Corona Impfung Ja/Nein?

Guten Abend Zusammen,

Ich habe eine dringende Frage. Bei mir wurde 2020 ein Erstmanifest im Sinne einer MS diagnostiziert. Ich weiß jetzt nicht, ob ich mich impfen lassen soll. Ich habe Angst das die Impfung einen Schub auslösen könnte. Die Neurologin sagt, ich soll mich lieber impfen, weil eine Infektion wahrscheinlich einen Schub auslösen könnte. Wie denkt ihr insgesamt darüber. Brauche ganz dringend Rat. Vielen Dank

Jedes Mal wenn ich krank bin und Fieber habe verstärken sich sämtliche MS-Symptome bei mir und ich bin dann ein kompletter Pflegefall. Während der Pflegefall-Zeit verliere ich Vieles, das ich nachher in wochenlanger Kleinarbeit wieder auftrainieren muss. Deshalb unternehme ich alles um nicht krank zu werden, dazu gehört auch Impfen.

Aber die Impfung kann auch grippale Symptome auslösen. Ist das nicht ein zusätzlicher Eingriff ins Immunsystem ?

Impfen lassen

LG
Uwe

Ja, lies hier einfach mal.

Hallo,

ich habe da einen nicht mehrheitsfähig-opportunen Standpunkt zu.

Für meine persönliche Risikoeinschätzung habe ich mich mittelschwer angestrengt, um an Informationen zu kommen. Das ist mir nicht gelungen.
Dazu gehörte auch die Kontaktaufnahme mit dem RKI. Nach 3 erfolglosen Versuchen habe ich es gelassen. In einer anderen Sache im Sommer bekam ich noch eine Antwort.

Meine Meinung:

Wenn ich in zeitlicher Nähe zu einer Impfung MS bekommen habe, würde ich mich zu 90% nicht impfen lassen!
Ich vergleiche die Situation mit der zeitlichen Nähe zur Corona - Impfung bei der man Hirnvenentrombosen, Myokarditis oder das Guillain Barre Syndrom bekommt oder stirbt.

Aber natürlich darf man Corona nicht bekommen! D.h. man muss (jetzt) seinen persönlichen Lockdown (ernsthaft) vollziehen.

Eine aktuelle Anmerkung noch, die nicht kontra Impfung, sondern pro Lockdown ist.

Prof. Dr. Lauterbach sagte Gestern, dass die Impfdisskusion mittlerweile von den nötigen Maßnahmen ablenkt! Wenn sich jetzt alle impfen lassen würden, hätte das erst in zwei Monaten einen Effekt.

Zu allem Übel habe ich auch noch ein kleines Herzaneurysma (Zufallsbefund). Muss aber auch sagen dass ich Asthmatikerin bin, somit Risikopatientin. Ich möchte mich eigentlich auch nicht impfen lassen. Was sagen bereits geimpfte MSler? Und was würden sie jetzt sagen mit dem Wissen über das Aneurysma?

Als Asthmatikerin noch immer nicht geimpft? Bist du lebensmüde?

Ist es wirklich so schwer zu begreifen, dass das Risiko einer Impfung lächerlich gering ist gegenüber dem Risiko einer Infektion?

Die Zeit des Grübelns, Zauderns und Zögerns ist vorbei. Lass dich endlich impfen und zwar besser heute als morgen!

Das sagt dir eine bereits geimpfte MSlerin. Und komm jetzt bitte nicht wieder mit neuen Einwänden aus deinem Gedankenkarussel.

Ja, nach 2 Jahren noch immer die Zauderei
wegen der Covid Impfung, aber nach
Moskau zur Stammzellentherapie.

Zu allem Übel habe ich auch noch ein kleines Herzaneurysma (Zufallsbefund). Muss aber auch sagen dass ich Asthmatikerin bin, somit Risikopatientin. Ich möchte mich eigentlich auch nicht impfen lassen. Was sagen bereits geimpfte MSler? Und was würden sie jetzt sagen mit dem Wissen über das Aneurysma?


Einerseits kann ich dein Zögern nachvollziehen, andererseits stecken wir aktuell in der vierten! Welle - du hattest also wahrlich genügend Zeit, deine Bedenken allgemeinärztlich und/oder fachärztlich abklären zu lassen.

Oder, wenn dir das lieber ist, auch in einem x-beliebigen Betroffenen-Forum (MS; Herz; Asthma) eines x-beliebigen Social_Media-Kanals (Facebook, Twitter, Insta und was es da nicht alles gibt).

Ich bin mittlerweile dreifach geimpft (mit Biontech) und habe alle drei Impfungen sehr gut vertragen.

P.S.: Gerade habe ich auf der Website meiner HÄ nachgesehen, die Praxis impft mittlerweile nicht nur mittwochs, sondern auch wieder samstags - Termine werden im 10-Minuten-Takt vergeben. Nächster Termin 4. Dezember.

Es ist phänomenal, was unzählige Hausarzt-Praxen seit zwei Jahren leisten, um diese Pest einzudämmen - ZUSÄTZLICH zum regulären Praxis-Betrieb - und GEGEN eklatante politische Fehlentscheidungen und GEGEN die Ignoranz und das unfassbare Phlegma eines erheblichen Teils der Bevölkerung.

Es ist phänomenal, was unzählige Hausarzt-Praxen seit zwei Jahren leisten, um diese Pest einzudämmen - ZUSÄTZLICH zum regulären Praxis-Betrieb - und GEGEN eklatante politische Fehlentscheidungen und GEGEN die Ignoranz und das unfassbare Phlegma eines erheblichen Teils der Bevölkerung.

Wohl wahr. Meine neurologische Praxis steigt jetzt auch in die Impfung ein. Man hat mir als Termin für die Drittimpfung den 8. Dezember angeboten. Bis dahin und noch eine Woche danach werde ich sehr vorsichtig sein.

Ich glaube auch, dass der Lockdown kommen wird,
in welcher Art und Weise wird von Land zu Land
unterschiedlich sein.

Das hängt aber sicher auch vom weiteren Impfen ab!

Jetzt ist es hier / Bayern / so, dass alle Weihnachtsmärkte schon
mal abgesagt wurden.
Wir gehen über die Brücke und sind in BaWü und da
wird in Ulm ein ziemlich großer Weihnachtsmarkt / bis jetzt /
stattfinden.

Lasst euch impfen! Ich arbeite in einer Hausarztpraxis. Es fliegt uns um die Ohren!! Ich kann die ganzen Diskussionen und das Zögern und die Verschwörer nicht mehr hören. Auch die Kliniken hier im Umkreis, stoßen wieder an ihre Grenzen. Ja, was auch von unserer Politik hausgemacht ist. Das ist wieder ein anderes heikles Thema. Haben sie sich selbst ins Bein geschossen. Und jetzt haben wir Pflegenotstand. Wir kämpfen jeden Tag im ambulanten Bereich um die Patienten, dass sie nicht eingewiesen werden müssen. Impfen was die Zeit auch noch nebenher zulässt. Natürlich kommt es zu Impfdurchbrüchen, aber harmlose Verläufe. Man weiss nicht , wie es sonst gelaufen wäre. Habe auch viele MSler in den verschiedensten Situationen und Altersgruppen geimpft. Bislang hatte keiner Covid und auch keinen Schub. Viele diese Woche geboostert. Ich selbst muss jetzt noch 3 Wochen nach meiner Mavenclad Einnahme warten, dann booster ich mich selbst. Mein Schub kam nicht von der Impfung, der wäre auch so gekommen und ich bin jeden Tag dankbar, dass ich wieder so gut auf den Beinen bin und voll dabei bin. Wer Angst hat, Loch buddeln und bis April Winterschlaf halten.

Hallo Doun,

deine Frage bezüglich einer Covid-Impfung zum jetzigen Zeitpunkt wundert mich ein wenig.

Corona existiert schließlich nicht erst seit gestern und mittlerweile müsste es sich doch herumgesprochen haben, dass für MSler diese Schutzimpfung empfohlen wird.

Bei haben die Impfungen mit Biontech jedenfalls keinen Schub ausgelöst.

Die grippalen Symptome kann man auch durch die Einnahme von Interferonen und anderen MS Medis bekommen. Eine Runde IBU in griffweite dann verschwinden die grippeähnlichen Symptome….

Bei Mami em Remstal isch Ausgehsperre……

Dem kann ich in allem nur zustimmen.
Ich hab zwar für vieles die Ausrede Bobby (unser Hund… ein lebhafter Terrier) aber Impfen geht vor. Da muß Bobby in der Box bleiben.
Ich deale mit meiner HÄ wegen der dritten Impfung für mich und meinen Mann.
Sowas wie bei der Trauerfeier von meinem Papi…. Wir sind wieder ganz schnell abgedüst….
Lauter Hochrisikopatienten….

Wie sagte der Weltärztepräsident Montgomery so nett Diktatur der Ungeimpften. ;)))
Mir geht das Feiheitsgequarsche auf den Nerv, denn die Freiheit anderer endet da wo meine beginnt. Das ätzende ist Delta ist übergriffig….

Wenn man Coronaifizierte auf der ITS liegen sieht, hinzu kommen, die Unfälle erleiden, Herzinfarkte, Schlaganfälle…. Bei den letzteren ist die Behandlung so „ einfach“ zu verschieben. Ist das Freiheit???
Ideflitz

Ach ja was mir noch eingefallen ist. Mein Neuro meinte zu mir als ich ihn wegen der Impfung fragte… Ok wenn man es so sieht haben sie „nur“ noch MS aber bei ihrer Krankheitsbiographie… so schnell wie möglich impfen, Sie sind eine Kandidatin für einen schweren Verlauf.

Beinahe der Verlust einer Niere… ging vom letzten 4-13 Lebensjahr…

Div. Probleme mit Kreislauf und Co

MS

Brustkrebs

Schwere Depression

Vieles lief parallel. Es ist schwierig bei manchen Medis den Mechanismus fest zu legen wie sie auf die MS wirken.

Wir sind hier im Forum meist nur Laien deshalb würde ich mir nur den Rat von Profis einholen….

Deshalb ist mir die FDP so unangenehm.

Diese Partei trägt den Begriff “Freiheit” wie eine Monstranz vor sich her…

Entsetzlich

So long
Uwe

Nur mal so ganz informativ.
Alle, die den Glauben verfallen sind es gibt keine Intensivbetten mehr, lest bitte im Register der DIVI nach…OP´s wurden nie verschoben, nur in der 1. Welle…da durfte man nicht operieren.
Und wer dem Glauben verfallen ist, geimpft schützt…die Belegung der Betten ist momentan mit doppelt geimpft zum großen Teil belegt.
Und wer den Glauben hat, der PCR Test ist ein genauer Test, auch den Glauben muß ich brechen.
Es gibt Medikamente, welche erfolgreich eingesetzt wurden und man konnte Erkrankten damit helfen. Leider in Deutschland nicht zugelassen…
Ich bin schon sehr enttäuscht, was ich immer wieder lese.
Müssen noch mehr Kinder/Menschen sterben. Der Impfstoff hat bisher in der momentan 3. Studienphase, die meisten Zwischenfälle/Todesfälle gebracht, die es je gab…
Wenn ich hier schreibe, sind das Tatsachen. Das Forum habe ich mal wirklich für informativ
gehalten.