Gehtraining

https://www.hocoma.com/de/

Nicht wegen dem Video, was nicht geht,
die Geräte sind genial.

Hallo Philipp,

ja, die Mechanik kann viel.

Habe mich früher mit der Menschlichen Mobilität beschäftigt.

Die damalige und jetzige Lage ist gleich.

Meine “Vision” – wie kann die Erdanziehungskraft punktuell reduziert werden?

Es gab Versuche die im kleinstem “Promille Prozent Bereich” ein Ergebnis gebracht haben.

Es wäre angebracht hier weiter zu Forschen. (lt. A. Einstein ist das nicht machbar )

Wir haben weiterhin eine Vielzahl an noch nicht zu Ende gebrachten Ideen.

Bleib Gesund

Gruß
Adam

Hallo Adam, was wir am Problem
Erdanziehungskraft selber im Griff
haben, ist unsere Masse.

Und wir können auch im Wasser
damit triksen.

lg

Philipp

Hallo Philipp,
die Masse des Menschen ist selbstverständlich der Schlüssel .

Für Mich ist die Beeinflussung der Erdanziehung , nur im ein einstelligen Prozentbereich, der auch die Weltprobleme , Umwelt , Ernährung, Krankheiten, lösen, bzw. reduzieren könnten.

Ist mir auch bewusst, dass zu viele Visionäre Gedanken, auch ein Stoppschild bedeuten könnten.

Da unsere Visionäre : z.B. Elon Musk sind (??) naja, der das behauptet hat , hat nie Comics gelesen.
Kann mich selber an die Raketen Technik in Comics vor 40 Jahren erinnern.

Philipp, denke dass unser eins (MS behaftet ) viele Visionäre Gedanken entwickeln kann.

Bleib Gesund

Gruß
Adam

Hallo Adam, ich war gerade im Crossfit.

Die Gesunden liegen am Boden und
ziehen sich an einem Kletterseil auf
die Füsse. Ich ziehe das Seil einfach
in die Schräge und kann do das auch,
weil so die Schwerkraft nicht mehr
direkt wirken kann.

Wir müssen nicht auf Wunder warten,
unser Gehirn hätte genug Potenzial um
selber Lösungen zu kreieren.

» Die Gesunden liegen am Boden und
ziehen sich an einem Kletterseil auf
die Füsse. Ich ziehe das Seil einfach
in die Schräge und kann do das auch,
weil so die Schwerkraft nicht mehr
direkt wirken kann.

Das interessiert mich, weil ich mir gerne die Physik -teils intuitiv - zu Nutze mache.

Ich verstehe das nicht. Das Seil ist doch nicht steif? Kannst Du mal eine Skizze posten oder das anders beschreiben?

PS. Wenn ich vor meinem Bett mit Pflegerahmen runterrutsche (kommt selten vor), dann komme ich noch auf die Knie. Mehr geht nicht. Auch nicht mit EINER Hilfsperson.

Die Lösung ist, mich soweit wie möglich über die Matratze zulegen, mich darin festzukrallen und den Rahmen hochzufahren. Dann stimmen die Winkel für meine Mitwirkung wieder und ich komme in den Rollstuhl oder auf das Bett.

Stell dir vor, der “Bettgalgen” wäre
bei den Füssen, dafür das Teil um
daran zu ziehen viel länger, dann
könntest du dich unten mit den
Füssen abstützen und dich mit dem
flachen Winkel vom Seil in die sitzende
Position ziehen.

Ich mache noch eine Skizze.

Das Ideale währe wie beim Abschleppseil
von Autos waagerecht, aber so kommt man
nicht hoch.

Aber vom Prinzip ist es genau das, ein
Auto nach oben ziehen geht nicht, aber
waagerecht.

Ah, ich glaube, dass ich verstehe.

Die Füße müssen rutschfest am Boden sein, quasi ein Festlager. Instabilitäten im System werden durch den Körper ausgeglichen.
Sonst würde man ja unter dem Seil durchrutschen.

Deine Endposition ist die stehende Position?

Hängt das Seil von der Decke?

Ja, das Seil hängt von der Decke, ist 5
Meter lang, die Decke etwa 4 Meter Hoch.

Mit rutschfesten Schuhen und meiner
neuen Kraft in den Beinen geht es
jetzt ohne irgend wo mit den Beinen
gegen zu stossen.

Ich ziehe das Seil einfach so weit wie
möglich weg, lege mich dann hin, stelle
die Füsse auf die Schuhsohlen und ziehe
mich dann in die stehende Position.

Übungsaufwand, 2 Monate, 3 Mal wöchendlich
geübt.

Ich suche in Übungen immer den Bezug zum Alltag gewichtet mit der Wichtigkeit bzw. Häufigkeit des Nutzens. Es gibt ja auch Grundübungen, die in viele Bewegungsabläufe einfließen.

Das steht auf meiner Prioliste nicht ganz oben. Allerdings werde ich wieder darauf gestoßen, da ich gerne nur kuschlige Socken zu Hause trage, dass ich mich nicht ägern brauche, wenn die Füße wegrutschen.

Für jedes Problem gibt es eine Lösung.

https://www.falke.com/ch_de/search/?q=Hausschuhe&ms=true&p=1&sort=bestseller&gclid=EAIaIQobChMIle-iqJSf9AIVL4KDBx2pfwrpEAAYASAAEgL-SfD_BwE&et_uk=7c9970cadaf543b59f1959c080a6a033

Ganz so trivial ist das nicht!

Ich habe verschiedene ABS - Socken. Die Stopper - Funktion reicht von sehr gut bis völlig nutzlos.

Da ich die Socken auch im Bett trage, möchte ich keine “Hausschuhe”.

Immer, wenn es mir ganz schlecht
ging, war der Vibro Shaper mein
Rückzugsort.

Sitzend, stehend, liegend…

?

Wenn du die Muskulatur nicht aktiv
trainnieren kannst, geht es immer
passiv.

Mein Erster Physiklehrer wäre fasziniert, daß der kleine Angsthase inzwischen soviel Ahnung von Physik hat und mein Cousin, daß seine Nachhilfe erfolgreich war,

Das Problem dieser Geräte ist, daß meist nur zu finden in einem dem KH angeschlossenen Fitnessstudio. Die Erfolge bei Querschnitten hab ich da oft Gesehene.

Ich halte mich mit Gehtraining zurück weil ich da wohl eher als die Ausnahme der Regel bin.
Wenn ich meine Treppen zuhause laufe lauf ich nach vornegebeugt. Wenn ich Hinfalle -Hochfallen…

Wenn ich mit Bobby laufe gibt es viele die stabileren sind…

Ah okay.
Der gedankliche Sprung war mir zu groß.

Ich würde ja gerne Besserung geloben, aber dann kommt mein Umfeld vielleicht gar nicht mehr mit mir klar. :wink:

Du meinst, dass bei Dir alles tippi toppi ist? :wink:

Idefix kommt von fix im Gehen;-)

Ich bin da eher der Klassiker, 130 Meter
Robotergang.

Aber es kommt besser.