AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Das AMSEL-Forum

Zur Themenübersicht

Erster  Vorheriger  1 von 14     Nächster   Letzter

Kiki

11.02.2019, 16:55

Cannabis, Dronabinol und Sativex
Hallo zusammen,

bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme, erzähle ich kurz über meinen Krankheitsverlauf.

Die Diagnose MS kam 2005 nach einem starken Schub. Die ersten Symptome waren rückblickend gesehen schon Ende der 1990er. Seit ca. 2011/2012 bin ich sekundär progredient, also SPMS ohne aufgesetzte Schübe. Ich nehme momentan keine MS Medis und Cortison vertrage ich so schlecht, dass ich es abgelehnt habe alle drei Monate eine Cortison Therapie zu machen.

Die ganze Zeit war die Hauptproblematik das Laufen und die ausgeprägte Fatigue. Deshalb bin ich seit 2011 auch voll berentet.

In den letzten Monaten hat sich die MS aber offensichtlich eine andere Spielwiese gesucht. Die Gehstrecke ist seit Jahren bei ca. 100m ohne Hilfsmittel. Mit Stöcken komme ich ca. 300m weit und ab da habe ich meinen Rolli. Damit kann ich gut leben.

Mein jetziges Problem ist die starke Muskelanspannung im ganzen Körper. Offensichtlich ist auch die Blase und der Darm betroffen. Bin aber nicht sicher ob das Eine mit dem Anderen was zu tun hat.

Gegen leichte Spastiken und Krämpfe nehme ich schon Sativex. Das hilft gut dagegen, aber leider nicht gegen den stark erhöhten Muskeltonus. Mein Neuro hat mir ein Medi verordnet (nicht Baclofen, da ich es nicht vertrage), das zwar ein bisschen geholfen hat, aber die Nebenwirkungen waren so stark, dass ich es wieder abgesetzt habe. Den Namen habe ich wieder vergessen.

Mein Mann nimmt gegen seine Fibromyalgie Dronabinol. Das habe ich auch ausprobiert. Hat aber leider nicht geholfen.

Im März habe ich einen Termin beim Neurologen. Da wollen wir evtl. Cannabisblüten beantragen. Hat jemand schon damit Erfahrung gemacht und kann mir evtl. sogar sagen welche Sorte gut hilft? Ich habe die Hoffnung, dass ich außer dem Sativex sogar das Lyrica absetzen kann. Muss zwar nicht sein, da ich beides gut vertrage. Aber je weniger Chemie desto besser, oder?

Und müssen wir beim Antrag schon die Cannabissorte wissen oder kann man das ausprobieren bis man die richtige Sorte gefunden hat?

Ich würde mich freuen, wenn jemand sich auskennt und mir weiterhilft.

Liebe Grüße

Kiki
Antworten

Alle Diskussionsbeiträge auf einen Blick

Cannabis, Dronabinol und Sativex 11.02.19, 16:55  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 11.02.19, 20:07  Suedwest 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 16:40  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 11.02.19, 20:26  MeinSein 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 12.02.19, 16:36  Lindenbaum 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 16:56  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 18:24  Lindenbaum 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 16:49  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 17:40  Eva 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 17:55  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 13.02.19, 21:59  Eva 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 14.02.19, 14:44  Kiki 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 14.02.19, 18:12  Eva 
Cannabis, Dronabinol und Sativex 14.02.19, 16:04  Shadow7 

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum