Erfahrung mit Rentenberatern für Erwerbsminderung Rente

Hallo zusammen,

da ich eine Erwerbsminderung Rente beantragen möchte, wollte kurz nachfragen ob IHR auch über Erfahrung über die Berater aus dem Bereich verfügt.

Vielen Dank

Ich war zu dieser Zeit wg Brustkrebs im KH und habe die Unterlagen durch die Dame vom Sozialdienst ausfüllen lassen, sie war der Profi ich nicht. Die Verlängerung sowie die endgültige Berentung liefen dann über den VdK. Die Leute haben mehr Ahnung als ich.

Viel Erfolg

Idefix

Guten Morgen,

Danke schön,

habe selber schon so einen Berater Kontaktiert, teuer Bezahlt — über 1000,-€ — beim Gericht hat er mir sein wahres Gesicht gezeigt - GELDGEIL-- ohne Ahnung dieser Hr. S…

Jetzt bin beim VDK angemeldet, hoffe dass die mir helfen
(da ich fast 30 Jahre Rente eingezahlt habe – pause 4Jahre wegen Selbstständigkeit )

Dankeschön

Adam

Moin.
Was viele nicht wissen.
Beantragst Du aus einer Krankschreibung die Rente,
so wird diese rückwirkend, d.h. ab der Arbeitsunfähigkeit an berechnet.
Dies könnte, bei einer längeren Arbeitsunfähigkeit zu empfindlichen Rentenkürzungen führen.
Kennen eine,
die sich nach 1,5 Jahren Krankschreibung zum Schluss ihren Urlaubsanspruch nicht hat auszahlen lassen, sondern diesen angetreten hat.
Dadurch hatte sie 6 Wochen gearbeitet und so wurden ihr 18 Monate weniger abgezogen.
Sie hatte es damals nur hintenrum erfahren und die richtigen Schlüsse daraus gezogen.
Viel Glück!

Ich hab damals keinen Pfennig gezahlt. Ich war damals schließlich im KH….

Dazu brauchst Du nicht zwingend einen Rentenberater

Hier einlesen
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Online-Dienste/online-dienste_node.html

und im Forum anmelden ohne Registrierung
https://www.ihre-vorsorge.de/expertenforum/forum/action/show.html

Rententipps
https://www.rententipps.de/grv/rentenberechnung/

Das Wichtigste beim Antrag auf EM-Rente ist allerdings ein schlüssiges Attest Deines Neurologen.

LG
Uwe

Vergiss den VdK.
Das sind in der Regel Pfeifen…

LG
Uwe