Amsel-Kontaktgruppenleitung

Klaus Odenwald - Tel: 06202-57072

Diese Liste wird ständig erweitert und aktualisiert...

Hinweis zu allen Links zu externen Seiten:

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung für Links - hat das Landgericht Hamburg entschieden, daß man durch die Erstellung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das Gericht - nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir distanzieren uns audrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und machen uns deren Inhalte nicht zu eigen.

Diese Erklärung gilt für alle verfügbaren Links auf diesen Seiten . . .

Über die Seiten des Bundesverbandes der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) besteht die Möglichkeit, zu den Seiten der DMSG-Landesverbände zu gelangen. Die DMSG-Seiten bieten ausführliche medizinische Informationen zur MS und den Zugang zur Datenbank.

» www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/index.php?w3pid=news&kategorie=aktuelles&kategorie2=uebersicht

Eine Zeitreise durch die Geschichte der MS.

» www.geschichte-der-ms.de

Informationen von der ganzen Welt ueber MS. Der Sitz der Gesellschaft ist in London.

» www.msif.org/en/about_msif/index.html

Ueber 600 rollstuhlgerechte und behindertenfreundliche Urlaubsquartiere finde Sie hier

» www.rollstuhl-urlaub.de 

Pflegeplaetze fuer junge MS-Kranke und Kurzzeit Tagespflege in Hockenheim

» www.pflege-manuela-offenloch.de 

Die Hilfe Heidelberg bietet auf ihrer Seite eine Liste mit Heidelberger Hilfsorganisationen an

» www.hilfe-hd.de 

Fortsetzung folgt...

Weitere Links finden sie auch unter

» www.amsel.de/service/index.php?kategorie=links

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

Amsel Veranstaltungen

11.11.2017 - 11.11.2017
11.11.2017 - 11.11.2017
08.12.2017 - 08.12.2017

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: