AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Das AMSEL-Forum

Zur Themenübersicht

Erster  Vorheriger  1 von 4     Nächster   Letzter

(Michael)

02.05.2005, 21:58

Diagnosestellung eventuell MS ? Harte Zeit.
Hallo,

bin auf Euer Forum gestoßen um mich ein wenig zu informieren. Derzeit bin ich als Notfall beim Neurologen vorstellig gewesen - zusammen mit meiner Frau, da ich arge Wortfindungsstörungen hatte, zusammen mit neurologischen Ausfällen.

Jetzt wird am komm. Mittwoch eine MRT vom kopf gemacht.

Es geht mir seit ca. 1,5 Wochen sehr schlecht. Die körperlichen Symptome sind noch vorhanden. Die Gedächnisprobleme Gott sei dank fast wieder normal. Auch habe ich wieder Zugriff auf meinen Wortschatz.

Angefangen hat es vor ca. 1,5 Wochen. Aus heiterem Himmel hatte ich so Erschöpfungszustände, teilweise auch nach geringer Belastung. Es ging einfach gar nichts mehr. Hatte Zittern in den Händen und am ganzen Körper so leichte unkontrollierbare Muskelzuckungen. Ein Großteil der letzten Zeit war ich fast immer Schlapp. Unterschiedliche Erschöpfungen von relativ leicht bis katastrophal.
Mein Neurologe meint, das es sich hierbei um einen MS Schub handeln könnte. Muskelschwäche bei Anstrengung - es ist genug Kraft da, die Kraft verschwindet aber relativ schnell. Also keine Kraft in Zusammenhang mit Ausdauer vorhanden.

Auch viel mir auf, dass ich wohl schon länger neurologische Ausfälle hatte. Ich habe das immer als Banalität abgetan.

Folgende Sachen tauchen in verschiedenen Intensitäten auf.

1. Unberechenbare Erschöpfung in versch. Abstufungen. Meist etwas berechenbarer, wenn körperliche oder geistige Anstrengung erhöht wird. Kann aber auch recht heftig bei leichteren Tätigkeiten auftreten.

2. Temporäre Gedächnis und Sprachstörungen über mindestens zwei Tage.

3. Elektrisches Gefühl ab und zu auf der linken Kopfseite.

4. Manchmal durchdringender Schmerz (wie ein Blitz) im unteren rechten Kopfbereich.

5. Seit geraumer Zeit Gesichtsnervenschmerzen mit Beteiligung des rechten Auges. Leichte Sehstörung in wechselnder Intensität. Habe gestern z.B. Abends einen Nebel (relativ hell) ca. 1 Sec gesehen.

6. Längeres Sprechen verursacht Beschwerden in Kehlkopfmuskulatur. Ebenfalls leichte Kau - und Schluckstörungen. Muß mich sehr häufig räuspern, weils irgendwie klemmt. Kaumuskulatur im Oberkieferbereich irgendwie schlapp. Ich denke so bei ca. 80% der normalen Kraft.l beschwerden als ob Lyphknoten auf rechter >Halsseite geschwollen sind. Mundwinkel an beiden Seiten etwas runterhängend. Sehr dezent. Spucke sammelt sich gerne an den Mundwinkeln. Verliere auch manchmal einen Schwung Speichel, wenn ich nicht aufpasse und regelmäßig abwische.

7. Manchmal das Gefühl, als ob der Kopf sehr schwer ist. Schultermuskel im rechten Bereich oft überanstrengt und leicht verhärtet.

8. Nicht direkt Schwindel, aber irgendwie Steh und Gangunsicherheit. Beim Einkaufen halte ich mich am Wagen fest - ist dann leichter.

9. Schwierigkeiten Außenreize auszufiltern. Am schlimmsten sind piepsende Kassen im Supermarkt. viele Nebengeräusche oder Stimmgewirr. Oft verschlächtert Lärm die Situation. Ruhe und Kühle tuen gut - Wärme verschlechtert das Empfinden.

10. Irgendwie das Gefühl, als ob Hände geschwollen sind. Fasse Gegenstände irgendwie ander an. Wenig Kraft in den ersten Fingersegmenten. Arme ermüden z.B. beim Kaffeetasse halten. Bestimmte Bewegungen werden bei einer Wiederholung schwerer und schwerer.

11. Manchmal mache ich größere Kurven. Manchmal bleibt ein Fuß am Boden kleben. Es ist mir noch nie so viel runtergefallen, wie in den letzten 2 Wochen.

12. Kribbeln oder leichte Oberflächentaubheit im unteren Bereich der linken Hand und kleinem Finger. Taubheit im linken Oberschenkel, die kommt und geht. Z.B. wenn ich auf dem Rücken liege - oder einfach so beim Stehen.

13- Laufen ging teilweise sehr schlecht - sehr anstrengend. Heute wieder etwas besser.

14. Immer wieder kontrahieren sich am ganzen Körper unbewußt und unkontrollierbar einzelne Muskelfasern, Punkte und Stellen. Vermehrt sich, wenn Belastung stattfand.

15. Soeben wusch ich mein Gesicht, hatte etwas gewschwitzt. Danach rubbelte ich es etwas fester mit einem Frottehandtuch ab. Aufeinmal ist das Ganze Gesicht taub. Nachdem ich aufhörte ist wieder Gefühl reingekommen. Aber einzelne Zuckungen kleinerer Areale im Gesicht ließen sich ausmachen.

Ehrlich gesagt bin ich echt bedient. Derzeit habe ich eigentlich nur zwei Fragen. Was mache ich, wenn es MS ist. Und noch mehr. Was mache ich, wenn es keine MS ist?

Bin 35 Jahre alt und hoffe auf baldige Klarheit. Mal sehn, wie es weitergehen wird.
Antworten

Alle Diskussionsbeiträge auf einen Blick

Diagnosestellung eventuell MS ? Harte Zeit. 02.05.05, 21:58  (Michael) 
Diagnosestellung eventuell MS ? Harte Zeit. 11.05.05, 10:59  (ashitaka) 
Diagnosestellung eventuell MS ? Harte Zeit. 18.05.05, 14:38  (Tobi) 
Diagnosestellung eventuell MS ? Harte Zeit. 11.05.05, 13:23  (verena) 

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum