Hallo,

seit nun 4 Jahren schlage ich mich mit folgenden Symptomen durchs Leben:

  • Kopfschmerzen (+Migräne mit Aura ca. alle 3 Monate)
  • gelegentlich Nackenschmerzen
  • selten Zahnschmerzen
  • Brennen/Steifigkeit in Oberschenkeln
  • Probleme beim Sehen (vorallem Lesen, Trübheit)
  • Gedächtnisschwierigkeiten
  • Konzentrationsprobleme
  • innere Unruhe
  • Kribbeln Füße/Hände (Ameisen laufen) , manchmal ganzer Körper
  • taube/r Nase/Kopf
  • unsicherer Gang (2x Muskelschwäche gehabt)
  • Probleme beim Sprechen
  • Müdigkeit
  • kalte Füße, starkes Schwitzen (Sommer)
  • Symptome verstärken sind bei Wetterwechsel (vorallem bei Schwüle)
  • Zittern Hände

Die aufgelisteten Symptome sind mal mehr, mal weniger ausgeprägt und teilweise auch Monate nicht vorhanden. das trübe Sehen begleitet mich jedoch ständig (vor 4 jahren zum ‘peak’ war es mir unmöglich zu lesen).
Bis dato war ich bei 2 Neurologen , hab ein MRT vom Kopf machen lassen (unauffällig) und diesen Test mit dem Schachbrettmuster und den Elektrostößen ( Kontakte an Kopf und Füßen).
Eine Depression wurde durch einen Psychiater auch ausgeschlossen, da der Neuro mich zu jenem schickte, weil es sich auch um eine ‘‘versteckte’’ Depression handeln könnte ohne psychische Symptome.
Jetzt nach 4 Jahren schlage ich mich immer noch so durchs Leben ohne dass mir irgendwie dabei geholfen wird, bzw. sich ernsthaft um eine Diagnose bemüht wurde.
Aktuelle Diagnose: Einbildung
Ich wäre auf eure Meinung gespannt und bedanke mich im Voraus.

MS ist es zu 100% nicht.

1 „Gefällt mir“

Ja denke ich auch!

Hast du sonst dein Leben mal betrachtet? Sitzt du viel vor dem Bildschirm? Daher vielleicht Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehprobleme und Nackensteifigkeit…
Auch wenn es blöd klingt, hast du genug Bewegung in deinem Alltag?

Hallo bube,

wir sind alles keine Ärzte, aber ich würde vorschlagen du gehst mal zum Physiotherapeuten und lässt dich einmal auf Wirbelblockaden testen.
Ich hab es auch machen lassen, auf eigene Faust als Selbstzahler.

Sone Blockade gerade im HWS/Nackenbereich kann all diese fiesen Dinge auslösen. Als die gute Dame sich meine Probleme (Seh Probleme, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Gleichgewichtsprobleme, Schwindel, jeden Abend kribbeln in den Beinen) angehört hat und mich abgetastet hat, stellte sich heraus das ich fiese Blockaden in der BWS und im Nackenbereich/HWS habe.
Bin dann zur Hausärztin und die hat mir ne Verordnung aufgeschrieben. Ja ich hab MS und all diese Symptome können auch bei der MS auftauchen, allerdings möchte ich ihr nicht immer die Schuld an allem geben. Zu mal meine Symptome kommen und gehen.
Nach einigen Terminen bei der Physio geht es mir auch schon ein wenig besser.

Ein Termin beim Orthopäden kannst auch machen, allerdings wartet man Wochenlang, dann verschreibt der dir evtl. ne Überweisung zur Physio und da wartet man auch wieder Ewigkeiten. Physio schadet nie!

Wie gesagt, wir sind keine Ärzte… Allerdings glaube ich nicht das du MS hast.

Alles Gute :raising_hand_woman:t3:

Fangen wir mal anders an (für uns sollte es ja auch einmal eine Abwechslung sein) und fragen die Fakten ab:

Gewicht? Größe? (BMI) Alter? Tätigkeiten im Alltag? Beruf? Sportliche Betätigungen in der Woche?

  • Keine MS, imho.

Uwe

Schade finde ich, dass wirklich MS Betroffene kaum Termine erhalten, während Leute mit
irgend welchen “Problemen” Neurologen unterhalten mit ihrem Kribbeln.

1 „Gefällt mir“

Was willst machen?
Kann es ja doch was sein, irgendwer muss ihn doch überwiesen haben?
Ich hatte nie solche Bedenken, dwg kann ich diese Hypochondrie auch nicht nachvollziehen.

Ich hatte und habe immer eine zu ausgeprägte Gleichgültigkeit bzgl einer möglichen Erkrankung oder Symptome.

Danke für eure Beiträge. Zum Orthopäden werde ich nächste Woche gehen.
Die Überweisung zum Neurologen erfolgte durch den Hausarzt.
Angst habe ich ehrlich gesagt nicht vor irgendeiner Diagnose, ich hätte einfach nur gerne eine.

Es gab auch mal eine Nacht in der meine Beine nicht nur gekribbelt, sondern schon extrem pulsiert haben. Im Anschluss hatte ich kaum Gefühl in diesen, gefolgt von starken Krämpfen und Brennen und das Laufen war sehr schwierig. Die Probleme beim Lesen , welches nahezu unmöglich war (hat sich wieder etwas gebessert), waren ja erst der Grund zum Arzt zu gehen ( Ich besuche Ärzte eher selten).

Zu mir: 1,79m 71 kg Beamter im Büro (stressfreies Leben) oft an der frischen Lust und am Wochenende öfter mal wandern.

Nochmals bedanke ich mich für eure Antworten!

Okay, sag mal Bescheid, was rausgekommen ist.

Wie kommst du auf stressfreies Leben im Zusammenhang mit deinen vielen Kribbelproblemen?

Wenn es ausschließlich ‘‘Kribbelprobleme’’ wären, würde mich das nicht weiter stören.

Deine Sachen halten aber nie länger als 24h an oder?
Das ist die erste Prämisse bei MS.

OK du bewegst dich genug, dachte vlt weil du dich nicht bewegst, aber prinzipiell gehört in eine andere Richtung geschaut. Also diese 24h Prämisse ist immer gegeben.

Die Symptome habe ich durchgängig mehr oder weniger stark ausgeprägt. Die extremen ,wie das Pulsieren der Beine oder das trübe Sehen haben sich nach Monaten/Wochen einigermaßen zurückgebildet, sind aber immer noch vorhanden.

OK, dann erklärt es die neurologische Untersuchung schon!

Du hattest ein VEP = OB (ohne Befund)
MRT = OB
Nervenleitmessung = OB

Also neurologisch wurden Probleme einmal ausgeschlossen, sonst wäre bei einer Untersuchung was rausgekommen.

Rest kann mit anderen Sachen zusammenhängen. Zb. Zucker, Physio, usw.

Wie kommst du auf stressfreies Leben, bei alle den “Dingen”? Stresst dich das nicht?

Selbstverständlich belasten einen diese Dinge. nur Generell leide ich unter keinem Terminstress.

Stress ist Stress

Was sagt denn der Augenarzt?
Gruß Anne

VEP ist ohne Befund