht alle Wehwehchen auf dir MS schiebst. Tolle Einstellung! Meine Fatique, Migräne etc habe ich immer präsent gehabt, seit dem ich schwanger war und nun Mutter bin ist das abgeklungen... reine Kopfsache also bei mir... Wegen der dauerhaften Erkältung kann ich sagen dass ich das gerad selber habe ... Aber dank meines Homöopathen wird das besser... Was für ein Medikament nimmst du denn? Die senken ja in bestimmten Bereichen dein Immunsystem, deswegen bist du anfälliger.. LG


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

eallora

Mehr über mich

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten Impressum