Zeposis

Hallo alle miteinander.
Gibt es hier jemanden der schon Zeposia nimmt?

Lg

Hallo Jesman,

ich garantiere dir, dass hier niemand Versuchskannichen spielen wird und diesen Schrott einnimmt.

https://www.ms-stiftung-trier.de/von-wegen-harmlos/

Warum fragst du nach einem kaum erforschten und gerade erst zugelassenen Medikament?

Nachtrag:

Es heißt Zeposia, ich wüßte mal gerne wer sich immer die Medikamentennamen ausdenkt.

https://service.celgene.de/rm-zeposia/patienten.html

Danke ja ich weiß das es Zeposia heißt, aber die Autokorrektur …

Hab nur gefragt, da es eines der Medis war die mein Neurologe erwähnt hat,

Unsere deutschen Neurologen, werden für diesen Mist gut von der Pharma bezahlt.

Hast du gerade erst deine Diagnose bekommen und was hat er noch erwähnt? Ich bin da immer etwas neugierig, weil die Auswahl oftmals völlig willkürlich ist.

Nein hab meine Diagnose schon seit 2010. Habs dann mal mit avonex und copaxone probiert. Dann lange nichts genommen, aber seit letztem Jahr ordentlich verschlechterter Az und auch die mrt Bilder zeigen eine deutliche Zunahme( auch Hws), deshalb würde ich wieder was nehmen wollen. Vorgeschlagen hat er noch Tecfidera ( das hab ich schon probiert letzten monat- geht gar nicht), aubagio und gilenya

Nein hab meine Diagnose schon seit 2010. Habs dann mal mit avonex und copaxone probiert. Dann lange nichts genommen, aber seit letztem Jahr ordentlich verschlechterter Az und auch die mrt Bilder zeigen eine deutliche Zunahme( auch Hws), deshalb würde ich wieder was nehmen wollen. Vorgeschlagen hat er noch Tecfidera ( das hab ich schon probiert letzten monat- geht gar nicht), aubagio und gilenya

Die Auswahl ist wieder typisch…

Gilenya hat eine andere Indikation als der Rest und Aubagio kann man eigentlich gutem Gewissens niemanden empfehlen, meine Meinung.

Hattest du auch Schübe? Was spricht gegen Tysabri, wenn er dir schon Gilenya vorschlägt?

Ja das hat er erwähnt. Ja zwei im letzen Jahr.
Tysabri hat er nicht erwähnt,

Ich finde Tysabri (Natalizumab) besser als Gilenya, aber das muss jeder Patient selber entscheiden. Es bedeutet halt alle 4 - 6 Wochen eine Infusion.

Beschäftige dich mal damit und den Risiken. Ich würde kein gerade frisch zugelassenes Medikament wählen.

Vielleicht bekommt dein Neurologe vom Tysabri Hersteller nicht genug Geld oder macht das mit den Infusionen gar nicht - alles nur Spekulation.

Wahrscheinlich hat er mir Tysabri nicht vorgeschlagen, da er genau weiß das ich keine Lust habe alle 4–6 Wochen da aufzuschlagen. Ein Grund warum ich letztes Jahr zu ihm gewechselt bin, war das meine alte Neurologin mich quasi rausgeschmissen hat, weil ich nicht alle 3 Monate zur Kontrolle da angetanzt bin.

Na ja werde mich mal noch weiter damit beschäftigen.

Danke dir jedenfalls
Lg

Ist ein Argument, aber was die Wirksamkeit angeht ist es erheblich besser als Gilenya und erst Gilenya und dann Tysabri ist wegen dem JC Virus und der PML die schlechtere Variante.