Amsel-Kontaktgruppenleitung

Romy Wandschneider - Tel: 07244-722192

Links zu interessanten Internetseiten

Hier noch ein paar Links zu Internetseiten, die für Sie interessant sein könnten:

INFO-Seiten zum Thema MS

» www.amsel.de

Homepage des AMSEL-Landesverbandes Baden-Württemberg. Dort werden ständig aktuelle Informationen zum Thema MS, Stand der medizinischen Forschung und Veranstaltungshinweise veröffentlicht.

» www.dmsg.de

Homepage der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft. Der Bundesverband, dem auch die AMSEL angehört.

Thema Inkontinenz

» www.inkontinenz-service.de

Eine Seite der Selbsthilfegruppe Regensburg zum Thema Blasen- und Darmschwäche. Aktuelle Informationen zum Thema Inkontinenz, Adressen von Beratungsstellen, Hilfsmittel, etc.

» www.gih.de

Auf der Homepage der Gesellschaft für Inkontinenzhilfe (GIH) findet sich alles Wichtige und Wissenswerte zum Thema Inkontinenz, wie die GIH arbeitet und was an praktischen Hilfen für Betroffene bereitsteht.

» www.attends.de

Die Firma Attends bietet eine große Auswahl an praktischen Hilfsmitteln für unfreiwilligen Harn- und Stuhlabgang für verschiedene Inkontinenzgrade. Über die Internetseite können Informationsmaterial und kostenlose Muster angefordert werden.

Urlaub + Freizeit

» natko

Nationale Koordinationsstelle Tourismus für Alle e.V. Ansprechpartner für barrierefreien Tourismus in Deutschland

» rfb-Touristik

Homepage eines Reiseveranstalters mit einem Programm speziell für Menschen mit Handicap. Das Angebot beinhaltet Flugreisen, Fernreisen, Badeurlaub, Abenteuerreisen, Wohnmobiltouren, Winterurlaub, Seereisen und vieles mehr. Alle Ziele wurden selber bereist und anhand umfangreicher Checklisten auf ihre Eignung für die unterschiedlichsten Behinderungen getestet.

Sonstiges

» www.bmwa.bund.de

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung: Bestellmöglichkeit für diverse Broschüren rund ums Thema Behinderung.

» www.wheel-it.de

Ein Portal für Menschen mit jeglicher Art von Behinderung. Es werden informative Tipps gegeben und zu allen veröffentlichten Artikeln können eigene Beiträge geschrieben werden.

» ICD-Diagnoseauskunft

Wer wissen will, was seine verschlüsselte Diagnose zum Beispiel auf der Krankschreibung bedeutet, kann über die ICD-Diagnoseauskunft den Code entschlüsseln. Der im Praxisalltag verwendete Diagnoseschlüssel ICD-10 ("International Statistical Classification of Disease and Related Health Problems", 10. Revision) wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erstellt. Ziel des Diagnosesschlüssels ist eine einheitliche Klassifikation von Krankheiten, damit diese besser erforscht werden können.

» Krankenhausnavigator der AOK

AOK-Versicherte können künftig bundesweit das für sie passende Krankenhaus ausfindig machen. Im Krankenhausnavigator sind auch Angaben zu finden, wie oft eine bestimmte Behandlung in einem Krankenhaus durchgeführt wird. Derzeit können in allen 2.200 deutschen Krankenhäuser sieben medizinische Behandlungsgebiete recherchiert werden.

» Unabhängige Patientenberatung

In einer Kooperation zwischen dem Sozialverband VDK, der Verbraucherzentrale und dem Verbund unabhängiger Patientenberatung wurde die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) gegründet. Deutschlandweit berät die UPD in 20 regionalen Beratungsstellen Patienten in gesundheitsrechtlichen Fragen, sowie in Fragen zu Angeboten zur Gesundheitsversorgung und zu speziellen patientenrelevanten Themen. In Baden-Württemberg gibt es zwei Beratungstellen: Eine in Stuttgart und eine in Karlsruhe.

» CBF Darmstadt

Bezugsadresse für den europaweit passenden Schlüssel für ein Behinderten-WC (EURO-WC-Schlüssel). Diesen können MS-Patienten unabhängig vom Grad der Behinderung erhalten. Um Mißbrauch vorzubeugen, ist bei der Bestellung des Schlüssel eine Kopie (Vorder- und Rückseite) des Behindertenausweises beizulegen.

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

Amsel Veranstaltungen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: