Konzentration

Hallo!
Ich habe seit ca. 3 Jahren MS und bis auf eine Sehschwäche (Sehnerventzündung) keine größeren Problem. Allerdings stelle ich in letzter Zeit fest, dass ich sehr unkonzentriert bin und mich die einfachsten Entscheidungen überfordern.
Die mangelnde Konzentration macht mir beruflich ziemlich zu schaffen, wenn es heiß ist ist es noch viel schlimmer. Teilweise kann ich den ganzen Tag über fast nichts arbeiten, meine Gedanken schweifen ständig ab. Selbst einfache Bücher verlangen von mir äußerste Konzentration und ich lese mittlerweile nur noch im Schneckentempo, um überhaupt den Sinn/Inhalt zu erfassen. Kann ich irgendetwas dagegen tun? Hat jemand ein “Mittelchen” gefunden?
Tania

Hallo Tania,

das Problem mit der mangelnden Konzentration kommt mir sehr bekannt vor! Bei mir ist das allerdings nur Phasenweise! Die größten Probleme hab ich aber allerdings auch bei Hitze!

Bei mir wurde im März eine “untypische” Sehnerventzündung diagnostiziert! Untypisch deshalb, weil bei der MRT keine Entzündungen im bereich des Sehnerves festgestellt werden konnten! Lediglich ein größerer Herd im Gehirn! Allerdings weit entfernt vom Sehzentrum! Habe leider immernoch, teilweise massive Sehstörungen! Vor allem auch bei Wärme und körperlicher Belastung!! Wie sieht das bei Dir aus??

Hallo Tanja,

das kenne ich nur zu gut und ein Mittelchen dagegen habe ich auch noch nicht gefunden. Da ich das beruflich auch nicht mehr schaffe, habe ich nun Teilrente eingereicht und ich hoffe, daß sie durchgeht. Ich weiß sonst auch nicht weiter, denn es wird irgendwie immer schlimmer.

Ich wünsche Dir alles Gute

Gruß
Annett

Hallo Torsten,
ja, die Sehstörungen verschlimmern sich bei mir auch enorm bei Hitze. Bei mir kam die MS eben auch durch so eine Sehnerventzündung heraus, die ja eben keine ist, denn sonst hätte man massive Schmerzen. Ob bei mir ein Herd in Nähe des Sehnervs liegt weiß ich gar nicht. Ich hab aber etliche und ziemliches Glück, dass bei mir nicht mehr Ausfälle “zu beklagen sind”.
Ich habe einen grauen Schleier über dem linken Auge und bei Verschlechterung seh ich nur noch schemenhaft, seh auch kaum noch Farben, besonders kein Rot. Oftmals wird es besser, wenn ich mich ausruhe, oder eben bei kühlerem Wetter.
Gruß, Tania

Hallo Annett,
ich drück Dir ganz fest die Daumen, dass Du die Teilrente bewilligst bekommst! Was machst Du, wenn sie nicht durchgeht? Wie alt bist Du? Ich frage so indiskret, weil ich erst 30 bin und von solch einer möglichen Lösung noch weit entfernt bin.
Wie gehst Du mit der MS um? Weiß Dein AG bescheid? Kann man denn gegen diese Konzentrationsstörungen gar nichts machen? Ich weiß auch nie, ob es jetzt tatsächlich an der MS liegt, oder daran, dass ich zu wenig geschlafen habe, mir gerade zu warm ist oder, oder, oder. Ich versuche immer einen anderen Grund zu finden als die MS. Nur manchmal ist das dagegen ankämpfen furchtbar anstrengend. Aber ich lasse nicht nach!
Lieben Gruß

Hallo Tanja,

bei mir ist es eher andersrum. Ich schiebe fast alles auf die MS, weil ich keine Lust mehr habe, mich noch mit anderen Dingen auseinander zu setzen, dafür fehlt mir irgendwie die Kraft.
Wenn die Rente nicht durchgehen sollte, dann weiß ich auch noch nicht so genau was ich dann mache. Evtl. werde ich dann die Arbeitsstunden kürzen, was natürlich finazielle Einbußen wären, aber wenn es nicht anders geht…
Mein AG weiß Bescheid, ich habe einen Behindertenausweis, wo ich auch ganz froh drum bin, da ich gerade mal wieder seit 5 Wochen auf Grund der Konzentrationsschwäche und Müdigkeit krankgeschrieben bin. Ich glaube, ohne diesen Ausweis hätte er mich schon längst gefeuert, da wir auch gerade Insolvenz angemeldet haben und er die Leute kündigt wo er nur kann :frowning:
Ich bin auch erst 33 Jahre und ich fand es zuerst auch komisch in dem Alter schon Rente einzureichen, aber es geht einfach nicht mehr und es wird ja wohl nicht besser mit der Müdigkeit, Erschöpfung und der Konzentration.

Liebe Grüsse
Annett

Hallo Tania,
erstmal vielen Dank für Deine Antwort!! :slight_smile: Das mit den Sehstörungen ist bei mir genau das selbe!! Bei Wärme oder körperlicher Anstrengung seh ich alles nur noch ziemlich unscharf und verschwommen!! Ich mache seit einiger Zeit regelmäßig Nordic Walking und dabei sehe ich auf dem einen Auge so gut wie gar nichts! :frowning: Allerdings erholt sich das ganze auch ziemlich schnell wieder! Wenn ich mich dann danch ausruhe und z.B. gemütlich auf der Couch liege, ist es nach fünfzehn Minuten schon wieder deutlich besser! Allerdings gbt es auch Tage, da ist es auch mal einfach so schlecht!! Ohne Wärme oder Anstrengung!!! :frowning:

Weitere Ausfälle habe ich bis jetzt zum Glück auch nicht zu beklagen!! auf Holz klopf Außer eben auch das Problem mit der Konzentration und der schnellen körperlichen und geistigen Erschöpfung!

Mir geht es übrigens genau so wie der! Ich suche auch immer nach einem anderen Grund für die Konzentrationsstörungen und die schnelle Erschöpfung!! Hab aber mittlerweile gemerkt, dass ich mich mit der ständigen Nachdenkerei und der Angst nur selbst belaste!! Ich denke es gibt wirklich keine andere Ursache!! Aber das muss erstmal in den Kopf rein!!

Ich bin übrigens 28 und komme aus Metzingen!! Woher kommst Du denn??

Gruß
Torsten

Hallo Torsten!
Sorry, für meine verspätete Antwort - ich war krank :o(
Meiner einer hat die magische 30 erreicht, kommt aus Freiburg und arbeitet in Karlsruhe.
Ich denke so lange wir keine anderen Ausfälle haben als unser Auge können wir ganz zufrieden sein, oder? Ich tu mich halt schwer damit - so wie Du - , solche Erscheinungen wie Müdigkeit und Unkonzentriertheit zu akzeptieren. Ich denke man muß auch aufpassen, dass man nicht alles auf die MS schiebt - auch nicht gut. Gar nicht so einfach… Wäre es das gebrochene Bein, wäre es wesentlich einfacher und auch für jedermann offensichtlich, dass es einem nicht gut geht. So habe ich immer angst als “Jammerlappen” dazustehen. Doof, gell?!
So long, ein schönes Wochenende,
Tania

Hallo Annett!
Suchst Du denn nach einem neuen Job? Evtl. Halbtags oder stundenweise? Selbst wenn Du die Rente bewilligt bekommst, wäre es denke ich schon wichtig, dass Du weiter “am Ball bleibst”, oder was meinst Du?!
Bist Du in einer Selbsthilfegruppe oder bei einem Therapeuten? Ich hab damit noch keine Erfahrung, aber ich denke, ich werde mich nach einer Selbsthilfegruppe umschauen. Einfach, um mit "Leidens"genossen zu sprechen.
Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
Tania

Hallo Tania,
dann kommst Du ja auch aus der Süddeutschen Ecke!! Es gibt hier im Forum nämlich noch mehr Leute aus der Gegend, die regelmäßig schreiben! Kannst ja mal in den Thread “15. Thread für…” schauen! Im Moment ist da leider nicht viel los! Sind wohl grad alle etwas schreibfaul!

Das mit der Müdigkeit und der Konzentration zu akzeptieren fällt mir auch sehr schwer!! Das größte Problem dabei ist aber eher, dass ich es irgendwie nicht in meinen Kopf rein kriege dass es von der MS kommt!! Ich bin ständig am nachdenken und mir Sorgen machen dass es eine andere “schlimme” Krankheit sein könnte!! :frowning:

Aber Du hast wirklich recht! Wir können froh sein dass es uns so gut geht!! Da gibt es andere Fälle!! :frowning: Wie lange hast Du schon MS?? Bei mir wurde die vermutlich “definitive” Diagnose im Mai gestellt!! “Es könnte auch eine einmalige Sache gewesen sein”, sagte der Neurologe!! Naja, mal schauen wie´s weiter geht!!

Viele Grüße
Torsten

Hallo Tanja,

ich habe schon vor trotz Rente ein paar Stunden weiterhin zu arbeiten, nur eben keine 8 Stunden am Stück mehr.
Ich bin auch in einer Selbsthilfegruppe und mir tut sie richtig gut. Die Leute da sind alle sehr nett und helfen Dir wo und wie sie nur können.
Ich habe da auch meinen Schatzi kennengelernt und evtl. wollen wir nächstes Jahr heiraten :-))

Alles Liebe und Gute
Annett

Hallo Annett,

erstmal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! In eine Selbsthilfegruppe zu gehen habe ich mir auch schon mal vorgenommen, aber da ich ständig umziehe ist das nicht so einfach. Außerdem habe ich das Gefühl, dass es mir besser geht, wenn ich nicht ständig an die MS denke. Eigentlich denke ich nur daran, wenn es heiß ist und mein Auge deshalb etwas schlapp macht… Verglichen mit anderen MS-Patienten geht es mir doch eigentlich richtig gut. Wenn da nur die Psyche nicht wäre… ich bemüh mich jedenfalls nach Kräften und hoffe, dass mir auch bald ein Schatzi über den Weg läuft, denn das fehlt mir schon sehr.
LG

Hallo Torsten

die Diagnose habe ich vor knapp zwei Jahren gestellt bekommen. Seitdem bin ich auch fleißig am spritzen - was nimmst Du eigentlich an Medikamenten und wie verträgst Du sie?
Ich drück Dir jedenfalls die Daumen, dass es bei Dir bei der einmaligen Sache bleibt. Bei mir war`s leider nicht so, davon zeugen die vielen Herde in meinem Gehirn und Rückenmark… :o(
Wieso machst Du Dir eigentlich Gedanke über andere schlimme Krankheiten? Reicht Dir die MS nicht? Oder wäre es Dir auch lieber, Du hättest das berühmte gebrochene Bein, sodass die Leute wenigstens sehen können, warum es einem nicht gut geht! Damit habe ja ich so mein Problem!
so long,
Tania