AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Das AMSEL-Forum

Zur Themenübersicht

Erster  Vorheriger  1 von 4     Nächster   Letzter

Lioness

23.07.2020, 11:11

neu hier - Vorstellung und Frage nach Rücken-/Kopfschmerzen
Hallo erstmal in die Runde,
mein Name ist Jenny, ich bin 42 Jahre alt, und ich habe im Februar 2020 den (vermutlich) ersten Schub + Diagnose MS bekommen.
Morgens aufgewacht und die linke Seite kribbelig, im Tagesverlauf dann zunehmende Koordinationsstörungen und Lähmungserscheinungen. Dann Klinik, Ausschluss Schlaganfall, Kortison, Diagnose.. ihr kennt das ja vermutlich alle ;-).
Ich habe einen recht großen und mehrere kleine Herde im Kopf und einen im HWS- Bereich.
Die letzen Monate war ich mit der Regeneration beschäftigt. Seit April bin ich auf Tysabri - trotz CV positiv. Mein Neurologe meint wegen Corona sei das erstmal besser (falls doch noch ein Impfstoff käme könne man unter Tysabri besser impfen) - Umstellung auf Ocrevus ist für Anfang 2021 geplant. Ich habe den Eindruck, dass es mir nach den Infusionen schon immer besser geht. Inzwischen kann ich wieder normal gehen. Aber ein kribbeln in der Hand ist geblieben, dazu ständig Rücken-und Kopfschmerzen (die meinem Neurologen zufolge ja nichts mit der MS zu tun haben sollen...) und totale Antriebslosigkeit/ schnelle Ermüdung.
Ich bin seit letztem Jahr alleinerziehend mit zwei Kids, da ist das natürlich extra ungünstig.
Würde ja gerne zu Stammtischen etc. aber zum einen bin ich abends echt zu fertig und zum anderen habe ich keine Betreuung für die Kinder.
Daher freue ich mich über die Möglichkeit zum Austausch hier im Forum, und wenn es Leute im Raum Würzburg gibt vielleicht auch mal persönlich ;-)
Bezüglich der Rücken- und Kopfschmerzen würde mich mal interessieren, wie eure Erfahrungen sind. Ich hatte früher sehr selten Kopfschmerzen, 3 Monate vor der Diagnose hatte ich zum ersten Mal einen Migräne-Anfall mit Aura, seither habe ich das etwa einmal im Monat. kurz vor der Diagnose hatte ich über zwei Wochen quasi ständig Kopfschmerzen.
Einen Monat vor der Diagnose hatte ich eine Lumbago und seither habe ich auch permanent mit Schmerzen im unteren Rücken zu kämpfen. Ein Bandscheibenvorfall wurde jedoch ausgeschlossen.

Ich freue mich über eure Kommentare,
ganz liebe Grüße und viel Kraft an Alle Mitstreiter!

Jenny
Antworten

Alle Diskussionsbeiträge auf einen Blick

neu hier - Vorstellung und Frage nach Rücken-/Kopfschmerzen 23.07.20, 11:11  Lioness 
neu hier - Vorstellung und Frage nach Rücken-/Kopfschmerzen 23.07.20, 17:44  Yay 
neu hier - Vorstellung und Frage nach Rücken-/Kopfschmerzen 30.07.20, 20:03  Nemmi 
neu hier - Vorstellung und Frage nach Rücken-/Kopfs... 30.07.20, 20:09  Nemmi 

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2020. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum