Antibiotoka ja/nein

Hallo Zusammen,
Ich habe einen Infekt. Nasennenenhöhlen, Husten, Schnupfen und noch so alles was dazu gehört. Mein Arzt wollte mir sofort Antibiotika aufschreiben. Ich bin kein Fan davon wegen meinem Magen. Ich merke heute das es mich schon echt heftig erwischt hat. Volles Programm. Ich denke, wer anders hätte sich mit dem Antibiotikum gut aushelfen können.

Wie wird das mein MS kranken gehandelt. Ich dachte ein Antibiotika könnte mein Immunsystem wieder kirre machen. Ich weiß nicht, ob der Gedanke ein Fehler war. Lese viel darüber dass Antibiotika bei MS kranken eher angeraten werden.

Über ein paar Antworten freue ich mich.

Danke u LG

Ich hatte vor 9 Jahren wegen einer
Zecke 13 Tage Antibiotika.

Meine MS Darmflora wurde ich so
endlich los, ich weiss nicht, wieso
viele MSler so an ihrer MS Darmflora
hängen.

Es ist eine gute Chance die loszuwerden.

Ms Darmflora ? Wie ist das Antibiotika in Bezug auf MS zu sehen? Danke u lg

Ein grosser Teil vom Immunsystem
ist in der Darmflora.

https://www.msges.at/2018/10/multiple-sklerose-darm/

Nach mir, abtöten und neu aufbauen.

Antibiotika ist da geeignet.

Frag mal deinen Hausarzt.

Ja, unbedingt.
Eine Nebebhöhlenentzündung strapaziert deine Immunsystem viel mehr als Antibiotikumeinsatz.
Amoxiclav zB.

Ja, die Entzündungen kurbeln das Immunsystem an.

Ich würde auf das Antibiotikum verzichten, wenn es irgend geht.

Ich hatte auch schon harte Infekte mit Nebenhöhlenentzündung und allem drum und dran. Sind immer auch ohne AB weggegangen. Ich empfehle heißen Kräutertee, Vitamine und Ruhe. Vielleicht Dampfbad für die Nase. Und etwas Geduld mit dem Körper, der seine Zeit braucht, den Infekt zu bewältigen.

Nicht wenige Ärzte verschreiben sehr schnell und großzügig AB. Viel zu schnell und großzügig für meinen Geschmack. Ich habe solche ärztliche Empfehlung schon öfter abgelehnt und bin gut damit gefahren.

Immer im Auge behalten muss man auch die Entwicklung von Resistenzen.

Nachtrag

Ein AB killt viele Bakterien im Darm, auch die zahlreichen guten. Das ist nicht gut für den Darm und damit auch nicht für das Immunsystem. Der Körper braucht lange, die nützlichen Bakterien wieder aufzubauen. Das kann Monate dauern. Deswegen sollte man sich AB gut überlegen, mMn.

Ich nehme ganz selten AB.
Aber wie bei den meisten Medikamenten steh ich auf dem Standpunkt wat mut dat mut. Ich habe seit Jahren mir nix mehr eingefangen. Frei nach dem Motto zieh Dich warm an.

Ich bin nicht negativ eingestellt bei einer Erkältung im Anzug gibts Meditonsin oder Propolis.aber manchmal braus nen Klopfer

Das Immunsystem wird durch den Infekt aktiviert -> was wir als MSler eher vermeiden.

Ich greife auch selten zu Antibiotika, aber wenn der Infekt so schwer und scheinbar bakteriell begleitet ist -> wenn man das Med braucht, braucht man es. (ein rasseln in der Lunge?)

kommts ihr langsam rüber Nalini,
herzlich Willkommen !

Weihe hat ja aufgezählt, was los ist.

Eventuell hat ihm ja die Pharma mit
der Impfung einen Chip eingepflanzt.

:-)))

Du hast aber auch die Möglichkeit deine Darmbakterien komplett neu aufzubauen :wink:

Oder chenmen, der hatte ja ewig Antibiotikum ggn seine MS genommen.

Das gabe ich so gemacht.

Finde ich auch klug.
Hatte eine AB Therapie auch dafür genutzt

ja genau, weg mit dem MS Zeugs!

Danke für deinen Willkommensgruß, aber er kommt etwas verspätet.

Ich bin seit 2018 hier angemeldet. Und ich kann dir nicht recht glauben, dass du meine sensationellen kleinen, aber feinen :wink: Beiträge all die Jahre überlesen hast… :star_struck:

Das soll jeder so machen, wie er lustig ist.

Ich jedenfalls hänge an meinen guten Bakterien und mag mich nicht immer wieder von ihnen trennen… :+1:

Du hast ein Komma vergessen. :laughing:

Wenn du es findest, darfst du es verprassen.

Aber nicht übertreiben :point_up: