AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Facharbeit MS

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Amygdala

01.12.2019, 01:13

Facharbeit MS
Ob sich Anna wohl nochmal meldet?
Antworten

Amygdala

01.12.2019, 01:12

Facharbeit MS
lol,

sie werden wohl nie darüber hinwegkommen, dass man sie bei den Ufos rausgeschmissen hat...

Zumindest ist es ihnen über die Jahre gelungen etwas an ihrem Sozialverhalten zu arbeiten. Insofern hat meine berechtigte Kritik an ihnen teilweise zu einer Verhaltensänderung (-besserung) geführt.

Gut, dass sich sich jetzt an msb rangehängt haben, der ist um einiges intelligenter als sie und schreibt auch besser ;-)... Bauernschlau sagt man bei mir hier in Bayern dazu.
Antworten

Spyke

30.11.2019, 23:23

Facharbeit MS
oui.
lg
Philipp
Antworten

motorschiffbesitzer

30.11.2019, 18:03

Facharbeit MS
Schon Goethe wußte, dass der Irrende durch Heftigkeit ersetzt was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt.

Also, c'est la vie
Antworten

Spyke

30.11.2019, 17:33

Facharbeit MS
msb, ganz deiner Meinung, Amy meint
schlechte Software, schlechte User, dmsg schlecht, ja dann
schleich dich als meta zu weihe, aber der ist
ja au schlecht;-))
Antworten

Almerer

30.11.2019, 13:21

Facharbeit MS
Hallo Anna,

eine sehr sinnvolle Themenstellung, wie ich meine.

Gerne lasse ich Ihnen meine Krankengeschichte per persönlicher Mail zukommen.

Wenn Sie möchten, melden Sie sich gerne unter

Almerer12@web.de
Antworten

Amygdala

28.11.2019, 23:22

Facharbeit MS
netter Versuch, Süße ;-)
Antworten

regi

28.11.2019, 18:08

Facharbeit MS
"…. MS ist eine Erkrankung des ZNS."

Ja, ja, das wird solange wiederholt, bis es auch der 'Letzte' glaubt u. in seinen Synapsen als 'Wahrheit' gespeichert ist. Mein ZNS incl. Gehirn arbeitet - wieder - genial. Habe nur entgiftet, Viren, Parasiten, Umweltgifte entsorgt, soweit es mir möglich war, Divertikel von 'Kotsteinen'/alten, harten Darmresten mit 'Backpulver'/Natron befreit u.a.m.
Habe meine Erfolge eingetauscht gegen Gadolinium im Blut (nachgewiesen) u.a. ist noch vorhanden (z.B. EBV (nachgew.).

Immunreaktionen (Entzündungen) statt 'Autoimmun' waren die Folge. Durch eine sogen.
'Facharbeit' von einer Person ohne wahrscheinl. eigene sogen. MS-Erfahrung wird das sowieso nichts. Davon gibt es genug u. Erkenntnisse wird es hierdurch nicht geben.

Es braucht auch die richtigen Fragen, ein MS-Laie kann das nicht! Wieso auch...
Antworten

motorschiffbesitzer

28.11.2019, 13:32

Facharbeit MS
;-)

Irgendwie musste ich gerade daran denken.

https://www.youtube.com/watch?v=ECWoPwPK864
Antworten

Idefix

27.11.2019, 21:39

Facharbeit MS
Hallo Rumpumpel, hallo Anna,

Beschreibung ist krass aber durchaus zutreffend und werden gerne verschwiegen. Klar die sind nicht Marketing mäßig ausschlachtbar aber das ist MS. Für manchen hab ich ne MikyMaus MS.
Aber ich bin Pflegegrad 2 und bin EU.
Prima ich bin aus meinem Traumjob mit 360 gegen die Wand gefahren. Die vielen neuen Medis machen Versprechen, die sie selten halten und keiner macht sich Gedanken was die Langzeitwirkungen sind achja die läppische NW Krebs. Ich habe heute Corti tw lauter Krebspatienten mit vielen Christbäumen mit lauter netten Tütchen...

Die Pharmaunternehmen haben gute Marketingabzeilungen. Wichtig ist nicht Tabletten fressen, Spritzen oder Infus wichtig ist auch spezielles körperliches Training und Training für den Kopf. Aber MS ist eine Erkrankung des ZNS.

Aber da man ja nicht weiß ob Anna noch das Thema nimmt schau ich jetzt lieber Barca gegen BVB


Ideflitz
Antworten

Yay

27.11.2019, 20:55

Facharbeit MS
Ob Du es mir glaubst oder nicht, ich hab die Broschüre schon vor längerer Zeit mal gelesen und sogar immer noch auf meinem Handy abgespeichert ;-)
Auch die Schulungsbroschüre zur Schubtherapie ist von der Uni Hamburg lesenswert.
Antworten

Sucher

27.11.2019, 19:57

Facharbeit MS
Nein, sauer bin ich nur über diese gewaltige Abzocke der Versichertengemeinschaft.
Die Patienten erhalten dazu gefährliche Chemie gespritzt deren Langzeitwirkungen nicht geklärt sind.
Sollte es Dich interessieren, fange mal auf Seite 28 an zu lesen bei:

Wie viele Patienten müssen behandelt werden, damit einer einen Nutzen hat?
Antworten

Yay

27.11.2019, 18:51

Facharbeit MS
Generell wäre es ja nett, wenn sich Anna hier nochmal zu Wort meldet.
Antworten

Yay

27.11.2019, 18:50

Facharbeit MS
Sucher ehrlich gesagt hab ich keine Ahnung warum Du so angepisst bist.
Wir schreiben einfach aneinander vorbei.
Ich versuche das Ganze aus der Sicht eines 12. Klässlers zu sehen, mit Null Ahnung von MS.
Dabei unterstelle ich Anna, dass Sie sich nicht die Mühe machen wird und sich intensiv mit Studien beschäftigt. Sie kann überhaupt nicht dazu in der Lage sein, um fein zu differenzieren.
Antworten

rumpumpel

27.11.2019, 18:28

Facharbeit MS
@ Yay
Dann kann sie doch genau das schreiben.

"MS-Medikamente helfen gegen MS oder auch nicht. In den Studien (auflisten, welche) werden Studienabbrecher nicht berücksichtigt; dadurch verzerrt sich das Bild einer positiven Wirkung der Medikamente.

Das Fazit von länger Erkrankten (länger als 10/15/20/25...Jahre) geht dahin, daß man sich den S c h e i ß auch sparen kann. Man sollte auf jeden Fall ein Medikament nach den Nebenwirkungen (die extrem individuell ausfallen können) beurteilen und nicht nach einer erhofften positiven Wirkung.

Außerdem laufen Zulassungsstudien viel zu kurz, zwei Jahre sind bei MS ein schlechter Witz."


@ Anna2000
Hier im Board sind die Oldies, wenn du die gleichen Fragen bei Frischlingen stellst, erhältst du ganz andere Antworten, weil die eher bereit sind, Schubrückbildungen auf die (vorhandene/ erhoffte/ tatsächliche) Wirkung des Medikaments zu schieben.

Schau dir die möglichen Nebenwirkungen, die in den Beipackzetteln aufgeführt sind an, und stell dir vor, du hast die solange du das Medikament nimmst.

Durchfall hört sich relativ harmlos an; den kann man sich vorstellen.
Stell dir vor, du trägst permanent Windeln oder A n a l tampons, egal was du tust.

Würdest du so ein Medikament dauerhaft nehmen, nur weil du hoffst, es könnte den MS-Verlauf (stetige Verschlechterung) etwas/ viel/ dauerhaft bremsen?

Denn eine Heilung ist ausgeschlossen.

Wer behauptet, von der MS geheilt zu sein, lügt sich was in die Tasche.
Antworten

Sucher

27.11.2019, 18:25

Facharbeit MS
Benutze beim Firefox Browser eine kostenlose Rechtschreibprüfung die automatisch Texte überprüft.

https://languagetoolplus.com/...=addon2-popup-logo
Antworten

Sucher

27.11.2019, 18:17

Facharbeit MS
Wenn Du 100 % Wissen verlangst, geh in die Kirche!
Das UKE Hamburg deutet diesen Verdacht an,
und zwar aufgrund der Auswertung
der Zulassungsstudie!
Es ist also nicht nur auf meinem Mist gewachsen.
Würde nie! auf die Idee kommen meinen Einzelfall zur allgemeinen Maxime zu erheben.
Antworten

Yay

27.11.2019, 16:49

Facharbeit MS
Genau wie Du schreibst: es handelt sich um einen Verdacht.
100%ig beweisen kann man es jedoch nicht.
Hier geht es es doch um die Fragestellung für eine Facharbeit und die finde ich eben problematisch.
Aufgrund von einem Verdacht/persönlichen Eindruck kann man schlecht eine Schlussfolgerung ziehen.
Wenn Anna jetzt Schlussfolgert, dass Copaxone und Avonex die MS triggert wäre das einfach nur haltloser Blödsinn.
Antworten

Sucher

27.11.2019, 16:33

Facharbeit MS
Wenn sich die Schubrate verdreifacht und mit dem Absetzen sofort zurückgeht, liegt der Verdacht zumindest nahe!

Hast Du sie einmal gelesen?
Sicher nicht!
Copaxone und Co gibt es immer noch in unveränderter Zusammensetzung.
Ohne ehrlichere Zulassungsstudie!
Sinngemäß aus der Broschüre: -----
Studienteilnehmer, die aus der Studie ausscheiden mussten, wurden bei der Auswertung nicht berücksichtigt.
Rechnet man die ausgeschiedenen Patienten pauschal als Krank,
ist eine Wirksamkeit der Medikamente nicht mehr feststellbar!
Antworten

Yay

27.11.2019, 15:41

Facharbeit MS
So ganz aktuell ist die Broschüre aber nicht mehr.

Unter Copaxona hatte ich auch sehr viele Schübe - trotzdem kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass Copaxone meine MS noch getriggert hat. Wie soll man so etwas beweisen?
Antworten

Sucher

27.11.2019, 15:35

Facharbeit MS
Es gibt von der Uniklinik Hamburg eine Broschüre und möchte sie Dir wärmstens ans Herz legen.
Nach deren Lektüre hatte ich mich entschieden alle Therapien abzulehnen und mich mit hochdosiertem Vitamin D³ zu begnügen. Bin seit dem, 2006, schubfrei.
Deine Fragen:
.
Männlich
68
Diagnose 1993
Chronische Müdigkeit. (einzige)
Avonex (löste Schübe aus)
Vitamin D³
.
. Die Broschüre

http://www.dmsg-hamburg.de/...ssung_Maerz_2013.pdf
Viel Glück
Antworten

Eva

27.11.2019, 10:38

Facharbeit MS
Na nach dem Buch von diesem Jammerlappen hat man garantiert die passende Sicht auf unsere Krankheit.
Antworten

motorschiffbesitzer

26.11.2019, 22:01

Facharbeit MS
Natürlich sind Hilfen gut und richtig!

Aber es gibt in der Realität ja auch einen Grund für die Notwendigkeit.

Den sollte man akzeptieren können, imho.
Antworten

Amygdala

26.11.2019, 21:41

Facharbeit MS
schreiben lassen ist auch eine Option
Antworten

Yay

26.11.2019, 21:37

Facharbeit MS
Hallo Anna,
was genau ist eigentlich die Fragestellung in der Facharbeit?
Ist für mich anhand des Fragenkatalogs nicht ersichtlich, welchen ich übrigens nicht besonders glücklich gewählt finde.

4. Wie belastet/schränkt sie ihre Erkrankung im Alltag ein bzw.
Welche Symptome und Folgen gabe es (wie haben sich diese Verändert je nach
Schub)
Warum bzw. ? Für mich sind das zwei Fragen.
Zum zweiten Teil der Frage: Der Körper ist keine Maschine:-) So einfach ist das
demzufolge nicht. Die Rechnung - Schub 1, Symptom xy,
Folge z - geht so nicht
immer auf.

5. Welche Therapien haben sie "ausprobiert" und wie haben diese ihren Alltag verbessert bzw. generell verändert
Es gibt Tabletten, Spritzen und Infusionen und die Nebenwirkungen sind sehr individuell.
Die heutigen Medikamente können Schübe verhindern/die Entzündungsaktivität eindämmen; hinsichtlich der Progression sieht es allerdings schon ziemlich mau aus.
Verbesserungen herbeizuführen ist meines Wissens nicht das Ziel. Wenn der Status Quo gehalten werden kann, ist das schon ziemlich gut.

6. Wenn sie mehrere Therapien gemacht haben welche waren am Wirksamsten/effektivsten

Diese Frage lässt sich in meinen Augen nicht beantworten. Selbst in der Rückschau vermag ich nicht zu sagen ob Medikament x schlechter gewirkt hat als Medikament y. Vielleicht hat sich einfach meine MS-Aktivität verändert,...,usw.......
Antworten

motorschiffbesitzer

26.11.2019, 21:25

Facharbeit MS
Die Forensoftware hat mir in dem Punkt geholfen, mich so zu akzeptieren wie ich bin.

Das ist meiner Meinung nach wichtig, weil 'die Rechtschreibung unweigerlich unter MS leiden wird'.
Antworten

MeinSein

26.11.2019, 21:13

Facharbeit MS
Ist doch eigentlich gut, so denkt man vor dem Schreiben nach und nicht umgekehrt
Antworten

H2O

26.11.2019, 21:02

Facharbeit MS
Botalarm xd
Antworten

DaumenHoch

26.11.2019, 20:39

Facharbeit MS
Und wen interessiert es?
Korrekturlesen vor Abgabe?
Antworten

Amygdala

26.11.2019, 20:36

Facharbeit MS
Ist aber auch eine vorsintflutliche Forensoftware hier, hat nichtmal eine Editierfunktion.
Antworten

Amygdala

26.11.2019, 20:31

Facharbeit MS
Achja, gibt es dort wo du wohnst eventuell eine MS-Selbshilfegruppe? Dann würde ich mich mit den Initiatoren (Verantwortlichen) in Verbindung setzen und freundlich nachfragen, ob vielleicht einer oder mehrere aus dieser Gruppe bereit dazu wären, sich von dir die paar Fragen stellen zu lassen.

Fragen kost nix...
Antworten

Amygdala

26.11.2019, 20:22

Facharbeit MS
Hallo Anna, ein sehr komplexes Thema hast du dir da ausgesucht.

Interviewen lassen möchte ich mich nicht.

Um dich dem Thema MS etwas anzunähern empfehle ich dir jetzt einfach mal ein Buch von Maximilian Dorner:

Mein Dämon ist ein Stubenhocker.

Dorner ist selbst schon länger von MS betroffen und er geht m.E. nicht so fad und blutleer mit dem Thema um, wie die meisten Selbstbetroffenheitsschreiber.
Antworten

MeinSein

26.11.2019, 19:04

Facharbeit MS
Hallo Anna,

da hast du dir ja was vorgenommen.
Ich glaube deine Vorstellungen von der MS sind noch nicht richtig erkannt worden. Schubförmig läuft es zwar häufig in der Anfangszeit, nach 10, 20 oder mehr Jahren eigentlich jedoch nicht mehr. Nach der schubförmigen Phase kommt die nächste Phase, sie nennt sich Sekundär Progredient, abgekürtzt: SPMS.
Viele von uns hier im Forum sind in dieser Phase.

Jetzt geht es nur noch abwärts mit der Gesundheit. Bis heute sind die Ursachen nicht geklärt. Es gibt zwar Vermutungen, aber meiner Ansicht nach sind die alle ziemlich falsch. Nach Ansicht der Ärzte gibt es heute ja ach so tolle Medikamente und alles sei im Griff. Meiner Ansicht nach ist man verloren, wenn man das glaubt. Ich nehme keine Medikamente, wie etliche andere auch. Und gerade deswegen geht es mir noch einigermaßen gut. Ich sitze zwar im Rolli und habe noch andere Ausfallerscheinungen, aber ich blicke trotzdem zuversichtlich in die Zukunft.

Um diese Krankheit wirklich verstehen darüber schreiben zu können reichen deine Fragen bei weitem nicht aus. Auch Neurologen und andere Ärzte kennen die wahren Zusammenhänge nicht.

Trotzdem viel Erfolg bei deinem Vorhaben,
Rainer
Antworten

H2O

26.11.2019, 18:57

Facharbeit MS
Die Rechtschreibung ist schwach, das wird nix mit der Facharbeit.
Antworten

Anna2000

26.11.2019, 18:10

Facharbeit MS
Sehr geehrte Damen und Herren,

sie fragen sich sicher nun warum ich gerade hier in diesem Forum nach Antworten für meine Facharbeit suche.
Der Grund ist folgender; Ich befinde mich in zurzeit in der 12. Klasse eines Gymnasiums und würde gerne zu dem Thema MS eine Facharbeit schreiben bei der ich ein Interview mit betroffenen führe. Leider haben sich die Bekannte meiner Familie doch umentschieden d.h. ich kenne zurzeit nur eine Person die mit mir dieses Interview führen würde und dies ist,laut meiner Schule, zu wenig denn später müsste ich eben mehrere Interviews auswerten um auf einen Entschluss zu kommen. Es wäre schön wenn sich Betroffene oder Angehörige von Betroffenen finden lassen würden dir mir weiter helfen könnten, sprich ein paar Fragen beantworten könnten.
Diese werde ich unten auflisten vielen Dank im voraus!

1.Geschlecht (&optional Name)
2.Alter
3.Wann und wie wurden sie diagnostiziert(in welchen Alter)
4. Wie belastet/schränkt sie ihre Erkrankung im Alltag ein bzw. Welche Symptome und Folgen gabe es (wie haben sich diese Verändert je nach Schub)
5. Welche Therapien haben sie "ausprobiert" und wie haben diese ihren Alltag verbessert bzw. generell verändert
6. Wenn sie mehrere Therapien gemacht haben welche waren
am Wirksamsten/effektivsten
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2020. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum