Hallo ihr lieben
Ich bin irgendwie völlig verunsichert
Meine Ms ( seit 3 Jahren ) verläuft bisher gut , keine großen Schübe oder Ausfälle
Habe 20- 27 Läsionen alle im Kopf
Nun gibt mir meine Praxis nur 3 Mittel zur Wahl

  • Tecfidera
  • copaxone
  • Aubagio

Tecfidera zwei versuche , musste nach 3
Monaten absetzen weil Blutwerte sehr Grenzwertig

Copaxone zweite Versuch - habe Probleme mit ausschlägen etc.

Aubagio - mit Mitte 30 besteht bei mir noch ein Kinderwunsch

Habe das Gefühl , dass meine Arztpraxis einfach nichts anderes verschrieben kann / will
Liege das mit den Krankenkassen / Regress zusammen ?
Es gibt doch so viel mehr Medikamente ?

Ich bin echt do verzweifelt , dass ich am Ende gar nichts nehmen werde … das hat ja auch nichts mit Lebensqualität zu tun sich so rumzuplagen….
Will einfach aktiv was dagegen machen und meine Ruhe haben ….:frowning:
Seit 2,5 Jahren geht das nun so

Hallo, hast du denn einmal nachgefragt, weshalb dir nichts anderes vorgeschlagen wird? Vielleicht gibt es ja plausible Gründe.

Mancher Arzt setzt auf Hit hard and early. Deine Praxis scheint jedenfalls für dich Eskalation nicht für notwendig zu erachten.
Dass deine MS ja relativ ruhig ist, bestätigt deine Ärzte vermutlich auch darin.

Nächste Frage an dich: wie akut ist der Kinderwunsch??

Wenn ich richtig informiert bin heißt aubagio nicht, dass ich nie wieder Kinder haben kann, nur weil ich es einmal genommen habe.
Lediglich sollte man das Medikament lange vorher wieder absetzen bzw muss ausgewaschen werden.
Inwieweit das mit Strapazen verbunden ist, weiß ich allerdings nicht…

Hast keine Indikation für andere Therapien.
(Sei froh darüber, dass es nicht notwendig ist)

Nimm vit D! Wichtig!

2 „Gefällt mir“

Einfach mal selber googeln und dann dem arzt die worte in den mund legen . Normalen neurologen fehlt da einfach die erfahrung weil sie viel zu wenig ms patienten haben . Eventuell ein ms zentrum in deiner nähe suchen . Die haben zwar mehr erfahrung aber das muss dort nicht anderst laufen . Als ich damals im ms zentrum war sagte mir der arzt einfach . Hier haben sie 4 medikamente zur auswahl . Suchen sie sich eins aus . Erkundigen sie sich im internet . Nebenwirkungen haben sie alle . Das war damals mein beratungsgespräch von einem facharzt . Habe mich dann für tecfidera entschieden weil mir das der professor vom krankenhaus empfohlen hat .

1 „Gefällt mir“

Für mein Dafürhalten sind das die geeigneten Mittel für ein mildes Entzündungsgeschehen / milden Verlauf.

Wenn man spritzfreudig ist, gibt es vermutlich andere Alternativen.

Wenn man gleich “hart” ran will und das eventuell unötige schwerere Nebenwirkungsrisiko eingehen will, kommen auch andere Mittel mit in die Auswahl.

Frag den Arzt halt nach seinem “Warum”.

Gefühlt finde ich Aubagio bei bestehendem Kinderwusch auch nicht so ideal. Weiß der Arzt von Deinem Wunsch?

PS: Antwort auf die Themenüberschrift: → Nein!

2 „Gefällt mir“

Danke ihr lieben !!
Ich war in einer Ms Ambulanz damals wurde mir Ocrevus vorgeschlagen , angeblich schon PPms was sich bis heute nicht bestätigt hat , bis auf die vielen Läsionen ist nix weiter passiert
Jogge wöchentlich meine 10km , Arbeit in vz alles soweit ok
Meine jetzige Praxis ist Schwerpunkt Praxis
Meine Ärztin weiß vom Kinderwunsch , wobei mir Angehörige weiterhin davon abraten …
Ich habe einen Partner aber Kinder sind kein Thema momentan….

Interferone fallen aufgrund der depressiven Episoden aus …
@DaumenHoch Vitamin d nur in Verbindung mit k2?

“Nur” nicht … (Ich nehme kein Vitamin K!

Wird dadurch halt besser aufgenommen.

Wichtig ist, dass du da auf einen hohen Wert im Blut kommst (60-90)

Hat eine bessere Schubrophylaxe als Interferon :wink:

Ich habe vigantol D 1.000IE hier liegen
Damals gab es Tropfen mit K2

offtopic: Warum nimmst du Vitamin D ohne K ein?

Vitamin A K und E fördern Krebs bei Raucher :wink:

Ja von Vitamin a wurde mir auch das mit dem Krebs gesagt in der Uniklinik

Das sind ja die berüchtigten Nichtrauchervitamine (die bei uns leider noch immer verkauft werden; USA vom Markt genommen!).

Die Studien darüber mussten abgebrochen werden, da so viele auf einmal Krebs bekommen haben.

Also als Raucher (welch einer ich bin) ist es krebsfördernd!

Selbige gilt für zu viel B12! Dwg nie blind Vitamin B12 nehmen!!!

:hushed: Von A wußte ich. Bin aber NR.

B12 darf auf keinen Fall blind genommen werden (dwg halte ich nichts von diesem blinden Keltican nehmen)

Bei B12 wird schon länger vermutet, dass es krebsfördernd ist.
Soll auf keinen Fall einen gewissen Wert im Blut überschreiten!

Das mit B12 gilt auch für Nichtraucher?

JA!!!

Brauche Wörter zum Absenden …

Sorry xd und Danke :slight_smile: