AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

(Gerlinde)

19.05.2004, 19:28

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo cornelia,
ja, ich brauche ja niemandem zu erzählen, daß mir dieser Arm schon länger wehtut und daß mit dem kribbeln, weiß eh erst mein Mann. Das weiss noch nicht mal der Arzt. allerdings will ich ca. ein halbes Jahr warten, bis ich zum Neurologen gehe. Ich wüsste schon gerne, was los ist. Auch weil es halt meine Schwester hat. Ich kann ja zum Arzt sagen, daß dieser Arm jetzt kribbelt, wäre dann ja was neues.
Grüße Gerlinde und DANKE
Antworten

(Cornelia)

19.05.2004, 15:35

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hi Gertrud,

dann sieht die Sachlage natürlich anders aus. Wenn dein Arzt bereits seinen Bericht losgeworden ist und du trotzdem genommen wurdest. Normalerweise (absolute Ehrlichkeit) bist du bis zur Policierung dazu verpflichtet Änderungen deines Gesundheitszustandes anzugeben. Was du daraus machst ......

Ansonsten kann ich nur sagen - geh zu dem Neuro deiner Schwester, wenn er i. O. ist und lass ein MRT machen. Es ist immer besser zu wissen was man hat - auch wenns MS ist - als ständig im Ungewissen zu leben. (Finde ich zumindest)

Grüße Cornelia
Antworten

(Gerlinde)

18.05.2004, 22:37

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo,
ich möchte euch nur noch mal was zu der Versicherung fragen, ich habe angegeben (im Versicherungsantrag), daß ich Schmerzen in der rechten Hand hatte und daß ich von verschiedenen Ärzten untersucht wurde, dann hat die Versicherung mich angeschrieben und um eine Stellungnahme des Arztes gebeten, was dieser auch getan hat, das EEG war ohne Auffälligkeiten und er hat in seinem Befund (habe ich gelesen) klipp und klar geschrieben, daß es keinerlei Hinweise auf Störungen gebe. Also wäre ja in punkto auf meine Versicherung alles geklärt, oder????? Die wissen von dieser Untersuchung und kennen auch das Ergebnis, haben ja bei meinem Arzt nachgefragt. offizielle Diagnose ist Überbelastung der rechten hand durch Gartenarbeit (habe angeben, daß ich übermäßig Unkraut gerupft habe)
Wäre für eure Stellungnahme dankbar, wenn man schon mal "Fachfrauen" zur Hand hat.
Grüße Gerlinde
Antworten

(Andrea)

18.05.2004, 19:05

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo Gerlinde,
zur BU kann ich Dir nichts sagen, da schließe ich mich Cornelia an. Ich habe auch keine BU, wie glaube ich viele andere. Vermutlich brauchst Du im Versicherungsfall als MSler auch gleich noch eine gute Rechtschutzversicherung und einen guten Anwalt. Wenn der Arzt Deiner Schwester einen ganz passablen Eindruck macht, geh dahin. Vielleicht erzählst Du ihm garnicht, dass Du schon mal bei einem Neuro warst, sondern schilderst Dein Problem und lässt Dich untersuchen. Am besten mit MRT, Schädel und HWS. Lass Dich da nicht abspeisen (solche Ärzte gibts wohl auch) , ich kriege immer mein MRT und bin nicht privat versichert. Lass Dich auch nicht einfach zur Lumbalpunktion schicken, ohne dass aktive Entzündungsherde sichtbar sind. Das kann u.U. eine unnötige Quälerei sein, ohne dass es zu einer Diagnose führt. Ich habe auch die Beispiele, der möglichen Ursachen nur deshalb aufgeführt, seit ich meine MS Symptome sondiere, fallen mir immer mehr "natürliche" Ursachen ein, die irgendwas auslösen. Oh, da fällt mir noch was, sind die Bandscheiben und Wirbel im Halsbereich ok ? Muskeln auch ? Falls die Frage überflüssig ist, streiche sie.
Liebe Grüße und alles Gute
Antworten

(Cornelia)

18.05.2004, 17:00

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo Gerlinde,
ich möchte dich, als Versicherungsfachfrau, darauf aufmerksam machen, dass alleine schon die Untersuchung letztes Jahr ausreicht um dir im Leistungsfalle keinen Versicherungsschutz zu gewähren. Ich weiss, dass viele Vertreter dies anders darstellen, aber ich finde Ehrlichkeit ist am Wichtigsten, wenn es darum geht, dass du dich richtig absichern möchtest. Es wird dir wenig nutzen jetzt Beiträge zu bezahlen und im Falle der Erwerbsunfähigkeit (nehme an, dass du als Hausfrau diese versichert hast) nutzt dir das alles nicht. Leider sind wir als MSler nicht mehr versicherbar, aber ich denke damit müssen wir uns abfinden.

Grüße Cornelia
Antworten

(Gerlinde)

18.05.2004, 13:03

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
hallo Andrea,
nein ich habe noch keinen guten Neurologen, ich werde zu der Neurologin meiner Schwester gehen, da ich mit dem letzten nicht zufrieden war. Mein Arm kribbelt bis fast hoch zur Schulter und ich kann mich nicht daran erinnern, daß ich irgendetwas anstrengendes gemacht hätte. Allerdings ist heute morgen Ruhe, bisher hatte ich nur ein ganz leichtes Kribbeln, was auch wieder weggeht. Das mit den Schmerzen in der Hand habe ich seit Jahren....habe es aber immer wieder auf einen Schulunfall zurückgeführt und mir weiter nichts bei gedacht, dieser Verdacht konnte aber letztes jahr ausgeräumt werden...es sind keine Spätfolgen dieses Unfalls. Bin deshalb schon eingehend untersucht worden. Der letzte Arzt hat mich dann zum Ausschluss von MS zum Neurologen geschickt, der wie schon geschrieben hat EEG gemacht und das war unauffällig. Er hat sowieso auf mich den Eindruckt gemacht, als wenn ich ihm lästig wäre. Weiter hat dieser nichts veranlasst. Jetzt habe ich erstmal eine Berufsunfähigkeitsversicherung beantragt und bevor ich nicht die Police habe gehe ich nicht mehr zum Arzt.
Angeblich ist man ja doch überhaupt nicht abgesichert.
Grüße
Gerlinde
Antworten

(Andrea)

17.05.2004, 22:12

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo Gerlinde,
hast Du einen guten Neurologen ? Mein EEG war anfangs auch unauffällig, allerdings hatte ich 4 Entzündungsherde im Gehirn. Also ist Kernspin/MRT wohl besser. Ich habe schon Probleme mit der Hand gehabt, da waren die Entzündungsherde dann aber in der HWS. Auch als Hausfrau, kann man den Arm überlasten, Frühjahrsputz, Stricken, viel Knetteig von Hand machen........... es muß nicht unbedingt beruflich bedingt sein oder so.
Viele Grüße Andrea
Antworten

(Gerlinde)

17.05.2004, 21:26

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo Andrea,
nein, leider kann ich andere Sachen auschließen bin nur Hausfrau. Letztes Jahr bin ich schon mal auf MS getestet worden, aber nur mit EEG und das war unauffällig.
Danke
Gerlinde
Antworten

(Andrea)

17.05.2004, 18:41

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo Gerlinde,
es kann, aber muß nicht sein, dass in einer Familie gehäft MS auftritt. Wenn Du es nicht auf normale Ursachen zurückführen kannst oder es Dich beruhigt, lass Dich untersuchen. Ich hatte auch schon mal Taubheitsgefühl und Kribbeln im Arm. Damals kams aber vom Motorrad-Führerschein, vom vielen Kupplung ziehen.
Viele Grüße und alles Gute
Andrea
Antworten

(Gerlinde)

17.05.2004, 17:48

Habe mal eine Frage, bin ganz neu hier, bitte lesen!
Hallo,
meine Schwester hat vor einer woche die Diagnose MS bekommen. Ich habe schon längere Zeit (zeitweise) Schmerzen in der rechten Hand, ist geröngt worden, ohne Befund. Jetzt habe ich seit letzter Woche ein Kribbeln im ganzen rechten Arm. kann mir jemand sagen, ob MS in der Familie liegen kann, also, ob ich mich vielleicht auch mal untersuchen lassen soll?
Ich wäre für Hilfe dankbar.
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum