AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)


Inhaltsbereich

Andere Dimension

21.12.2016, 08:12, Kommentare (2)

Hallo Zusammen

hatte lange nichts mehr geschrieben war beruflich zu sehr eingespannt. Jetzt am Jahresende lasse ich noch mal alles revue passieren. Es war ein schwieriges Jahr für mich da sich mein Zustand immer weiter verschlechtert weil ich ja die schleichende Form der MS habe. Ich habe mich aber auch dieses Jahr wieder zu mehreren Angeltripps nach Frankreich aufgemacht um meine Grenzen auszuloten. Hierzu muss ich sagen das ich mein lieblings Hobby in dem Styl nicht mehr lange ausüben kann weil man halt seine Beine braucht, vielleicht noch 2 Jahre da der Rollstuhl schon auf mich wartet, eh ich mein schon da ist. Ich versuche ihn sowenig wie möglich zu nutzen da ich mich momenten noch wenn ich ihn nutze wie ein Mensch zweiter Klasse fühle aber das sitzt bei mir zwischen den Ohren, stattdessen quäle ich mich mit meinem Gehstock ab aber mehr als 100m sind da nicht drin,"Na ja"! Ich bin da halt etwas schienant aber eigentlich geht es nicht mehr ohne! Ich habe jetzt auch meinen GdB erhöt bekommen auf 80aG, super oder. Ich hab vor 10 Jahren oder 15 Jahren noch aktive Fussball gespielt und bin weite Strecken gejoggt oder Stunden mit dem Hund unterwegs gewesen, oh man das ist schon 15 Jahre her?! Es fällt mir alles was mit laufen zutun hat so unentlich schwer und es ist jeden Tag der Krampf eh Kampf aufs neue wie bei vielen von euch auch! Ich werde nächstes Jahr mal in die Sauerlandklinik gehen und mich nach langer Zeit mal wieder untersuchen zulassen, mal schaun was dabei ausser "nichts" rauskommt! Man muss halt in anderen Dimensionen denken!

Jetzt mache ich erstmal mit meiner Familie Urlaub auf der schönen Ostseeinsel Fehmarn und versuche was abzuschalten.

Werde wohl das letzte mal auf Meerforellen fischen, der Gedanke an das letzte mal ist nicht schön aber auch hierfür braucht man seine Beine!

Wie schon die Überschrift sagt, sind das andere Dimensionen!

Frohe Weihnachten und ein schubfreies und gesundes neues Jahr!

GlG Stefan



Kommentare (2)


21.12.2016, 18:44, Holger Schönfeld

Hallo Stefan, kann Deine Worte sehr gut nachvollziehen, bin in der gleichen Situation. Alles soweit ok, aber das Laufen halt. Mit dem RollStuhl habe ich mich insoweit angefreundet, dass ich ihn für weitere Strecken mittlerweile insofern ganz gern nutze, da ich mobiler bin, Kraftreserven zur Verfügung habe und meine Körperhaltung nicht vollständig ruiniere. Allerdings mache ich seit 4 Jahren die intrathekale Kortisontherapie und bin seitdem stabil bzw. könnte mich mit mehr Training wohl auch steigern, aber ich arbeite auch noch. Die Sauerlandklinik war übrigens mal Vorreiter dieser Therapie. Ich wünsche Dir Frohe Weihnachten und alles Gute für 2017


21.12.2016, 16:05, Corinna

Lieber Stefan, ich finde es gut, dass du hier berichtest und man muss auch mal die schlechten Dinge loswerden. Ich hoffe für dich, dass das nicht so eintrifft wie du es befürchtest und dass du weiter angeln wirst mit wie ohne Rollstuhl. Ich habe es gerade mit einer anderen degenerativen Krankheit zu tun, aber ich kenne das Gefühl, dass man denkt, es geht nicht mehr weiter. Das stimmt nicht. Es geht immer weiter, aber vielleicht geht es nicht mehr so weiter sondern anders. Petri Heil und lass dich nur etwas hängen, das muss manchmal sein. In dieser Zeit schöpfen wir Kraft, um unser Leben umzugestalten. Frohe Weihnachten und ein gutes 2017!


Kommentar schreiben:
Name:

E-Mail: (Freiwillig)
Die Abfrage des folgenden Codes dient der Spambekämpfung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Geben Sie bitte das Ergebnis der blauen Rechenaufgabe ein.

   Den Code Vorlesen lassen (mp3)

Ergebnis:


Navigation Inhaltsboxen

Über mich

Stefan Steuper

Mehr über mich

Eine W3 WERK Produktion © AMSEL e.V. 2018. Alle Rechte vorbehalten Impressum