AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

@renate

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

DaumenHoch

02.07.2020, 00:05

@renate
Kortison gehört ab einer Einnahmedauer von 3 Wochen ausgeschlichen, denn ab da ist die körpereigene Kortisolproduktion quasi ausgeschalten.
Antworten

DaumenHoch

01.07.2020, 23:59

@renate
Kortisolproduktion
Antworten

UWE59

01.07.2020, 23:03

@renate
Bei 5*1000 stellt dein Körper auch seine körpereigene Kortisonproduktion ein ;-)

... und nimmt sie danach wieder auf.

Ich hatte damit 15 Jahre keinerlei Probleme

LG
Uwe
Antworten

SaeKo

01.07.2020, 17:01

@renate
Habe auch sehr lange ausgeschlichen, als ich es dauerhaft nehmen musste. Später bei der Stoßtherapie dann nicht mehr. Beim auschleichen gilt: lieber zu langsam als zu schnell!
Antworten

spider

01.07.2020, 15:37

@renate
Hi,

ich denke, es kommt immer auf den Einzelfall an, ob ausgeschlichen wird oder nicht.

Ich hatte schon 5*2000g ohne abschließend auszuschleichen. Hat dann aber auch 4 Wochen gedauert, bis ich wieder auf dem Damm war.

Ich achte penibel darauf, dass ich während der Stoßtherapie und bis zu einer Woche danach höhere Mengen von Mineralien zu mir nehme (+ zucker- und fettarme Ernährung und Ruhe, Ruhe, Ruhe...).

LG spider
Antworten

DaumenHoch

01.07.2020, 14:54

@renate
Hi,

Hab heut mit dem Internist geredet, er meinte auf keinen Fall verkürzen, da der Körper wieder zur Kortisonproduktion angestoßen werden muss.

Werd das dann durchziehen.

LG
Antworten

rumpumpel

01.07.2020, 08:34

@renate
Ich habe nie ausgeschlichen, hatte allerdings auch maximal drei Tage mit je 1000 mg.
Wenn dein Körper die Eigenproduktion einstellt, fütterst du ihn eben nach.
Soweit ich weiß, produziert der Körper morgens 7,5 mg Prednison-Äquivalent,
also bist du mit deinem Ausschleichschema schon ganz gut dabei.

Leg dir doch das Urbason bereit, wenn du bei 5mg zu wackelig bist, schiebst du einfach 5mg nach.
Antworten

DaumenHoch

01.07.2020, 06:18

@renate
Bei 5*1000 stellt dein Körper auch seine körpereigene Kortisonproduktion ein ;-)
Antworten

UWE59

30.06.2020, 23:49

@renate
Ich bin zwar nicht Renate, schreibe aber trotzdem mal was dazu.


Ich habe bei meinen etlichen ambulanten Urbason-Infusionen (3-5x 1.000 mg) nie ausgeschlichen..

Als ich das 1017 im Krankenhaus machen musste, ist mir das überhaupt nicht bekommen.

Was will ich damit sagen?
Jeder reagiert auf die verschiedenen Cortison-Regimen anders.

LG
Uwe
Antworten

DaumenHoch

30.06.2020, 23:01

@renate
Cortison ausschleichen:

Prinzipiell heißt es ja, 10mg runter jede Woche und zum Schluss 5 mg / Woche.

Ist es wirklich so gefährlich wenn ich das nicht so mache sondern eher gleich mal 20/20/5/5 mache?

Mir geht das Zungenbrennen die Nebenwirkungen schon auf die Eie*.

Davor 4 Wochen 50 mg urbason
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2021. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum