AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Das AMSEL-Forum

Zur Themenübersicht

Erster   Vorheriger     3 von 5     Nächster   Letzter

(günni)

29.04.2004, 06:32

Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge der lieben Freunde
guten morgen, martin
ja, ja, das unverständnis der "mitmenschen" kann ziemlich lästig werden!
ich selbst hab nen pp-ms-verlauf und bin mittlerweile nicht mehr gehfähig. s re. ärmchen und s li. auge wollen auch nicht so recht funktionieren.
ich war mal ziemlich sportlich, hatte nen tollen job in der umwelttechnik und dacht, wenn du nur selbst alles tust, was möglich ist, dann wirsde die blöde ms schon in den griff kriegen, so nach dem motto: "nem inginör fällt doch nix schwör".
ich fing also wieder an, langlauf zu intensivieren, war mehrmals in der woche schwimmen, ging ins fitnessstudio, machte 3mal pro woche physiotherapie, besorgte mir für zu hause n ergometerfahrrad, usw. das ganze zog sich über ca. 10 jahre und meine ausfälle und symptome wurden trotzdem immer stärker, aber nicht schubweise, sondern langsam schleichend.
was passierte mit mir: ich wurde immer unzufriedener und aggresiver, und die leute fingen an, mir aus dem weg zu gehen. auch meine familie hatte "mich auszuhalten"
Wenn ich so weitergemacht hätte, dann wäre ich mglw. auch einer der leider vielen schwererbetroffenen und total frustrierten msler geworden.
ich hab gelernt, dass man sich erst mal selbst verstehen muß und begreifen lernen sollte, was mit sich selbst los ist. andere menschen können das natürlich noch weniger verstehen, zumal man oft selbst nicht weiß, was läuft.

bei mir wars so, dass ich als "Kranker" anfing, den "gesunden" zu erklären, dass sie doch alle auch nur angst haben, evtl. "unheilbar" krank zu werden, und deshalb oft mit irrationalen und sonstigen vorschlägen versuchen, ihre eigene angst zu bewältigen. tja, angst macht manchmal ziemlich blind und unvernünftig.
sicher gibts kein patentrezept zur lebens- und krankheitsbewältigung. iss wohl auch ne charakterfrage.
ich selbst betrachte meine zweifellos ziemlich starke lädiertheit mittlerweile sogar - das hört sich vielleicht fast pervers an - als eine art von neuer herausforderung und sogar als bereicherung für neue dinge, an denen ich früher achtlos vorbeigeflitzt wäre.
nur, lernen müssen wir alle selbst, aber, wir haben die chance dazu!
iss zwar abgedroschen, aber wie sagte schon laotse, der weise chinese: "der weg ist das ziel"
Antworten

Alle Diskussionsbeiträge auf einen Blick

Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge der liebe... 28.04.04, 12:40  (Martin) 
Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge der ... 28.04.04, 19:44  (Andrea) 
Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge der ... 29.04.04, 06:32  (günni) 
Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge der ... 29.04.04, 09:48  (Ka.) 
Was der Partner so erleben muss und die guten Ratschläge... 29.04.04, 11:17  (Heike) 

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum