Wie war das Leben vorher??

Zum Ausleiten von Quecksilber findet man auch bei YouTube viele Videos:
https://www.youtube.com/results?search_query=schwermetall+klinghardt+ausleiten

Die Ursachen für ein defektes Entgiftungssystem liegen wahrscheinlich vor der Geburt

Sorry Rainer, … hätten uns unsere Eltern nach ihren Erlebnissen etc. am besten nicht in die Welt gesetzt…
Defektes Entgiftungssystem folge ich Dir noch aber den Quak von Klinghardt teile ich nicht dann können wir gleich weitermachen mit Dahlke, Strunz,… vielleicht auch noch Hellinger… und andere, die immer die Schuld auf vorherige Generationen schieben…

Schau doch Gretelchn und Luisa Neubauer an…
Gretelchen ist mit der Rennjacht mit Boris Hermann zur UNO… Mit der Kontkki wärs glaubwürdiger gewesen…

Dann der Spruch „ich laß mir von Euch nicht meine Zukunft klauen - ich weiß wie sie es gemeint hat - mir fiel der Besuch im 1. Weltkriegsmuseum ein und die Gesichter der 15/ 16 Jähtigen Jungs die in den Schützengräben jämmerlich verreckt sind… Sowas ist Geschichtsvergessenheit, das kommt von Schule brauchen wir nicht…

Umweltverschmutzung durch weggeworfene Aludosen und Müll von MCD Tüten…

Was haben unsere Vorgängergenerationen falsch gemacht - viel. Sie waren genauso Ergebnisse ihrer sozialen Umstände wie die Späteren.

Wir haben ums Abi rum Grün gewählt wegen der braunen Suppe der Reps. Wir haben wie wild Müll getrennt und fanden es genial zum ersten Mal 200 auf der Autobahn zu fahren…

Klar die Industrialisierung war mit viel Dreck in der Luft verbunden. Zu dumm daß die, die auf den Diesel schimpfen keine Ahnung davon haben, daß diesel nicht nur mit Diesekraftstoff gerechnet hat…

Hey es gibt das Internet aber Lesen und Verstehen will gelernt sein. Wir wissen immer alles besser vergessen aber, daß immer eine Entwicklung dazu gehört… Haben sie schon 1960 schon gewußt was 2020 so alles möglich ist.

Vieles was heute ein NoGo ist war früher hip…
Und nu???

Wir können leider nicht zaubern. Wir sind nicht bei wünsch Dir was sodern bei so isses…

Ok zurück zur Buli…

Warum? Wahrscheinlich alles nur Zufall oder “bad luck”.

Malte Henk hat dazu 2017 einen netten Essay geschrieben “Unberechenbarkeit: Alles Zufall?” - https://www.zeit.de/2017/01/wahrscheinlichkeit-zufall-unberechenbar-fragen (leider mittlerweile hinter einer Paywall)

Und müsste man das nicht in einen großen Blubild erkennen können?
Und wäre es dann nicht einfach,wir entgiften die Patienten,dann bleibt auch die MS ruhig?
Nee,so einfach ist das nicht.Der Körper scheidet doch von allein alle Schadstoffe aus,solange man 2 funktionsfähige Nieren hat ,denke ich oder irre ich da?

Liebes Frühlingskind,

wenn es mal so einfach wäre
Was ist mit der Leber?
Eine große Hilfe könnte Alpha-Liponsäure sein. Das wird von vielen hier genommen. Auch ich nehme es.
Hier ganz viel dazu:
https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&ei=CdceYJ-fHo-3kwX6kICoCQ&q=leber+entgiften+alpha+liponsäure&oq=alpha+liponsäure+leber+ent&gs_lcp=CgZwc3ktYWIQAxgAMgYIABAWEB46BwgAEEcQsAM6CAghEBYQHRAeUIONBFjf4gRg1PYEaAFwAngAgAGaAogB-wWSAQUwLjQuMZgBAKABAaoBB2d3cy13aXrIAQjAAQE&sclient=psy-ab

Ob es hilft kann ich nicht versprechen.
Trotzdem liebe Grüße
Rainer

“Aber ich frage mich ob die Biografie eines Menschen möglicherweise Ursache sein könnte?
Zum Beispiel, Mobbing,Rufmord,Armut,Extremer Stress auf der Arbeit etc.
Menschen die ich bisher kennenlernte die Krebs oder MS hatte,das sind nicht soviele die ich kenne hatten alle mit sehr viel Ballast zu kämpfen?
Wie seht ihr das?”

Ne, ich glaube nicht an die Stresshypothese als Ursache für MS oder Krebs.
Die meißten Menschen sind mal enormen Belastungen in irgendeiner Form ausgesetzt, aber die wenigsten erkranken an MS.

Was ist z.B. mit dem Aspekt, dass mehr Frauen als Männer erkranken?
Oder der Aspekt der Äquatornähe?
Dann der Aspekt Ernährung - mehr Milchprodukte weniger Ballaststoffe.
Oder warum erkranken z.B. Südafrikaner und australische Ureinwohner so gut wie nie an MS?
.
.
.

Danke für den Tipp,ein Versuch ist es Wert.
LG

Für mich ist das alles eine Folge der Sonneneinstrahlung.
Dadurch wird zu wenig Vitamin D gebildet und der Körper funktioniert nicht richtig. Wahrscheinlich wird der Körper auch nicht richtig zusammengebaut bevor er geboren wird. Meine Vermutung deshalb: die Mutter hat zu wenig Sonne abbekommen. Das hört sich blöd an, aber es könnte gut so sein.

@Yay,dann könnte die Theroie des niedrigen Vitamin D Spiegel im Vordergrund rücken. Einige lassen sich ja damit behandeln,hätten angeblich Erfolge.
Wie lange ist fraglich.
Aber doch auch unbedingt ein Versuch Wert,sollte man merken Schübe,Schübe,Schübe trotz Basistherapie. Dann denke ich würde ich abbrechen und mich erstmal mit hochdosierten Vitamine D behandeln lassen.
Übrigens findet mein Neuro,wäre nicht von Nöten,obwohl im großen Blutbild sichtbar.Habe mir dann von einen anderen Neuto verschreiben lassen,der es für sehr sinnvoll hält.

Bin mir sicher meine Mutter hatte genügend Sonne,aber ich nicht .War als Kind Monate im Krankenhaus, durfte die Räumlichkeiten nicht verlassen.
Und auch so öfter in der Wohnung aufgehalten.Nur die ersten 5 Lebensjahre war ich ständig draußen, erst als wir in die Stadt zogen,als Schulkind war ich eher mehr drin.

Das Vitamin D war bei mir bei 35…eigentlich doch gut …bin immer draußen in den Bergen unterwegs. Trotzdem MS…

Ja,sind alles nur Spekulationen.Interresant war aber das ich nach 3 Wochen Schwindel nicht zum Arzt bin,weil ich keine Diagnose wollte sondern einfach 5 Tage runter nach Italien gefahren bin.Dann war es weg.Einfach so?Zufällig?Diagnose bekam ich erst Jahre später.
Vielleicht hatte auch der Extreme Stress den Schwindel hervorgerufen,und es hatte gar nichts mit der MS zu tun.Auchbdie Fahrt nach Italien war Stress pur,18 Stunden,Stau zwei kleine Kinder.Ankunft,Betten überziehen,einkaufen,kochen.Temeratür über 43 Grad.
Aber trotzdem fit wie ein Turnschuh.
War es die Sonne,Luft und Meer oder einfach nur ,dass man einfach nur alles für paar Tage hinter sich gelassen hatte?
Denke auch das ist nicht so einfach,wenn es so wäre würden einige wohlhabenden MS ler einfach auswandern,wegen der Sonne.
Fakt ist aber ebend schon,dass wir zu wenig Sonne in Deutschland abbekommen.

Hattet ihr den bei Amsel schon Erkrankte die über Coimbra berichtet haben,über ihre Erfahrung?
Denke halt,ist schon was für den dicken Geldbeutel aber wenn es nützlich wäre,wär ich natürlich dabei.
Sparen kann man woanders.
Grad zur Corona Zeit,nicht wirklich schwer.
Aber wer will schon seine paar Groschen rauswerfen,wenn es dann doch nur Werbung ist und nichts bringt?

Coimbra kann bestimmt auch nervig sein. Du musst immer darauf achten wenig Kalzium zu essen oder zu trinken. Warum sollte man sich ein Hormon/Vitamin zu hoch dosiert zuführen ohne dass es eine med. Evidenz gibt für einen Nutzen.

Zum einen brauch man einen Arzt, der Ahnung haben und permanent kontrollieren.
Bei calciumarm krieg ich schon wieder Schreikrämpfe… Osteoporose…

Ich hab sie schon lange und geh damit um. Frauen bekommen oft mit zunehmendem Alter Osteoporose. Männer sind da nicht zu vergessen auch sie bekommen Corti und viele Neuros haben die Notwendigkeit von Calcium entdeckt…

Keiner ist Ronaldo und wird permanent von Ärzten überwacht und kann bei Bedarf mal kurz nach Brasilien fliegen…

Gut,man kann immer nur danach gehen was andere Patienten berichten.Und ich denke die Medikamente die man ja wirklich bis ans Lebensende nehmen muss,haben ja leider auch nicht bei allen Patienten Erfolge,und die Nebenwirkungen sind auch nicht so tolle.Calcium trinke ich nur in Form von Mineralwasser.
Käse und Milch oder Joghurt nehme ich kaum zu mir da ich von Stunde Null Lactose Unverträglichkeit habe.das wäre also kein Problem.

Hast Du kein Problem mit Osteoporose???

Nein,absolut nicht.Bin 78 geboren,also viele bekommen es ab 50denke ich.Liege ich da falsch?
Calcium hol ich wie gesagt nur über Wasser zu mir.

Ich bin 70 geboren und hatte den Krempel mit 35… ok bei mir war es eine NW der Chemo. Aber Osteoporose ist eine NW von Corti…

Durch Calcium, D3! Und K2 hab ich meine Werte gehalten

Eben gibt immer Möglichkeiten den Körper zu unterstützen.