Ist Dexamethason ein Allheilmittel?

Folgende Nachricht einer Studie in UK
lässt aufhorchen.

Hilft Dexamethason bei schweren Covid - 19 Fällen?

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-therapie-dexamethason-koennte-gegen-covid-19-helfen-a-7164f5c5-369d-4f4f-bb48-faef5823dd58

In der Onkologie ist dies sehr anerkannt, wie auch Idefix schon mal schrieb!

Sind wir MS - Patienten dann doch mehr geschützt?

Einige von uns nehmen dies Dexamethason und auch IBU, das letzte Woche als evtl. Mittel
gegen die Seuche genannt wurde!

Ist das jetzt das berühmte Stochern im Nebel?

Heute eine Studie, dass Kinder evtl. nicht die Überträger in großem Maße sind! Und warum dann dies Wegsperren von Kindern und Jugendlichen,
damit sie die Älteren nicht anstecken?
Und morgen dann wieder ganz anders!

Ich kapier das Ganze nimmer!

Kabar

Dann müsste Prednisolon auch wirken

Scheint immermehr - laut Berichten - so zu sein, dass bei Schwerstfällen, Intubierten, die Todeszahl signifikant senkt.

Selbst die WHO erzählt davon und bei Wikipedia ist Dexamethason als vermutlich mögliche Behandlungsoption erwähnt.

Bei ‘Normal - Erkrankten’ zeigt sich kein Nutzen.

Bin auch etwas verwirrt. Jetzt doch Immunsupression (wohl als Nebenwirkung) bei Covid-19 OK?

Mal sehen was die Studie sagt und was für Begründungen kommen.

Dexa ist auf jeden Fall besser verträglich als das - für den Elektrolythaushalt oft gefährliche - Prednisolon. Oft bekommen schon Jugendliche Herzrhythmusstörungen durch Kaliummangel. Oder sie leiden an Bluthochdruck und wissen es nicht.

LG Renate

https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/coronavirus-dexamethason-sterblichkeit-100.html

Noch ein detaillierter Bericht!
Klingt alles sehr euphorisch zur Behandlung
Schwerstkranker!

Wer von uns Dexamethason / MS nimmt,
sollte sich so rasch wie möglich ausreichend damit
eindecken, die Preise könnten explodieren!

Kabar

Wer von uns Dexamethason / MS nimmt,
sollte sich so rasch wie möglich ausreichend damit
eindecken, die Preise könnten explodieren!

Kann ich mir nicht vorstellen.

Ich auch nicht. Dexa ist seit den 1960er Jahren in Gebrauch und gemäß WHO eine “essential drug”, ein weltweit unverzichtbares Arzneimittel. Nicht einmal ein Donald Trampel käme auf die Idee, es zu verbieten!

LG Renate

Hoffen wir mal alle und denken positiv!

Vielleicht wird ja in nächster Zeit
noch so manches
Allheilmittel
“durchs Dorf getrieben”.

Es geht nicht ums Verbieten,
es geht ums Preisehochtreiben.

Neue Verpackungen, kleine Veränderungen
und schwupps, die Preise steigen!

Könnt Ihr Euch noch an das Wundermittel
Tecfidera erinnern?

LG
Kabar