AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

MeinSein

10.07.2019, 19:02

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Hallo Amy,

ich hatte eben eine lange Antwort geschrieben und dann alles gelöscht.

Deshalb jetzt nochmal kurz:

in der ersten Phase der MS gibt es neurologische Störungen im ZNS, dazu gehören auch deine Probleme im Rückenmark.

In der zweiten Phase werden die Mitochondrien zerstört.

In beiden Phasen sind zu viele Schadstoffe die Verusacher. Dagegen muss etwas geschehen.

Ich wünsche uns allen eine schöne Zeit!
Rainer
Antworten

UWE59

07.07.2019, 22:46

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Sehe ich anders.

Wir brauchen erstmal intaktes Rückenmark. Ohne das helfen die agilsten Mitochondrien nicht. Später dann sicher.

LG
Uwe
Antworten

UWE59

07.07.2019, 22:43

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Wenn ich so negativ wäre, säße ich schon 20 Jahre im Rolli.

Das mit den 18 Monaten glaube ich nicht, da ich von intaktem Halsmark zu intaktem Halsmark überbrücken will.
Das mit dem 6. Wirbel ist auch willkürlich, imho.

LG
Uwe
Antworten

UWE59

07.07.2019, 22:40

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Nichts im Kopf.

Und den Neurologen glaube ich GAR NICHTS !

Die haben die Krankheit noch nicht mal ansatzweise verstanden -(

LG
Uwe
Antworten

Amygdala

07.07.2019, 20:34

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
"ich bin etwas verwundert über das, was du hier einstellst. Wir haben doch MS und nichts am Rückenmark. "



???

Den heftigsten Schub den ich je hatte, hatte ich 2003 im Rückenmark meiner HWS!

An den Folgen dieses Schubes (der Narbe im Rückenmark) leidet heute meine komplette linke Körperhälfte...
Antworten

Idefix

07.07.2019, 17:29

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Rainer, daß sie bis heute keine Ursache gefunden haben / wollten (wir sind zu lukrativ) sagt alles... nachdem wir alle etwas an der Klatsche haben und uns sowieso der Durchblick fehlt sollten wir uns gleich eingraben....

Wenn ich Empfehlungen zur Lebensqualität festmache haben die Schreiber was noch nicht verstanden... Auch jmd mit EDSS kann eine besch.... Lebensqualität haben für die Lebensqualität werden meist schon vor der Erkrankung Grundlagen gelegt...

Kann ich mich nur über Dinge freuen Viper aufwärts oder kann ich mich auch über eine grüne Pflanze freuen. War ich früher immer unter Massen von Leuten oder kann ich es mir auch alleine mal schön machen...

Habe ich gelernt um Hilfe zu schreien, sie dann aber auch an zu nehmen...

Kein Anspruch auf Perfektion. Auch der Clevershidder ist weit davon entfernt wenn ich meine Depri hab bin ich weit entfernt von guter Lebensqualität.
Aber auch das ist normal, nicht nur wir MSler sind davon betroffen.

Ideflitz... ich schau gerade allen Ernstes Frauenfußball....
Antworten

MeinSein

07.07.2019, 16:58

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Hallo Uwe,

ich bin etwas verwundert über das, was du hier einstellst. Wir haben doch MS und nichts am Rückenmark. Und überhaupt geht MS doch auch noch ganz anders, wie alles andere und wie es von der Schulmedizin beschrieben wird.
Die Mitochondrien werden nirgends berücksichtigt, obwohl sie maßgeblich an der MS beteiligt sind.
Da helfen auch irgendwelche Spinnweben nichts. Das ist alles nur eine weitere fehlleitung.

LG
Rainer
Antworten

07.07.2019, 16:03

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Erste Voraussetzung ist, dass das Rückenmark nicht oberhalb des sechsten Halswirbels geschädigt ist.

Zweite Voraussetzung ist, dass die Schädigung des Rückenmarks nicht länger als 18 Monate zurückliegt.

Bis mal irgendwas auf den Markt kommt, was Dir hilft, bist Du längst schon im Sarg.
Antworten

Idefix

07.07.2019, 14:44

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Bei uns forschen Bioniker mit Spinnfäden...

Sorry das weiß ich nur aus einem Gespräch mit einem Bioniker nach der Vorlesung...
Antworten

Spyke

06.07.2019, 22:43

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
HWS, wie bei mir.
Im Gehirn/Kopf hast du wirklich nichts?
Nach meinen Neurologen beginnt die MS im Kopf.
Antworten

UWE59

06.07.2019, 21:48

Bericht über erfolgreiche Studie zur Nervenverpflanzung
Das ist jetzt 2 Tage alt.

https://www.sueddeutsche.de/...slaehmung-1.4512053

...
Australischen Medizinerinnen ist es gelungen, 13 Querschnittsgelähmten die Beweglichkeit ihrer Hände wieder zu geben.
Sie verpflanzten dazu intakte Nerven aus den Körpern der Patienten.
Das Verfahren war zuvor schon in bei einzelnen Patienten angewandt, aber noch nie systematisch überprüft worden
...

Da bei mir die Läsionen alle im Halsmark sitzen, wäre das für mich durchaus eine Möglichkeit zu "überbrücken"
Das werde ich mal weiter verfolgen.

LG
Uwe
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum