AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

CIS oder doch MS?

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

DaumenHoch

04.10.2019, 18:23

CIS oder doch MS?
Entzündungen im Gehirn wären besser als HWS. Da kann das Gehirn mehr ausgleichen.

Vergleich die Größe der HWS und des Gehirns.

Das zu dem GsD.

Den Rest wird die Zeit zeigen. Da kann man nix machen und beschleunigen. Bringt auch nix!

LG
Antworten

Sandmann

04.10.2019, 14:15

CIS oder doch MS?
Hallo,
erst mal, möchte ich, dass Du durchatmest, denn als Mutter sitzt man ja doch sehr unter Druck und möchte nicht "ausfallen".
Ich habe auch nur Läsionen in der HWS und BWS, nur eine sehr kleine Vernarbung im Kleinhirn. Ich habe trotzdem eine schubartige MS. Nun ist es bei mur aber auch so gewesen, dass ich am Anfang sehr viel Angst vor PPMS hatte. Ich hatte meinen ersten Schub 2015, der aber als Bandscheibenvorfall (den ich auch hatte) diagnostiziert wurde. Es erfolgte keine Behandlung des Schubes und mein Gehen und meine Müdigkeit wurde immer schlimmer. Dann kamen 2017 plötzlich Gefühlsstörungen in der Hand dazu. Ich bekam das 1. mal Kortison, was aber nicht reichte. Und ich bekam 8 Wochen später noch mal Kortison und fing mit Copaxone an.
Daher meine Frage- bist Du sicher, dass Dein Schub durch das Kortison beendet ist? Vielleicht benötigst Du noch mal Kortison?
Fürmich ist es erst mal egal, ob CIS oder MS- hast Du Dich bewusst gegen ein Medikament entschieden? Cop z.b. kann auch mit CIS genommen werden.
Gab es Ausschlussuntersuchungen für andere Krankheiten?
Wurde Dein Vit. D3 und B12 gecheckt?
Wenn nicht und Du das Gefühl hast, dass die Diagnostik und Begleitung nicht gut läuft- geh in eine zertifizierte MS Ambulanz.
LG
Mia

Danke,
Eine Medikation wurde meinerseits nicht abgelehnt, VitD und B wurde kontrolliert und passt.

Ich werde wohl um einen neurologischen Termin in nächster Zeit nicht herumkommen, da es mir sonst eh keine Ruhe lässt...
Sogesehen, danke für eure Unterstützung
Antworten

Sucher

04.10.2019, 12:15

CIS oder doch MS?
Du siehst ein, dass es nichts bringen kann?
Antworten

Mia813

04.10.2019, 12:14

CIS oder doch MS?
Hallo,
erst mal, möchte ich, dass Du durchatmest, denn als Mutter sitzt man ja doch sehr unter Druck und möchte nicht "ausfallen".
Ich habe auch nur Läsionen in der HWS und BWS, nur eine sehr kleine Vernarbung im Kleinhirn. Ich habe trotzdem eine schubartige MS. Nun ist es bei mur aber auch so gewesen, dass ich am Anfang sehr viel Angst vor PPMS hatte. Ich hatte meinen ersten Schub 2015, der aber als Bandscheibenvorfall (den ich auch hatte) diagnostiziert wurde. Es erfolgte keine Behandlung des Schubes und mein Gehen und meine Müdigkeit wurde immer schlimmer. Dann kamen 2017 plötzlich Gefühlsstörungen in der Hand dazu. Ich bekam das 1. mal Kortison, was aber nicht reichte. Und ich bekam 8 Wochen später noch mal Kortison und fing mit Copaxone an.
Daher meine Frage- bist Du sicher, dass Dein Schub durch das Kortison beendet ist? Vielleicht benötigst Du noch mal Kortison?
Fürmich ist es erst mal egal, ob CIS oder MS- hast Du Dich bewusst gegen ein Medikament entschieden? Cop z.b. kann auch mit CIS genommen werden.
Gab es Ausschlussuntersuchungen für andere Krankheiten?
Wurde Dein Vit. D3 und B12 gecheckt?
Wenn nicht und Du das Gefühl hast, dass die Diagnostik und Begleitung nicht gut läuft- geh in eine zertifizierte MS Ambulanz.
LG
Mia
Antworten

Sandmann

04.10.2019, 12:11

CIS oder doch MS?
... Die zahlen hätten Smileys sein sollen...
Antworten

Sandmann

04.10.2019, 12:10

CIS oder doch MS?
Ich weiß es nicht... Vielleicht um leichter die Entscheidung treffen zu können... Ignorieren und so tun als ob nichts ist oder nachzuforschen woher das kommt... 😂 😂
Antworten

Sucher

04.10.2019, 12:05

CIS oder doch MS?
MS = 1000 Gesichter = 1000 verschiedene Erfahrungen.
Was erwartest Du oder was glaubst Du das es bringen könnte?
Antworten

Sandmann

04.10.2019, 11:53

CIS oder doch MS?
Danke für eure Antworten, mir ist klar dass hier keine Diagnose gestellt werden kann, ich werde auch sicher noch ärztlichen Rat einholen. Aber es kann nicht schaden, sich mit Menschen, die auch von derartigen Symptomen betroffen sind, Erfahrungen einzuholen und möglicherweise Wege zur Diagnose zu finden, die vom behandelnden Arzt nicht angeboten werden...
Antworten

Renate S.

04.10.2019, 11:46

CIS oder doch MS?
Nun zu meiner Frage: Kann es eine MS ohne Herde im Gehirn geben und gibt es schleichende Formen, die ohne schwere Schübe aber trotzdem langsam fortschreitet?

Ja, gibt es: die PPMS. Aber wir hier sind keine Ärzte. Ferndiagnosen gibt es hier nicht.

LG Renate
Antworten

hexe123

04.10.2019, 11:33

CIS oder doch MS?
Hi Spyke,

es ist unangemessen für Dich so eine Frage wie "CIS oder doch MS" zu beantworten. Du bist zwar MS erfahren, aber trotzdem ein Laie.

DU BIST KEIN MEDIZINER !!!

und auch die Ärzte untersuchen ihre Patienten und dann kommt die Diagnose.
Antworten

Spyke

04.10.2019, 11:26

CIS oder doch MS?
ja eben hat Diagnose CIS nicht MS,
Diagnose stellt ein Neurologe, daher CIS.
Antworten

hexe123

04.10.2019, 11:20

CIS oder doch MS?
oder nach besser sich aneine neurlogische Ambulanz überweisen zu lassen. Der Augenarzt kann auch weiterhelfen.
Antworten

hexe123

04.10.2019, 11:18

CIS oder doch MS?
Hi Philip,

Ferndiagnosen zu stellen, halte ich für falsch. Es ist besser zum Neuro zu gehen und sich von dem Diagnose stellen zu lassen.

Übrigens hier sind keine Ärzte am schreiben!!!
Antworten

Spyke

04.10.2019, 11:12

CIS oder doch MS?
CIS.
Antworten

Sandmann

04.10.2019, 10:48

CIS oder doch MS?
Ein freundliches Hallo an alle,
ich (45, Mutter von 3 Kindern) bin neu hier und würde mir gerne ein paar Meinungen einholen. Und zwar hatte ich vergangenes Jahr im Juli ein sog. CIS, einen Ausfall der Sensorik vom Bauchnabel abwärts und in den Armen (total eingeschlafen bis völlig gefühllos) und es wurde ein Entzündungsherd im Bereich der HWS festgestellt, GsD nix im Gehirn. Mir wurde gesagt, es könnte MS sein, aber wahrscheinlich nicht, die Symptome würden sich alle völlig zurückbilden, eine Therapie mit Cortison wurde stationär gemacht, Symptome rückläufig, ein Kontroll-MRT im Februar ergab weiterhin keine Herde im Gehirn, jedoch der betroffene Bereich in der HWS hatte sich etwas vergrößert.
Das ganze ist jetzt über ein Jahr her, es sind weiterhin Taubheitsgefühle vorhanden, diese wandern Tageweise mal hierhin und dahin, Hände schwankende Symptomatik, weiters Taubheit vor allem im Gesicht und auch am Körperstamm, teilweise so komische Flush's in den Waden mit dem Gefühl, als würde mir jemand Eiswasser oder heißes Wasser drüberschütten - ansonsten sind die Beine GsD symptomfrei, kein Temperaturempfinden an der behaarten Kopfhaut - erst nur am Hinterkopf, das weitet sich aber stetig aus. Des weiteren hab ich ca. 4 mal für mich untypische Kopfschmerzattacken gehabt bis hin zur Übelkeit, 2-3 Tage andauernd, und 3-4 Tage danach hatte ich wieder ein leichtes Nackenbeugesyndrom in Verbindung mit extremer Müdigkeit (Fatigue-artig)....
Mit dem Neurologen hatte ich im Frühjahr darüber gesprochen, man sagte mir ich solle mehr schlafen, dann würde die Müdigkeit und die kognitive Einschränkung vergehen (haha, ich hatte zu dieser Zeit def. nicht zu wenig geschlafen, ich war einfach dermaßen fertig, und das 24 h am Tag trotz Nickerchen am Vormittag und Nachmittag, inkl. massiver kognitiver Einbußen ... wurde nicht wirklich "gehört" vom Arzt)
Nun zu meiner Frage: Kann es eine MS ohne Herde im Gehirn geben und gibt es schleichende Formen, die ohne schwere Schübe aber trotzdem langsam fortschreitet?
Ich hab einfach das Gefühl, es stimmt trotzdem etwas so ganz und gar nicht, aber es wird nicht wirklich ernst genommen, weshalb ich mich auch nicht nochmal an den Neurologen wenden wollte.
Sorry für den langen Text, würde mich über eure Erfahrungswerte freuen, vielen Dank und liebe Grüße, der Sandmann
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2020. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum