AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Alternativer Neurologe gesucht

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Idefix

19.04.2021, 12:22

Alternativer Neurologe gesucht
Du stellst immer Deine neurologische Ausfälle in den Mittelpunkt und negierst di unsichtbaren Symptome und glaubst Depressionen aufgrund von Interferonen seien mit a bissele zusammenreißen zu behandeln... Denkstei...

Unser Beipackzettel rezitierender MSProf, im drei Monaten nach absetzen von Avonex hätte ich in drei Wo hinter mir... es dauerte ca 3 Jahre bis ich gleichgültig an Brückenpfeilern vorbei zu fahren...

In dieser Zeit hatte ich einen Psychater. Ich weiß daß ich zu den 10 Prozent der Depressiven gehörte, die aber Depressionen haben trotzdem nichts mit schlechter Stimmung und a bissele zusammenreißen zu tun....Depressionen sind mindestens so komplex wie MS....
Antworten

Idefix

19.04.2021, 10:54

Alternativer Neurologe gesucht
Philipp,
Betaferon ist nicht für jeden die optimale Therapie

dein Verlauf als nicht PPMS ist auch
tragisch, das muss nicht sein. Das ist schon fast a bissele dreist, so eine Aussage würde sich nicht mal ein vertrauenswürdiger Neurologe erlauben.

Du stellst immer Deine neurologische Ausfälle in den Mittelpunkt und negierst di unsichtbaren Symptome und glaubst Epressionen aufgrund vom
Interferonen seien mit a bissele zusammenreißen zu behandeln... Denkste....

Sorry bei Depressionen weiß ich wovon ich spreche...
Antworten

UWE59

18.04.2021, 22:17

Alternativer Neurologe gesucht
Korrekt, jeder seinen Weg.

Aber du missionierst mir in letzter Zeit viel zu stark.

-- Und ob mein Verlauf so sein MUSS kannst Du ÜBERHAUPT nicht beurteilen!!

Was bildest Du Dir eigentlich ein ?


Uwe
Antworten

Idefix

18.04.2021, 17:01

Alternativer Neurologe gesucht
Naja so negativ hab ich ich die Welt nicht gesehen auch wenn ich zu der Zeit die Folgen meiner Brustkrebserkrankung zu bewältigen hatte. Auch wenn ich bis zum Ende der Antihormontherapie außen vor war erhielt ich mir medikamentös die Möglichkeit ein Kind zu bekommen. Über vierzig mit all den Einflußfaktoren wäre ich so oder so eine Risikoschwangerschaft gewesen.

Die Entscheidung war dann ganz rational. Leben wir deshalb ein schlechteres Leben ??? „Oh wie schön ist unser Panama“ Das liegt an uns....

Das was ich jetzt während Corona mitbekam wäre für mich eine riesen zu zusätzliche körperliche Belastung gewesen. Wir hätten nicht die intellektuellen Probleme gehabt aber eben meine Fatigue wäre übel geworden....

Nicht mal ein hervorragendes Umfeld verhindert negative Corona Folgen....

Bei der Umsetzung eines Kinderwunsches sollte man sich des Einflusses schwerer Erkrankungen bewusst sein... wie ist das soziale Umfeld.... wer könnte helfen.... Ist die Verwandtschaft in der Nähe... Corona hat viel offen gelegt, die psychischen Folgen werden noch heftig. Und trotzdem lebe ich gerne obwohl ich mir bewußt bin wie viele Probleme um uns vorhanden sind...

Idefix....
Antworten

tournesol

18.04.2021, 14:38

Alternativer Neurologe gesucht
Schon sehr egoistisch ein Kind mit MS zu bekommen.

Versteh ich nicht wieso das unbedingt sein muss :-/

Noch einmal dazu mit freundlichen Grüßen von jerry:

Eine Gesellschaft, die Alte im Heim im Raumanzug pflegt und alleine sterben lässt, um sie nicht in Gefahr zu bringen, die wird Eltern mit ihren menschlichen Unvollkommenheiten und Erkrankungen auch als Gefahr sehen für ihre Kinder.

Wenn eine solche Gesellschaft es nicht hinbekommt, die Welt über Messenger-RNA der Perfektion anzunähern, dann dürfte sie es zukünftig per vorgeburtlicher Diagnostik zumindest schaffen, allzu menschliches unwillkommenes Leben zu verhüten.

Ich hab es immer für wahrscheinlich gehalten, dereinst irgendwie gerne aus dem Leben zu scheiden, da ich es im Alter vermutlich weniger und weniger als vertraut und lebenswert empfinden würde.
Was soll ich sagen...
Meine Zeit hier läuft ab. Mit Riesenschritten.
Antworten

Spyke

18.04.2021, 12:24

Alternativer Neurologe gesucht
dein Verlauf als nicht PPMS ist auch
tragisch, das muss nicht sein.

Aber tapfer ertragen, ev. bin ich dazu
zu feige oder möchte möglichst normal
leben. Oder hatte nucht Weihe als
Neurologe, wer weiss.

Jedem sein Weg.
Antworten

Idefix

18.04.2021, 12:19

Alternativer Neurologe gesucht
Philipp Du hast auch nicht seit 15 Jahren Osteoporose und hattest keinen hormonell bedingten Krebs....
Ich hab mal einen Veganer mit MS kennen gelernt. Er hat mich beeindruckt. Erstens war er nicht so militant vegan sondern sehr überlegt und durchdacht. Er hat aber einmal die Woche Fleisch gegessen wg. B12...
Die B12 Tabletten wirken bei mir nicht und Vitasprint schon gar nicht wenn dann überhaupt nur Spritzen.
Hebener wurde bei mir abgeschossen als ich Salatkrönung von Knorr gelesen habe.... Wie kann man nur sowas empfehlen, wenn man sogar Tomaten mit Mozzi ohne Olivenöl essen soll. Mein Olivenöl kommt aus Griechenland und wir von Hand gepflückt. Vom Olivenhain meiner Exschwägerin. Ich habe manches von ihm übernommen und für gut und hilfreich befunden...
Ich esse einmal die Woche Fleisch... Wurst ess ich nicht wg. Glutamat...
Seviton find ich persönlich zu teuer.
Von meinem Papi hab ich gelernt wie gesund Sprießkornhafer ist...

TCM ist interessant aber für uns Europäer auch nicht alles.

Was mir bei allem auf den Geist geht Ungleichgewicht wird noch mehr Extremes entgegen gesetzt...

Komisch seitdem ich mich bemühe Körper Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Selbst ein MSProf bei dem ich war meinte er zu mir, es ist beeindruckend, daß sie aus so vielen unterschiedlichen Perspektiven ihre MS bertachten und bearbeiten...

So jetzt muß ich mich vermenschlichen weil wir mal wieder kurz zu unserer anderen Wohnung flitzen....

Ideflitz
Antworten

Spyke

18.04.2021, 11:13

Alternativer Neurologe gesucht
hallo Ideflitz, ich bin seit 1 Jahr
Vegetarier und nehme Alles von
Hebener seit 5 Jahren.

Schöner Sonntag !

lg


Philipp
Antworten

Nalini

18.04.2021, 11:07

Alternativer Neurologe gesucht
Spike, siehe, was Uwe um 11 Uhr heute geschrieben hat...
Schreib halt nicht immer so einen Blödsinn :-/ ;-) :-/
Antworten

UWE59

18.04.2021, 11:05

Alternativer Neurologe gesucht
hallo Nalini

So sieht die Welt ausserhalb verklährter
Tagträume aus.

http://ms-ufos.org/...mode=thread&id=42938

Ihr Buch ist eine Anleitung zur Selbstzerstümmelung.

Sie entschuldigt sich für die Opfer.

Uwe ist schockiert über die ehemalige Heldin.

------------------------------------------------
Moment Philipp !

Bitte nichts aus dem Zusammenhang reißen

Ich war damals über den Verlauf der Autorin schockiert.

Das bedeutet NICHT dass ich die von Ihr beschriebenen alternativen Ansätze generell ablehne.

Ich bin gegen die BT und Du dafür.
Daran wird sich wohl nichts ändern, seis drum.

Weiterhin alles Gute

Uwe
Antworten

UWE59

18.04.2021, 11:00

Alternativer Neurologe gesucht
Mir hat das Buch von Christiane Wagner-Thiele damals auch sehr weitergeholfen auf meinen alternativen Wegen.

-- Das ist auch heute noch gültig, trotz des tragischen Verlaufs der Autorin.

LG
Uwe
Antworten

Idefix

18.04.2021, 10:25

Alternativer Neurologe gesucht
Ich lese nimmer bei den Ufos für mich ist das Zeitverschwendung... ich habe mit mir und meiner Familie viel um die Ohren...

Stimmt ich lese viel über alternative Therapieansätze, aber wenn ich dann dann beim Querlesen, Frazer, Christine Lang, Sven Böttcher...
Edithelfriede mit ihrer Eisenaversion. ...
Fährt mir das Feuer aus den Augen.... Mein Eisenmangel befeuert meine Fatigue, Verziicht auf Milchprodukte und Co befeuert meine Osteoporose...
Dr Hebener meinte zu mir ich solle die fettarme Variante wählen...
Fleisch ist wichtig für B12 ... solleni wir darauf verzichten, weil irgendwelche Gurus meinen es wäre schädlich... hallo wir sind Individuen und haben noch ein paar andere Sachen, die auch auch noch Behandlung benötigen.

Unser Körper hat MS aber vielleicht auch noch anderres. Wo bleibt das Gleichgewicht als Ziel bei den ganzen Extremen???

Ideflitz...
Antworten

Idefix

18.04.2021, 10:25

Alternativer Neurologe gesucht
Ich lese nimmer bei den Ufos für mich ist das Zeitverschwendung... ich habe mit mir und meiner Familie viel um die Ohren...

Stimmt ich lese viel über alternative Therapieansätze, aber wenn ich dann dann beim Querlesen, Frazer, Christine Lang, Sven Böttcher...
Edithelfriede mit ihrer Eisenaversion. ...
Fährt mir das Feuer aus den Augen.... Mein Eisenmangel befeuert meine Fatigue, Verziicht auf Milchprodukte und Co befeuert meine Osteoporose...
Dr Hebener meinte zu mir ich solle die fettarme Variante wählen...
Fleisch ist wichtig für B12 ... solleni wir darauf verzichten, weil irgendwelche Gurus meinen es wäre schädlich... hallo wir sind Individuen und haben noch ein paar andere Sachen, die auch auch noch Behandlung benötigen.

Unser Körper hat MS aber vielleicht auch noch anderres. Wo bleibt das Gleichgewicht als Ziel bei den ganzen Extremen???

Ideflitz...
Antworten

Spyke

18.04.2021, 08:53

Alternativer Neurologe gesucht
hallo Nalini

So sieht die Welt ausserhalb verklährter
Tagträume aus.

http://ms-ufos.org/...php?mode=thread&id=42938

Ihr Buch ist eine Anleitung zur Selbstzerstümmelung.

Sie entschuldigt sich für die Opfer.

Uwe ist schockiert über die ehemalige Heldin.
Antworten

sternenwanderer

18.04.2021, 07:51

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Azora,

dem Beitrag von Yay habe ich wenig hinzuzufügen. In Köln/Bonn gibt es einige Neurologinnen, die evtl. einen anderen Zugang zum Spannungsfeld MS und Kinderwunsch haben als ein männlicher Neurologe. Die Projektbeschreibung des Register DMSKW (s. link im Beitrag von Yay) liest sich ganz gut (und im Team sind überwiegend Frauen); dort wird dir bestimmt kompetent weitergeholfen. Ob und welche "alternativen Konzepte" für dich in Frage kommen, scheint mir eine eigene Frage zu sein - warum willst die beiden Themen verbinden?

Viel Erfolg, SW
Antworten

sternenwanderer

18.04.2021, 07:51

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Azora,

dem Beitrag von Yay habe ich wenig hinzuzufügen. In Köln/Bonn gibt es einige Neurologinnen, die evtl. einen anderen Zugang zum Spannungsfeld MS und Kinderwunsch haben als ein männlicher Neurologe. Die Projektbeschreibung des Register DMSKW (s. link im Beitrag von Yay) liest sich ganz gut (und im Team sind überwiegend Frauen); dort wird dir bestimmt kompetent weitergeholfen. Ob und welche "alternativen Konzepte" für dich in Frage kommen, scheint mir eine eigene Frage zu sein - warum willst die beiden Themen verbinden?

Viel Erfolg, SW
Antworten

Konny

18.04.2021, 06:39

Alternativer Neurologe gesucht
Jeder so.... Ich kenne einen jungen Mann, der in einer Beatmungs-WG lebt. Meist kommt er mit einer Pneumonie zu uns. Ein Leben mit wenig Freude, denn seine Eltern sind einfach überfordert mit ihm....schöne Welt....nein tödlich ist MS nicht...
Traurig, was da steht...."wenn ich das gewußt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich gegen Kinder entschieden"
Das mußte jetzt mal sein....
Antworten

tournesol

18.04.2021, 00:58

Alternativer Neurologe gesucht
Ich halte einen Kinderwunsch erst mal für egoistisch, weil es mein Wunsch ist, ein Kind zu haben und nicht der Wunsch des Kindes auf die Welt zu kommen. Ein Kind, für das ich mich bewusst entscheide, soll immer meine Bedürfnisse erfüllen.

Es gehört immer eine gewisse Blauäugigkeit dazu. Ich wusste vorher nicht wirklich, wie es ist, für einen hilflosen Menschen, der total von mir abhängig ist, rund um die Uhr verantwortlich zu sein, für ein Schreibaby, für ein Baby, das nicht trinkt, später für einen Jugendlichen, der mich an den Rand der Verzweiflung bringt ... Wenn ich das alles gewusst hätte, hätte ich mich wahrscheinlich gegen Kinder entschieden.

Wenn du dich gegen Kinder entschieden hast, ist es deine Entscheidung, die für dich wahrscheinlich schmerzlich, aber richtig ist.

Ich finde es nicht verantwortungslos, als MS-Kranke(r) Kinder zu bekommen, wenn er/sie Unterstützung hat und es weitere verlässliche Bezugspersonen gibt, die sich gleichermaßen um das Kind kümmern und eventuelle Einschränkungen kompensieren können. Die Erkrankung selber ist denke ich normal für das Kind, wenn es damit aufwächst. Tödlich ist MS ja normalerweise nicht, dass mit dem frühzeitigen Verlust des Elternteils gerechnet werden müsste.
Antworten

Idefix

17.04.2021, 23:42

Alternativer Neurologe gesucht
Nalini das Dumme ist, daß weder ein alternativ orientierter Doc noch ein Schulmediziner haben MS geheilt. Ob man mit Renste S immet einer Meinung war oder nicht sie hatte jedenfalls immer meinen Respekt. Die meisten von uns wissen, das jede Therapie sei sie naturheilkundlich oder schulmedizinisch wirken unterschiedlich. Ich bekomme auf Interferon heftige Depressionen... andere gehen locker damit um. Mit Corti geh ich seit Jahren pragmatisch um für andere ist es ein Horrortrip...
Allein wenn ich den Kommentar lese es ist ja natürlich, das wird schon nicht gefährlich sein... bekomm ich schon Anfälle...
Ein Freund von mir hat seine Symptome durch Ernährungsumstellung gut beeinflusst aber durch Teilnahme an einer Studie verschlechtert....
Manche reagieren gut auf alternative Therapien andere gar net. Bei Schulmedizin, das selbe in Grün.
Mich bringt keiner mehr in unsere örtliche MS Ambulanz... zu pharmagesteuert. Nur weil ich an medizinischen Fortschritt glaube heißt das nicht, daß ich das Versuchskaninchen gebe...
Zu dumm, ich hab den Mist schon 20 Jahre und kann auch lesen...
den Prof. hab ich in widerlegt, daß ich nach 6 Monaten nicht im Rolli saß sondern meine Gehfähigkeit massiv verbessert habe. Auch ein MsProf weiß nicht alles, auch wenn er Beipackzettel, rezitieren kann...

Stimmt psychische Tiefschläge merke ich am Gehen, aber ich bin überzeugt, die Psyche spielt eine große Rolle. Ein Kampfhamster geht auch mit MS anders um....
Antworten

Fubar

17.04.2021, 22:49

Alternativer Neurologe gesucht
Die haben auch eine Kinderwunschsprechstunde - einfach mal nen Termin machen. Ich kenne die Ärztin, die das macht. Allerdings nur von den kurzen Vorgesprächen vor jeder Infusion.
Antworten

Nalini

17.04.2021, 20:52

Alternativer Neurologe gesucht
Mag ja sein, dass Renate S. vielleicht eine nette Person ist und in einigen Teilbereichen gute Kenntnisse hat. Aber in Sachen Therapie der MS ist sie für mich kein Maßstab, und in Sachen Naturheilkunde erst recht nicht...
Antworten

DaumenHoch

17.04.2021, 20:36

Alternativer Neurologe gesucht
Für mich ist Homöopathie aber, als käme an der Tankstelle statt Benzin Wasser aus der Zapfsäule, und ich könnte den Tankwart nicht mal wegen Betrug anzeigen und wegen Sachbeschädigung verklagen, wenn er behaupten würde, dass nicht Wasser in den Tank geflossen sei, sondern hoch potenziertes Benzin, "Gasolinum D 200".

Genialer Vergleich!
Antworten

Eva

17.04.2021, 20:13

Alternativer Neurologe gesucht
Ich habe zu diesem Buch noch ein schönes Zitat von Renate S. gefunden.

Christine Wagener-Thiele empfiehlt u.a. Homöopathie, dadurch halte ich ihr Buch auch nicht für uneingeschränkt empfehlenswert. OK, wer sich damit besser fühlt und Geld dafür übrig hat, mag solche Sachen nehmen; den Placeboeffekt bestreitet auch die Wissenschaft nicht.

Für mich ist Homöopathie aber, als käme an der Tankstelle statt Benzin Wasser aus der Zapfsäule, und ich könnte den Tankwart nicht mal wegen Betrug anzeigen und wegen Sachbeschädigung verklagen, wenn er behaupten würde, dass nicht Wasser in den Tank geflossen sei, sondern hoch potenziertes Benzin, "Gasolinum D 200".

https://www.amsel.de/...=176250&archiv_flag=-1
Antworten

Eva

17.04.2021, 20:03

Alternativer Neurologe gesucht
PS Ich habe den Beitrag von Chr. W.-Th. in der verlinkten Quelle auf Seite 3 nicht gefunden.

Was soll ich da jetzt machen? Wer lesen könnte wäre klar im Vorteil...
Antworten

DaumenHoch

17.04.2021, 20:01

Alternativer Neurologe gesucht
Danke!

Die Seite kannte ich noch garnicht.
Antworten

DaumenHoch

17.04.2021, 19:58

Alternativer Neurologe gesucht
Das ist 1:1 meine Antwort und ergänzend:

Nochdazu ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die MS nach der Geburt rasanter verläuft.
Antworten

Yay

17.04.2021, 19:31

Alternativer Neurologe gesucht
Ich kann den Kinderwunsch gut verstehen. Er ist immer egoistisch. Ich habe Kinder bekommen, weil ich welche haben wollte.
Ob jemand mit Einschränkungen sich Kinder zutraut und wie hoch er/sie evtl. das Vererbungsrisiko einschätzt, muss jede(r) selber entscheiden.

Kinder setzen immer eine gewisse Risikobereitschaft und Zuversicht, dass alles gut geht, voraus."
-------------------

Hallo tournesol,

warum ist ein Kinderwunsch per se egoistisch?
Meiner Ansicht nach wird es erst egoistisch, wenn ich meinen Kinderwunsch über das Wohlergehen des Kindes stelle.
Und genau das war der Grund warum ich meinen Kinderwunsch ad acta gelegt habe (eine reine Vernunftsentscheidung).
Wenn jemand bereits ms-bedingte Einschränkungen hat und trotzdem Kinder in die Welt setzt, dann finde ich das ziemlich verantwortungslos, da es sich um eine chronisch, fortschreitende Erkrankung handelt.
Per se sein Hirn auszuschalten und einfach davon auszugehen, dass es schon gut gehen wird, nenne ich "Blauäugig".

Natürlich kann jeder der ein Kind in die Welt setzt krank oder sonst etwas werden - das nenne ich dann "Schicksal".
Aber wenn ich chronisch krank und schon eingeschränkt bin, dann ist das für mich eine ganz andere Hausnummer - nämlich "Vorsatz".
In dem Fall ist es mir also egal, dass das Kind vermutlich alles andere als eine unbeschwerte Kindheit usw. hat - hauptsache meine momentanen Bedürfnisse werden erfüllt.
Antworten

Yay

17.04.2021, 19:00

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Azora,

so wirklich verstehe ich Deine Frage nicht.

a) Kein Neurologe dieser Welt kann Dich zwingen eine BT/ET zu machen.
b) wenn es Dir um alternative Konzepte geht, dann könntest Du parallel zum Heilpraktiker gehen
c) Wenn Du Dir unsicher bist bezüglich BT/ET und Schwangerschaft, wäre dies hier vermutlich ein kompetenter Ansprechpartner
https://www.ms-und-kinderwunsch.de/...ationen.html
Antworten

Spyke

17.04.2021, 18:29

Alternativer Neurologe gesucht
hier wird dir geholfen.

https://www.ms-stiftung-trier.de/

Nicht, dass du noch unter die
MS-Leugner kommst.
Antworten

Marc696

17.04.2021, 17:52

Alternativer Neurologe gesucht
Suchst Du nun einen Heilpraktiker um dich irgendwie mit anderen Ansätzen zu inspirieren oder nur einen Neurologen, der/die damit ok ist, wenn du deine Therapie absetzt?
Antworten

tournesol

17.04.2021, 17:32

Alternativer Neurologe gesucht
Schon sehr egoistisch ein Kind mit MS zu bekommen.

Versteh ich nicht wieso das unbedingt sein muss :-/

Ich kann den Kinderwunsch gut verstehen. Er ist immer egoistisch. Ich habe Kinder bekommen, weil ich welche haben wollte.
Ob jemand mit Einschränkungen sich Kinder zutraut und wie hoch er/sie evtl. das Vererbungsrisiko einschätzt, muss jede(r) selber entscheiden.

Kinder setzen immer eine gewisse Risikobereitschaft und Zuversicht, dass alles gut geht, voraus.
Antworten

Idefix

17.04.2021, 17:25

Alternativer Neurologe gesucht
Sorry Philipp, Betapheron = Interferon = Depression

Depression hat nix mit a bissele zusammenreißen zu tun... ich weiß wovon ich rede...

Bei einer Schwabgerschaft gibt es hormonelle Schwankungen, deshalb würde ich mir es nie erlauben eine Medikamentenempfehlung geben.

Wie Bay geschrieben hat alternative Naturheilkunde ja als Ergänzung aber mehr nicht. Außer man hat einen Heilpraktiker der Neurologe ist. Aber das kann auf Dauer teuer sein.

Soll ich von Corti schwärmen??? Betaferon ist genauso wenig Zaubertrank wie Corti....
Überleg mal wie weit Deine Gehstrecke ist und meine....

Wir sind beide SPMS... und doch laufen wir sehr unterschiedlich. Allein die Tatsache wie oft ich die Treppen bei uns im Haus bewältige...

Ziemlich unterschiedlicher Verlauf. Ich leide unter massiver Fatigue auch wenn Du das eher lächerlich findest und nicht so heftig wie neuronale Ausfälle... ich könnte jetzt böse sein... alles reine Sache der Übung, das Gehirn kann durch Übung vieles kompensieren... ich weiß selbst daß das bei vielen Verläufen Quatsch ist....

Aber va bei Schwangerschaft würde ich mir nie getrauen eine Medikamentenempfehlung zu geben... im Hinterkopf hab ich noch Immunglobuline...

Wenn sie so erfolgreich wäre hätte sie mein Mann mir gesponsort, aber heilen tun sie auch nicht...

MS ist zu komblex und zu individuell...

Sorry
Antworten

DaumenHoch

17.04.2021, 16:45

Alternativer Neurologe gesucht
Schon sehr egoistisch ein Kind mit MS zu bekommen.

Versteh ich nicht wieso das unbedingt sein muss :-/
Antworten

Spyke

17.04.2021, 16:14

Alternativer Neurologe gesucht
gerne, viel Erfolg, lass dich nicht
einfangen.
Antworten

Nalini

17.04.2021, 15:07

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Spyke, alter Betaferonjünger, warum so herumschimpfen? Hauptsache, du springst mit deiner für dich selbst maßgeschneiderten Therapie noch locker die Berge hoch und runter ;-) So könntest du dir ein wenig Großmut anderen gegenüber doch locker erlauben..
Antworten

Nalini

17.04.2021, 15:04

Alternativer Neurologe gesucht
Ich weiß nicht, wofür sich Chr. W.-Th. entschuldigt. Nach wie vor finde ich, dass ihr Buch ein guter Einstieg in alternative Therapien ist, als Basis für weitere Recherchen.

Wir "alte Hasen" im Geschäft müssten doch alle wissen, dass bei der MS grundsätzlich alles möglich ist, egal ob mit oder ohne 'Basistherapie'. Ich selbst kenne Leute persönlich, die immer in 'basistherapeutischer' Betreuung standen und trotzdem in noch jungem Alter (40 bis 50 Jahre) schon zum Pflegefall wurden und teils sogar ins Pflegeheim mussten. Und ich kenne Leute, die ohne 'BT' auch in höherem Alter noch relativ fit sind und denen man kaum was ansieht. Umgekehrt gibt es auch schwere Verläufe ohne und gute Verläufe mit 'BT'.

Jeder MS-Verlauf ist individuell und einmalig. Und da es (meiner Meinung nach) viele Einflussfaktoren gibt, muss man jeden Einzelfall für sich betrachten. Jede und jeder muss für sich herausfinden, was sinnvoll ist und gut tut. Und immer muss im Hinterkopf behalten werden: eine Garantie gibt es nie...

PS Ich habe den Beitrag von Chr. W.-Th. in der verlinkten Quelle auf Seite 3 nicht gefunden.
Antworten

Azora

17.04.2021, 14:55

Alternativer Neurologe gesucht
Vielen Dank für eure rege Beteiligung.
Antworten

tournesol

17.04.2021, 14:04

Alternativer Neurologe gesucht
danke Eva, die Weihe Jünger werden
nicht müde, ihr Unheil über MS Betroffene
zu streuen.

Die Buchautorin, des von Nalini
beworbenen Buches hat
sich zwar dafür entschuldigt, aber
die Jünger missionieren weiter.

Ich habe Nalinis Beitrag nicht als Missionieren empfunden, von Weihe war darin überhaupt nicht die Rede . Sie hat nur geschrieben, dass ihr dieses Buch als Einstieg geholfen hat. Auch wenn die Autorin inzwischen einen schwereren MS-Verlauf hat und dieses Buch so nicht mehr schreiben würde, kann das was sie empfiehlt, für andere weiterhin hilfreich sein, evtl. als Ergänzung zu anderen Therapien, ich kenne das Buch nicht.

Du schwärmst dauernd von Betaferon und was du alles erfolgreich trainierst. Das empfinde ich eher als Missionieren, und es würde wohl auch nicht jedem helfen.
Antworten

UWE59

17.04.2021, 13:18

Alternativer Neurologe gesucht
Lieber Philipp

Ich muss mal kritisch reingrätschen.

"Die BT-Jünger missionieren auch unverdrossen weiter"

ICH bin gegen jede Art von Missionierungen

LG
Uwe
Antworten

Spyke

17.04.2021, 11:51

Alternativer Neurologe gesucht
danke Eva, die Weihe Jünger werden
nicht müde, ihr Unheil über MS Betroffene
zu streuen.

Die Buchautorin, des von Nalini
beworbenen Buches hat
sich zwar dafür entschuldigt, aber
die Jünger missionieren weiter.
Antworten

Eva

17.04.2021, 11:09

Alternativer Neurologe gesucht
Man findet es heute leider nicht mehr, aber Frau Wagner-Thiele hat nach Jahren ihre MS anders erlebt.


Zitat:
Christine Wagener-Thiele hat vor über zwei Jahren auf ihrer (mittlerweile nicht mehr existierenden) Internetseite ein Statement abgegeben.
Nach über zwanzig Jahren MS und mittlerweile im Rollstuhl sitzend schrieb sie:
"Mein Buch Natürliche MS-Therapien war ein großer Fehler.

Ich entschuldige mich bei allen meinen Lesern.

Ich hatte erst etwa 12 Jahre MS, als ich es schrieb, und wusste nicht, dass das schlimmste erst noch kommt."

https://www.aktiv-mit-ms.de/...issbegierig/?page=3
Antworten

Spyke

17.04.2021, 10:47

Alternativer Neurologe gesucht
ein kleiner Tipp, frage immer die
Leute nach ihrem "Zustand".

Du möchtest ja nicht bei "Zustand"
"Pflegebett" enden.
Antworten

Azora

17.04.2021, 09:21

Alternativer Neurologe gesucht
Dankeschön!
Antworten

Azora

17.04.2021, 09:20

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Bay,

ich danke dir für deine Informationen!

Alles gute für dich und liebe Grüße,
Azora
Antworten

Azora

17.04.2021, 09:19

Alternativer Neurologe gesucht
Lieber Uwe,

ich danke dir von ganzem Herzen für deine Antwort! Die hat mich gerade richtig erleichtert!
So möchte ich es auch angehen!

Vielen Dank und alles, alles Gute für dich.

Liebe Grüße
Kathleen
Antworten

Nalini

17.04.2021, 09:17

Alternativer Neurologe gesucht
Nach meiner inzwischen langjährigen Erfahrung ist die Suche nach einem ganzheitlich arbeitenden Neurologen ähnlich mühsam wie die nach der Nadel in einem Heuhaufen. Deswegen rate ich dir, dich selbst in die Materie einzuarbeiten. Das ist gar nicht so schwer wie es scheint, kostet aber natürlich etwas Zeit.

Für mich war damals das Buch von Christine Wagener-Thiele: "Natürliche MS-Therapien" ein guter Einstieg. Außerdem kannst du dich in Foren kundig machen, zum Beispiel hier oder auch bei "Sallys MS-Cafe" oder den "ms-ufos". Und letztlich bleibt dann nur ausprobieren.

Ich kann dir Mut machen: Inzwischen kenne ich sehr viele Betroffene, denen es auch ohne "Basistherapie" ziemlich gut geht. Es brennt also nicht gleich etwas an, wenn du dir mit deiner Entscheidung etwas Zeit lässt.
Antworten

UWE59

16.04.2021, 18:16

Alternativer Neurologe gesucht
Auf der Suche und Durchführung alternativer Behandlungsansätze bin ich seit langem bei meinem naturheilkundlich beschlagenen Hausarzt sehr gut aufgehoben.
- Der schaut auch mal über den Tellerrand und folgt auch meinen Ideen ohne gleich alles abzulehnen.

Meinen Neuro brauche ich nur für "Behödenangelegenheiten"

Bin aber eh kein Fan von BT.

Alles Gute

LG
Uwe
Antworten

Spyke

16.04.2021, 14:15

Alternativer Neurologe gesucht
Betaferon
Antworten

Bay

16.04.2021, 12:50

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo Azora,

steige auf Betaferon oder Extavia um. Die kannst du bis zum Schwangerschaftseintritt und auch durch die Schwangerschaft durch nehmen.

Alternativ ist ne Sache, die, würde sie helfe schon längst gefunden wäre.
Unterstützung zur Basistherapie ja, aber nicht ausschließlich.

LG
Bay
Antworten

Azora

16.04.2021, 11:46

Alternativer Neurologe gesucht
Hallo ihr Lieben,

Ich bin im Raum Köln oder Bonn auf der Suche nach einem Neurologen, der alternative Behandlungsmethoden in seinem Konzept integriert hat. Da ich längerfristig gerne aufgrund eines Kinderwunsches meine Medikamente absetzen würde, suche ich eine helfende Hand, die mich auf diesem Weg begleitet. Leider finde ich diesen Arzt nicht mit meinen Suchversuchen.

Habt ihr Empfehlungen für einen kompetenten Arzt?
Auf eine Antwort freue ich mich sehr!

Vielen Dank und viele Grüße,
Azora
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum