AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

ana552

22.08.2019, 15:14

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Ich bin Anhänger von Dr. Weihe und seinen Thesen- leider nicht mehr aktiv!

Stress ist nicht schuld an MS- aber kann die Symptome sehr verschlechtern-Selbst erlebt!

Darum versuche ich eine ruhige und ausgeglichene Lebensweise erreichen. Das ist einzig eine Frage der persönlichen Einstellung.

Stress und MS- sieh dich vor!

VG ana552
Antworten

Lindenbaum

16.08.2019, 16:06

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
stimmt, auch coimbra/ CCSVI legen alle mit ms in einen topf.
ich glaube, dass beides eine folge ist....und nur bei ganz wenigen die eigentliche ms ursache darstellt...
Antworten

vanadis

16.08.2019, 11:31

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
bin ja nun kein arzt, aber seit der diagnose (schon davor, wegen kollegin mit ms) bin ich steif und fest der meinung, dass es die "eine" ms einfach nicht gibt, nicht geben kann. auch ccsvi hat seine berechtigung, oder eine ms aufgtrund vitamin d verwertungsstörung etc. aber solange man nur auf die MS als eine erkrankung starrt, wird sich das nicht ändern.

wie anders ist denn zu erklären, dass es doch tatsächlich menschen gibt, denen zambonis theorie geholfen hat, andere haben mit coimbra besserungen ... aber halt nicht alle! schade, dass auch diese (zamboni, coimbra etc) immer auf der gleichen schiene der "einen" ms rumreiten. so wird das nichts.

bei mir passt irgendwie auch keine der allgemeinen erklärungen wirklich. stress? hatte ich, wie jeder, aber einen zusammenhang zu ms schüben kann ich beim besten willen nicht feststellen
Antworten

Spyke

16.08.2019, 09:30

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
moin moin
wenn die Blut Hirn Schranke dicht ist, kann das Immunsystem
im Blut machen, was es möchte.
Sämtliche Medikamente aus den Krebstherapien berücksichtigen
das nicht.
Antworten

Idefix

16.08.2019, 08:25

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Stimmt, deshalb ist der Stress als alleinige Ursache Quatsch, da müßten Leute, die einen stressigen Job haben alle MS bekommen. Wenn die Wirtschaft abschwingt wie die Zahlen es aktuell sagen, müßte die Anzahl der MSler massiv ansteigen...

Schönen Tag
Ideflitz
Antworten

Lindenbaum

16.08.2019, 07:33

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
moin liebe renate,

absolut, es gibt nicht DIE ms, vielleicht kann man sogar soweit gehen, gibt es überhaupt ms??? Es sind Symptome , die viele parallelen zu anderen krankheiten haben.....

letztendlich muss es eine ursache geben.... der körper spielt nicht ohne grund verrückt. wenn du viren im vordergrund siehst, -das kann sein-,glaube ich eher, die kommen erst zum ausbruch, weil der körper so schwach ist.
Antworten

motorschiffbesitzer

15.08.2019, 17:03

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Kannst auch einen Satz oder drei Sätze verwenden für DEINE (schriftliche) Antwort auf die Frage:

Was ist unter Stresshypotese zu verstehen?

Die Klarheit, Leichtigkeit und Schnelligkeit (ggf. für dich selbst) Deiner Antwort und am Ende die Zufriedenheit mit Deiner eigenen Antwort ist ein Indiz dafür, ob du einem Gebabbel hinterherläufst.

Wenn du die Eigenschaften für dich mit 'suboptimal' bewertest, obwohl ja alles so einfach und klar ist, bist Du nicht zu blöd, sondern es handelt sich um Gebabbel.
Antworten

Renate S.

15.08.2019, 16:27

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Hallo Lindi,

ich bin schon seit Jahren der Überzeugung, dass es "die" MS nicht gibt, sondern verschiedene MSen oder MS-Subtypen mit unterschiedlichen Ursachen (von denen viele noch nicht bekannt sind), unterschiedlichen Verläufen und unterschiedlicher Beeinflussbarkeit durch Behandlungsoptionen. Ich habe mich schon vor Jahren immer mal wieder zum Thema Subtypisierung geäußert.

Quellen siehe z.B. auch hier:
https://www.aerztezeitung.de/...s-immunsystem.html

Es gibt ja auch ganz verschiedene "Krebse". Magenkrebs hat andere Ursachen als Gebärmutterhalskrebs. - Die in Ehren ergrauten Betonköpfe der Neurobranche haben sich früher noch mit Zähnen und Klauen gegen die Subtypisierung gewehrt, denn sie wollten die Produkte ihrer Sponsoren (von Avonex bis Wobenzym) möglichst allen PatientInnen andrehen.

Siehe auch hier: https://d-nb.info/960599231/34 - die Dissertation von Orhan Aktaş (geb. 1972) aus dem Jahr 1999. Auf S. 76 schreibt er:

"In Anbetracht der histopathologischen und klinischen Varianten der MS, die es eigentlich verbieten, von „der” Multiplen Sklerose als klar definierter pathologischer Entität zu sprechen (Lucchinetti et al., 1996), wäre der Einsatz eines heterogenen, mit zahlreichen Enzephalitogenen kreuzreaktiven Substanzgemisches wie Copolymer-1 als vielversprechende therapeutische Option zu verstehen.

Letztlich muß über die ausstehende immunologische Subtypisierung der Multiplen Sklerose versucht werden, sich dem Fernziel einer antigenspezifischen, die individuelle Immunität des Patienten berücksichtigenden Therapie zu nähern."

Wie wahrscheinlich die meisten Menschen, habe ich in meinem Leben viele Erschütterungen aushalten müssen, vom Krebstod meiner Mutter, als ich 20 war, bis zur Demenz meines Vaters, usw., ... die aber bei mir keinen Schub ausgelöst haben. Was uns nicht umbringt, macht uns stärker.

Meine Mutter (1920-1975) hat viel mehr aushalten müssen: Tod ihres Vaters und Ernährers, als sie 2 war, Tod ihrer Mutter, als sie 18 war, Verlust des Elternhauses durch den Krieg ... usw., usf.

Ich glaube, die Generation, die die Hitlerdiktatur und den Krieg mitgemacht hat, mit Angst und Schrecken seit 1933, Krieg ab 1939, Leben im Luftschutzbunker, jede Nacht Fliegeralarm ... danach Hunger und Unterernährung bis zur Währungsreform ... das waren Belastungen, dagegen sind meine "Belastungen" Lappalien, oder normales menschliches Schicksal.

Meine Mutter erzählte mir, dass man in den letzten Kriegsmonaten Angst davor hatte, dass die Ratten, die nachts durch den Bunker huschten, den Toten die Gesichter wegfraßen, vor allem den kleinen Kindern, die über Nacht gestorben waren.

Wenn die MS nach der Weiheschen Hypothese durch "Be- oder Überlastungen" ausgelöst würde, wäre sie zwischen 1933 und 1945 (oder bis 1949 - die Nachkriegshungerjahre mitgerechnet) ein Massenleiden gewesen. War sie aber nicht.

Der Vater meiner besten Freundin erzählte, dass sie im zertrümmerten Stuttgart auch schon mal Katzenbraten gegessen hätten. Wenn man Pfoten und Schwanz abschnitt, ging der Rest als "Hasenbraten" durch. Sogenannter "Dachhase". Krass.

Aber immer noch besser als perniziöse Anämie durch Unterernährung, wegen der mein Vater 1947 sogar ins KH musste. B12-Mangelsymptome sehen MS-Symptomen ähnlich.

W.W.s "Überlastungshypothese" passt auf mich gar nicht. Ich hatte mit 48, als meine MS manifest wurde, längst keine Eltern mehr, keinen Mann, Schwiegermonster, Kinder, Chef, Schulden ... alles nicht gehabt oder längst abgehakt. Ich machte nur noch, worauf ich Lust hatte, ohne Stress und Ärger.

Was bei mir aber sehr schädlich gewirkt hat, war die Hitze im Höllensommer 2003. Da hatte ich einen sehr deutlichen Behinderungsfortschritt. Der bildete sich auch nicht mehr zurück, als es wieder kühler wurde, war also mehr als nur Uhthoff.

Liebe Grüße
Renate
Antworten

Lindenbaum

15.08.2019, 15:38

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
welche 2 sätze, bitte, mb?
Antworten

motorschiffbesitzer

15.08.2019, 15:09

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Wo liegt das Problem? Kann ich helfen?
Das ist 100% richtig! Vielleicht aus zu erahnenden Umständen etwas umständlich geschrieben.
Antworten

motorschiffbesitzer

15.08.2019, 15:06

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Ich bin zwar nicht das Forum, aber das ist Humbug!

Was soll das überhaupt sein? Jeder, der es ganz genau weiß, kann das in zwei Sätzen ja für sich mal aufschreiben!

» weil man nix anderes hat?
Nein! Weil es lokal (extremst) begrenzt auf fruchtbaren Boden fällt! :-(

Bevor jetzt einer sagt, dass Stress nicht gut für die Gesundtheit ist -klar, geschenkt - bitte erst an die zwei Sätze denken. Gerne auch hier hinterlassen.
Antworten

Lindenbaum

15.08.2019, 14:10

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
hello idefix,
jo, wird ein faktor sein ...., aber ist das nicht bei jeder krankheit so, ...dass negativer stress belastet?
Antworten

Lindenbaum

15.08.2019, 14:07

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
JO Phlipp, kann ich lesen ....,
wie nalin , verstehe .....
Antworten

Idefix

15.08.2019, 09:16

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Guten Morgen Lindi

Streß wird ein Faktor sein..
Ich bin u bleibe ein Newsjunkie, aktuell müßte ich mich permanent aufregen über die Dumheit gewisser Leute....

https://youtu.be/eFTLKWw542g

Bei bestimmten Nachrichten zieht es mir die Beine weg... bei vielem müßte ich in permanentem Stressmodus sein bringt’s das???
Vielleicht hab ich da einfach dazugelernt und mir ein entsprechende Haltung angewöhnt.

Bei den Kommentaren zu Luisa hab ich mich aufgeregt aber trotz Vollmond wunderbar geschlafen.
Jeder muß in erster Linie mit sich leben und bei manchem graust es mir, aber deshalb werde ich einen guten Tag verleben indisch auf morgen vorbereiten...
Ich will die Neiddebatte nicht weiter anheizen, weil ich mich verschönern lasse und zu Ergo gehe....

Flitz. Ich habe heut viel zu erledigenden weil gestern ein Tag zum Abhaken war....p
F
Antworten

Spyke

15.08.2019, 09:15

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
das ist Peter von sallys.
Kannst du das wirklich lesen?
Ich sehe es wie Nalini.
Antworten

Lindenbaum

15.08.2019, 07:11

was ist die meinung dieses forums zur stresshypothese?
Es wird durch dr weihe schon länger angenommen. ist stress schuld an ms ...ist das wirklich denkbar, oder nur so eine vermutung, weil man nix anderes hat?

https://www.sallys-ms-cafe.de/...dex.php?id=177216
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2020. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum