AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)

Daniela Adomeit

Stress/Entspannung/Psyche


Inhaltsbereich

Warum einen Blog schreiben?

15.09.2017, 12:26, Kommentare (3)

Warum schreibst du eigentlich einen Blog über MS?

 

Häufig werde ich gefragt warum ich einen Blog über meine MS Erkrankung schreibe.

Klar jeder weiß wenn man ein Tagebuch führt dann kann man sich einigen Ballast von der Seele schreiben. Was erst man auf Papier gebannt, oder eben heutzutage online, ist nicht mehr ganz so präsent im Kopf.

Aber mir hilft es zusätzlich mich zu erinnern. An schlechtere Zeiten wenn ich Gute habe und an gute Zeiten wenn ich Schlechte habe. Oft lese ich einen Beitrag von vor drei oder vier Jahren und denke dabei, wow so ist es mir mal ergangen. Ich kann mir manches kaum noch vorstellen. Vor allem die Zeit im Rolli und die danach. Was habe ich mich reingehängt. Dann überlege ich wieder ob ich das heute nochmal so schaffen könnte. Oft würde ich nein sagen. Aber ich hab es ja schon einem geschafft, warum könnte ich es kein zweites Mal?

Alte Beiträge lesen ist wie alte Bilder anschauen und in Erinnerungen schwelgen. In guten wie auch in schlechten Zeiten. Denn das Schlimmste was passieren kann ist das Vergessen. Im Blog auf Eis, so kann ich es jeder Zeit wieder holen und mich erinnern. Und oft habe ich dabei ein Lächeln auf den Lippen und denke, ja so war es mal, aber jetzt ist es anders und das ist auch gut!

Und wenn ich dabei auch noch einige Leser persönlich erreiche, dann freut es mich umso mehr!



Kommentare (3)


19.09.2017, 13:18, edss

Ein privates Tagebuch schreibe ich nicht. Undenkbar, dass diese schrillen Geschichten jemandem in die Hände fallen.Bloggen ist besser! Kurze Texte. Bilder. Raum für Ideen und Reflexionen. Den alten Schrott habe ich mit Vergnügen aus dem Netz entfernen lassen. Ich definiere mich nicht so oft mit meiner Vergangenheit. Die Gegenwart interessiert mich mehr.


17.09.2017, 14:26, lupocane

Ich halte es auch für unabdingbar, sich beim Blog Schreiben immer bewusst zu sein, dass es sich nicht um ein geschütztes, privates Umfeld handelt, welches den Beitrag liest. Darum schwingt mir beim Formulieren persönlicher Erfahrungen und Gefühle die Frage mit, ob ich sie auch vor - eventuell auch mal nicht wohlmeinenden - Fremden äußern würde. Andererseits ist der Blog eine Chance, mit meinen Gedanken andere Menschen als die üblichen Freunde zu erreichen und eventuell auch einmmal andere Reaktionen darauf zu erhalten. - Mein Tagebuch bekommt viel mehr und sehr viel Ungeordneteres beschrieben. Aus wenigem davon entsteht dann manchmal ein Blogbeitrag.


16.09.2017, 09:45, Sonnenschein

Für mich gibt es einen entscheidenden Unterschied zwischen BLog und Tagebuch: Mein Tagebuch ist etwas privates, das teile ich -allerhöchstens-mit meiner besten Freundin. Ein Tagebuch kann ich auch nach Jahren immer wieder herausholen und mich erinnern. Wenn ich einen Blog schreibe, erreiche ich viele Menschen, welche mich teilweise gar nicht kennen. Diese Menschen bilden sich ein Urteil über mich, dem bin ich ja irgendwie schutzlos ausgeliefert. Dies hat mich bisher abgehalten, zu bloggen. Deshalb finde ich die Frage gut: warum einen Blog schreiben......?


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten Impressum