AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Ms Schub

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Barocke

02.05.2021, 21:03

Ms Schub
Gern geschehen. Nein, ich nehme keine Medikamente. Aber nicht, weil ich grundsätzlich dagegen bin. In meinem Fall war es nicht nötig, da ich auch so bisher nur zwei Schübe hatte.

Allerdings habe ich seit einigen Jahren leichte Verschlechterungen, ohne Schub. Dagegen gibt es aber nichts, was mich überzeugt. Meine Neurologin sieht das auch so. Ich mache aber regelmäßig Krankengymnastik.
Antworten

Nilya

02.05.2021, 19:40

Ms Schub
Dankeschön

Ich hoffe dass es bei mir auch so wird. Ich habe Angst dass es so bleibt oder sich verschlechtert. Wenn ich wüsste dass alles nach paar Wochen besser wird würde ich mich nicht so verrückt machen.
Antworten

Nilya

02.05.2021, 19:38

Ms Schub
Dankeschön🙏

Solche Erfahrungen machen mir jedes mal Mut Dankeschön dafür.
Einen Neurologen habe ich noch nicht. Werde mich ab morgen darum kümmern.
Darf ich fragen ob du Medikamente nimmst?
Antworten

Fubar

02.05.2021, 19:09

Ms Schub
Nach 5 Tagen Cortison war ich auch extrem schlapp. Das hat sich aber nach ein paar Tagen gegeben - das lag nicht an MS, sondern tatsächlich am "Entzug" und hat sich schnell wieder normalisiert. Man kann Cortison auch 'ausschleichen', also die Dosis langsam reduzieren. Das ist dann zwar angenehmer, aber nimmst auch länger Cortison und die Gefahl langfristiger Nebenwirkungen steigt.
Antworten

Barocke

02.05.2021, 18:40

Ms Schub
Hallo Nilya,

wenn du erst vor kurzem Kortison bekommen hast, kann eigentlich noch kein neuer Schub auftreten in so kurzer Zeit - soweit ich weiß, frag das am bestem mal deinen Neurologen. Hast du schon einen oder eine?

Bei mir ging es vor 20 Jahren auch mit einer Sehnerventzündung los. Die Wochen danach hatte ich ständig irgendwelche Symptome, bin zum Beispiel nachts von einem eingeschlafenen Arm aufgewacht und habe Panik bekommen. Dabei hatte ich nur falsch gelegen. Das Kortison macht einen noch zusätzlich kirre, dazu der Schock der Diagnose... Das ist alles nicht so einfach.

Ich hatte dann aber die nächsten zehn Jahre keinen weiteren Schub - so etwas gibt´s auch. Man weiß es eben nicht und mit dieser Ungewissheit muss man sich irgendwie arrangieren. Es ist keine Schande, sich dabei helfen zu lassen, wenn nötig (Psychotherapie).

Aber versuch erst mal, ein wenig zur Ruhe zu kommen und das alles zu verdauen. Du hast sehr anstrengende Wochen hinter dir und jedes Recht, dich davon zu erholen, so gut es geht.
Antworten

Nilya

02.05.2021, 17:52

Ms Schub
Denn es kann ja nicht sein dass plötzlich alle Symptome direkt nach der Diagnose auftauchen oder? Angefangen hatte es nur mit der Auge sonst hatte ich gar keine Probleme.
Antworten

Nilya

02.05.2021, 17:50

Ms Schub
Danke dir

Das beruhigt mich etwas. Vieleicht bilde ich mir auch alles ein und mein Gehirn spielt mit mir. Zumindest hoffe ich dass es so ist.
Antworten

DaumenHoch

02.05.2021, 17:33

Ms Schub
Das Kortison schließt auf der einen Seite die Bluthirnschranke und auf der anderen Seite lässt es die Schwellflüssigkeit bei der Entzündung zurückgehen

Wenn die Kortisontherapie vorbei ist, ist es nicht unüblich, dass du auf einmal wieder intensivere Symptome hast.

Es kann sich ja wieder Flüssigkeit bilden.

In ein paar Wochen oder Monate schaut wsh schon wieder anders aus.

Bist ja erst am Beginn deinem Samsara (so nenne ich den immer wiederkehrenden Schei* den die Tante uns bringt)
Antworten

DaumenHoch

02.05.2021, 16:40

Ms Schub
eins ist bei der MS angesagt:

Geduld!

Nichts muss aber alles kann sein.

Finde dich mit dem jetzt mal ab was ist. Es kann sich wieder zurückbilden, muss aber auch nicht.

Hab Geduld mit allem.
Wenn du kortisioninfussionem bekommen hast, dann wird er wahrscheinlich gestoppt sein.

Eben beobachte ob was weitergeht und im Zweifel Neuro anrufen.

Nur bei MS heißt es Geduld zu haben und das jetzt mal so nehmen wie es ist.
Antworten

Nilya

02.05.2021, 10:52

Ms Schub
Dankeschön für deine Antwort

Wenn ich wüsste dass dieser Schub paar Wochen dauert und dann alles wieder erst mal gut geht würde ich mir vieleicht nicht so viele Gedanken machen. Das ist mein größter Problem.
Antworten

DaumenHoch

02.05.2021, 10:04

Ms Schub
Edit:

sry diese Autovervollständigung :-(:

". (alles was 24h andauern vorhanden und neu ist, sollten "dir beobachten!) "
=
. (alles was 24h andauern vorhanden und neu ist, sollten "WIR" beobachten!) 
Antworten

DaumenHoch

02.05.2021, 10:02

Ms Schub
Hi,

Das Kortison ist aus deinem Körper draußen und die Energie die es dir gegeben hat natürlich auch.

Durch die Diagnose hast du einen erheblichen Stress in dir, schau das du irgendwie zur Ruhe kommst.

Was du machen sollst:
Genau das was dir am liebsten ist. Du kannst laufen, schreien, Fallschirm springen usw usf Alles was du willst und was dir beim Verarbeitungsprozess weiterhilft. (das braucht noch länger und ist in 1-2 Wochen noch nicht erledigt.
Gib dem Zeit!

Zu dem Knie:
Das solltest du vlt beobachten, überhaupt weil es vorher nicht war. (alles was 24h andauern vorhanden und neu ist, sollten "dir beobachten!) Nicht jeder Schub muss gleich mit Cortison behandelt werden, aber da bekommst du schon mit der Zeit ein Gespühr dafür.( HWS zb ist sehr wichtig gleich mit Cortison zu arbeiten, da jene nur so breit wie ein Finger ist. )

Wird es schlimmer würde ich zumindest im Krankenhaus nochmal anrufen und mit dem jeweiligen Neurologen dbzgl. sprechen!

Aber prinzipiell zu deiner Frage:
Mach das was dir am liebsten ist!!!!! :)

LG
Antworten

Nilya

02.05.2021, 09:10

Ms Schub
Hallo an alle

Ich versuche so kurz wie möglich zu fragen.

Ich habe seit ca. 3 Wochen einen Sehnerventzündung. Dadurch hat man diese Woche im Krankenhaus festgestellt dass ich MS habe. Ich habe 5 Tage lang Kortison bekommen. Bin jetzt wieder zuhause aber seit 3 Tagen geht es mir noch schlimmer. Ich fühle mich allgemein sehr kraftlos aber mein Knie ist am meisten davon betroffen. Kann mich kaum noch richtig bewegen. Wie ging es euch nach Kortison Therapie? Wird es irgendwann wieder besser oder wird es jetzt so bleiben? Muss ich mich jetzt lieber ausruhen oder versuchen aktiv zu bleiben?

Ich freue mich über jede Antwort

LG Nilya
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum