AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

... seltsam

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Suedwest

24.04.2019, 23:08

... seltsam
so viel zu den Themen, Freunde, Menschenkenntnis, Verständnis,

aber natürlich auch Kriegspropaganda in der Geschichtsschreibung siehe Julius Cäsar in Galien
Antworten

Tscharlie

24.04.2019, 20:51

... seltsam
Ich hatte vor einiger Zeit wieder einmal Kontakt zu einem ehemaligen Schulkameraden.

Da ich mich damals, in der Volksschule, gut mit ihm verstand,

lud ich ihn ( und seine Familie ) zum grillen ein.

Ziemlich bald merkte ich, daß er ein überzeugter " Holocaustleugner " war.

Da ich solche Volldeppen nur aus dem TV kenne, glaubte ich zuerst, er mache Spaß.

Ich habe dann sehr schnell, unser " gemütliches Zusammensein " abgebrochen.
Antworten

Idefix

22.04.2019, 19:48

... seltsam
Die Weidel hat bei dem Prof promoviert, den ich bis zum Schluß klasse fand. Garantiert nicht weil ich in allem übereinstimmten, sondern weil ich eine andere, menschliche Seite von ihm kennengelernt habe.

Wir waren auf Verbindungsfeten obwohl wir mit der Gesinnung so gar nix gemein hatten. Der Prof war bis zum Schluß ein absoluter Liberalist. Mir hat immer der Mensch mit seinen unterschiedlichen Fähigkeiten gefehlt...

Ob die Vollhonks in der AfD und ihre Anhänger das verstehen... Meuthen der doppelt und dreifach Verdiener verlangt vonArmen und kranken, daß sie selbst für ihr Alter vorsorgen geht’s noch
?

Ich habe mal eine Frau kennengelernt, die sich mit 2 Küchenjobs aus Hartz 4 gearbeitet hat... kann die in Monat noch 100 EUR zurücklegen
Geht’s noch???

Idefix
Antworten

Tscharlie

22.04.2019, 18:47

... seltsam
" Herr Kräuter " ... ist klasse.
Antworten

Suedwest

22.04.2019, 18:15

... seltsam
vermutlich aufgrund der begrenzten Resourcen und mangels technischer Entwicklung zu spät.
Antworten

DaumenHoch

22.04.2019, 18:03

... seltsam
Die Geschichte wiederholt sich immer und immer wieder, in anderen oder ähnlichen Ausprägungen. (Siehe Kriegsverbrechen IS)

Die Menscbheit lermt, aber nur sehr langsam, aus der Geschichte.

Wie es wohl in 100 Jahren sein wird.
Antworten

Idefix

22.04.2019, 17:54

... seltsam
Tscharlie, da stimme ich Dir voll und ganz zu.

Ua Stalin als auch Herr Kräuter haben sich schon des neuronalen Marketings bedient.
Wir sind überhaupt nicht besser. Ganz banal beim Essen, die große Ravioli Dose wird idealisiert, auch wenn man weiß was für ein Konzern dahinter steht. Man denke an Alete kotzt das Kind, trotzdem wird es in manchen Ländern idealisiert....

Idefix
Antworten

Tscharlie

22.04.2019, 16:58

... seltsam
Ich grüße euch !

Wie ich unschwer feststelle, habt ihr hier fleißig und sinnvoll geschrieben.


Hallo Yay !

Zunächst vielen Dank für deine offene und ehrliche " Beschreibung " von dir.

Auch vielen Dank, für den Focus - Artikel.

Er drückt genau meine Meinung aus, die ich aber niemanden aufzwingen will !

Wie schnell man jedoch seine Meinung ändern kann zeigt dieses Filmchen :

https://www.youtube.com/watch?v=EKr-UkJg8nU



" ... dass in jedem Menschen böse und gewalttätige Anteile schlummern.

Ob der Mensch diese dann wirklich auslebt, steht auf einem ganz anderen Blatt."


Dazu möchte ich wieder unsere, oft gescholtenen und nicht verstandenen Vorfahren als Beispiel heranziehen.

Auch wir werden durch die Medien, oft unbemerkt, manipuliert

Im 3. Reich wurden die Menschen ständig indoktriniert, erzogen, eingebläut :

Wir Deutsche sind die Herrenrasse, alle Anderen sind Scheiße und Abfall !

Hätten wir damals gelebt, wären wir auch solche " Sieg - Heil - Schreier ",

oder Mitläufer und Unterstützer des Regimes gewesen.

Später dann Massenmörder, die sich partout kein schlechtes Gewissen machten!


Ein bekannter Politiker sprach von der " Gnade einer späten Geburt."

Damit meinte er uns, also die Nachkriegsgeneration.

Ich glaube, wir, bzw. unsere Nachkommen, stehen wieder vor so einer Prüfung.

Einige Generationen nach uns, werden sich dann auch fragen :

Wie konnten die nur so blöd sein und überhaupt nix denken, haben die es denn nicht gemerkt ?
Antworten

Idefix

22.04.2019, 13:35

... seltsam
Mir fielen die Fake Newes ein Verkauf von Lügen als Wahrheit...

Jeder von uns ist von sozialen Einflüssen, der eigenen Biographie. Ich kann Dummheit gerade immer weniger ertragen... wenn ich denn dummen Donald sehe, den „tollen“ Nerd von Fratenbuch und Co, der neugierig ist aber Verantwortung nicht kennt... So Dumme Spielerfrae die zu allem und jedem ihren unterbelichteten Senf abgeben muß und dann keine Ahnung hat von juristischen Folgen hat.

All die Typen, die wir als so unterirdisch, nach unseren Maßstäben beurteilen, haben wir die Weisheit gefressen???
Eine Bekannte von mir schaut sich immer auf YouTube die Interpretationen von irgendwelchen „unabhängigen Vollhonks“ an. Ich halte mich mehr an die internationale Presse. Franzosen, Spanier... sehen die Welt anders, sie sind anders sozial geprägt... Chinesen, Russen, Araber, sind wir die Illuminati???

Idefix
Antworten

Jakobine

22.04.2019, 12:53

... seltsam
Ja jeder will nur das hören und sehen, dass er unter seinen Maßstäben einordnen kann?! Ich frage mich ob das stimmt. Es ist schwer unter der Informationsflut und der Gleichschaltung der öffentlichen Medien eine Quintezenz herauszuholen und sich an anderer Stelle noch kritisch zu informieren. Deshalb kann die Manipulation gut walten, denn allein an der Zeit, sich umfangreich und kritisch zu informieren, fehlt es. Auch wissen wir, dass uns viele wichtige Nachrichten einfach vorenthalten werden.
Deshalb kann es zu einer Gleichschaltung von Gefühlen und Einschätzungen kommen, s. AFD und Pegida, natürlich auch im linksradikalen Spektrum. Alles fällt auf gut vorgepflügten Boden. Auch werden viele Nutzer der sozialen Medien mit ihren faschistoiden und menschenverachtenden Äußerungen nicht zur Verantwortung gezogen. Man kann sich auskotzen ohne Konsequenzen. Da werden Barrieren überschritten, die das Zivilisatorische mehr und mehr aushöhlen. G. Jakobine
Antworten

Jakobine

22.04.2019, 12:38

... seltsam
An das Experiment in der Forschung erinnere ich mich. Ich glaube, dass unter Laborbedingungen in kurzer Zeit gruppendynamisch Gefühle hervorgerufen werden und Verhaltensweisen zu Tage kommen, die sonst nur selten oder nur in Extremsituationen vorkommen.
Ich kann es bestätigen, da ich in meiner Weiterbildung zur Organisationsentwicklung in Laboratorien gelernt habe. Es werden gruppendynamisch in einer Schnelligkeit Bedingungen abgebildet, die wohl schon realitätsnah sind, aber sich in der Laborsituation ungewöhnlich zuspitzen.
Also das ist kein Beispiel für die Bösartigkeit des Menschen.
Wie ich schon zuvor schrieb, braucht es bestimmte Bedingungen um böse zu sein, auch eine Kindheit, die nichts mit Fürsorge und Respekt dem Kind gegenüber beinhaltete.
Weshalb Menschen andere Menschen als Untermenschen empfinden, verstehe ich wenig. Entweder hat es einen Grund in der Angst vor dem Fremden, Sündenböcke zu suchen etc.
Antworten

motorschiffbesitzer

22.04.2019, 11:10

... seltsam
Die 'bewertete Realität' wird geformt durch das eigene Moralverständis und (aktuell und immer mehr) durch die Authenzität des Informationsbeibringers ('Gibt es da einen Widerspruch in Forderung und Verhalten?').

Wörter und Worte werden in dieser schnelllebigen Zeit unwichtig. Es zählen Taten! Man wird an jeder Ecke manipuliert und das kann immermehr nur erfolgreich funktionieren, wenn es durch und durch glaubwürdig erscheint. Ohne Wenn und Aber.
Antworten

Idefix

22.04.2019, 11:00

... seltsam
Gestern ist ein alter Freund meines Vaters verstorben, er hatte Krebs im Endstadium und trotz einer Schmerzpumpe schlimme Schmerzen. Gestern verlor ein Milliardär 3 seiner 4 Kinder... wo kommt Trost her??? Ist es gerecht??? Wer darf urteilen???

Mein Opa vom Stock war Atheist und sehr rational, ich bin gläubig und durchaus rational. Man könnte denken eine explosive Mischung ... falsch das Zauberwort heißt Respekt....

Keiner von uns ist in der Lage ein gerechtes Urteil zu sprechen unter Einbeziehung aller Faktoren...
Antworten

Idefix

22.04.2019, 10:33

... seltsam
Immer dann wenn Religion als Machtmittel eingesetzt wurde, kam furchtbares raus, egal welche Religion. Man denke gestern an Sri-Lanka...

Nord-Irland..., die Conquistatores, die Azteken, IS, Taliban,...
Um nur einige zu nennen. Es ist nicht auf das Christentum beschränkt...

Ich finde es ist meist Mangel an Respekt vor dem Glauben eines anderen. Eine Freundin von mir studierte in England und war mit einem indischen Komilitonen unterwegs. Sie verlor ihren Schal und er meinte weißt Du was, ich bete zu meinen Göttern und Du zu Deinem Gott und siehe da sie fanden den Schal...

Nur weil man gläubig ist, ist man nicht dümmer als ein Atheist... vielmehr ist es eine Sache des Respekts.

Idefix
Antworten

Suedwest

22.04.2019, 01:01

... seltsam
es war mir schon klar, dass sich jetzt viele auf Jesus und das Christentum stürzen. Aber was ist mit uns?

Wir sind keine Massenmörder im physischen Sinn. Wir glauben zwar meist keiner Religion mehr und keinem Prediger, aber wir glauben uns und unserem angeblich so scharfen Verstand, Hitler = böse in Ewigkeit Amen!

Aber es scheint sich ja gerade zu ändern wie man an Stalin sieht. Stalin hat in Russland gerade ein Comeback. Ist es also nur eine Frage wann man die Frage stellt wie die Antwort ausfällt?
Antworten

Yay

21.04.2019, 23:05

... seltsam
"Wir Menschen sind von grundauf böse und gewalttätig !"

Die Formulierung von "grundauf" ist mir zu krass. Ich denke eher, dass in jedem Menschen böse und gewalttätige Anteile schlummern. Ob der Mensch diese dann wirklich auslebt, steht auf einem ganz anderen Blatt.


https://www.focus.de/...verbrecher_id_4892287.html

Bevor die MS ein Lämmchen aus mir gemacht hat, hatte ich zugegebenermaßen durchaus aggressive Anteile in mir.
Das hatte durchaus etwas positives, denn so wusste ich mich als kleine Frau zu wehren, wenn mir jemand an den Kragen wollte.
Einmal wurde es beim "Trampen" doch ziemlich brenzlig, da habe ich mir den Gürtel aus der Jeans gezogen und den Übeltäter gewürgt (dass hätte ich wenn es von Nöten
gewesen wäre bis zum Exitus gemacht).
Allerdings wäre es mir nie in den Sinn gekommen irgendwen grundlos zu schädigen; hatte auch nie das Bedürfnis. Bei Gegenständen sah das schon ganz anders aus :-)

"Wenn du den Charakter von einem Menschen wissen willst, gebe ihm Macht ! "

Haben nicht die meißten Menschen Macht über irgendwen?
- Jeder Tierbesitzer hat Macht...doch die Mehrheit setzt alles daran, dass sich der Vierbeiner wohlfühlt
- die meißten arbeiten im Angestelltenverhältnis und bei Weitem ist nicht jeder Chef ein machtgeiles Arschloch
- oder etliche MSler beschäftigen eine Haushaltshilfe.....usw.......


"Dazu kommt noch die Uneinigkeit von den Biodeutschen :
Es gibt nur noch, entweder linke Gutmenschen, oder Nazis ! "

Och nö, dass sind mir ein paar Schubladen/Kategorien zu wenig.
Antworten

DaumenHoch

21.04.2019, 23:01

... seltsam
Die dogmatischen Religionen sind die größten Massenmörder der Menschheit.

Ich hatte mir die Erwähnung davor verkniffen. ;-)

Thx 4 it
Antworten

Yay

21.04.2019, 22:20

... seltsam
"und weil gerade Ostern ist. Was ist mit den Toten im Namen des Christentums? Jesus ein Massenmörder?"

Mal angenommen es gab/gibt Jesus, Allah...: Wenn Menschen Ihre Namen, Ihre angeblichen Lehren und Ansichten für Kriege etc. Missbrauchen, können sie ja wohl kaum etwas dafür und als Massenmörder bezeichnet werden.

Auf der einen Seite ist Religion bestimmt ganz nützlich, um das Leben zu vereinfachen und diesem einen Sinn zu verleihen - auf der anderen Seite ist Religion eine echt üble Sache, da sie die Menschheit "entzweit".
Antworten

Tscharlie

21.04.2019, 21:07

... seltsam
Jakobine, ich will dir mal kurz erklären, wie ich darauf komme :

Wir Menschen sind von grundauf böse und gewalttätig !

Hast du schon mal gesehen, wenn ein Kleinkind etwas will ?

Es wird jähzornig und gewalttätig.

1939, und auch im 1. Weltkrieg, wurden ganz normale Menschen zu Massenmörder !

Den ersten Ivan, Franzmann, Tommi, Juden, oder Ami abzumurksen, war noch eine kleine Hemmung,

dann nicht mehr, eher ein Vergnügen.

Ich war 1974 / 75 bei der Bundeswehr.

Wenn damals jemand gesagt hätte, die Schweizer sind Untermenschen,

so wären wir dort 100 % - ig zum Schlachtfest einmarschiert.

Wohlgemerkt, " normale " Menschen, wie du + ich !


Vielleicht kennst du die Redensart :

Wenn du den Charakter von einem Menschen wissen willst, gebe ihm Macht !


Dazu fällt mir folgendes ein : ( Vielleicht erinnerst du dich ?)

In einer University ( USA ), wurde für ein Experiment, der Keller zu einem Gefängnis umgebaut.

Da die Studenten aus einer Klasse waren, sprich Kumpels,

meldeten sich etwa 3/4 von ihnen zu den Knastbrüdern.

Der Rest wurde Aufseher.

Nach einigen Tagen schon, mußte dieses Experiment abgebrochen werden.

Zu den psychischen Trakturen, kamen immer mehr körperliche Übergriffe.


Ich wundere mich deshalb nicht, daß es mit den Ausländern hier nicht klappt.

Es wird nie funktionieren !!!

Sie schauen nicht nur anders aus, sie sind in jeder Beziehung anders.

Dazu kommt noch die Uneinigkeit von den Biodeutschen :

Es gibt nur noch, entweder linke Gutmenschen, oder Nazis !
Antworten

Jakobine

21.04.2019, 17:26

... seltsam
Dass ein Massenmörder in vielen von uns schlummern, halte ich für sehr gewagt. Ich denke, es braucht eine Persönlichkeit, die massenhaft morden und andere für ihre Zwecke einsetzen kann, Macht auskostet und gleichzeitig Minderwertigkeitsgefühle hat. Auch ist wohl eine krankhafte psychische Disposition vonnöten.
Ich würde den Begriff Mittäterschaft einbringen, da viele, gerade Frauen, die sich mit dem Morden nicht so hervortun, Mittäterinnen sind u. a. geschehen bei der Euthanasie im Nationalsozialismus. Männer wie Frauen schicken andere vor, die ihre aggressiven Impulse in die Tat umsetzen. Soweit es noch sowas wie eine Zivilisation gibt und ein Rechtssystem, dass straft, gehe ich davon aus, dass ein Mord nicht zwangsweise viele andere Morde nach sich zieht. G. Jakobine
Antworten

Tscharlie

21.04.2019, 16:06

... seltsam
Der Begriff " Massenmörder " passt zu uns Menschen hervorragend !

Überhaupt zur Zeit, wo JEDER seine Meinung hinausposaunen darf.

Gilt das auch nicht für uns ? Ich glaube, ein Massenmörder schlummert in vielen von uns.

Da braucht man gar nicht so weit weg gucken und mit dem Finger auf Andere zeigen.

Um einen Menschen ( egal aus welchen Gründen ) umzubringen, kostet noch Überwindung.

Beim 2. geht's schon leichter und beim 10. macht es sogar Spaß.

Man fühlt sich, den Unterlegenen und Andersmeinigen, haushoch überlegen,

überhaupt, wenn man ein Massaker nur befehligen muß.



Aber zurück zu deiner Überschrift.

Mir ist vorhin etwas seltsames passiert :

Und zwar ist unsere Bekannte, mit einem Reitpferd, durch unser Wohnzimmer geritten.

Mit dabei waren, ihre 3 Schäfchen und ihr " lammfrommer " Schäferhund.
Antworten

Jakobine

21.04.2019, 15:03

... seltsam
Ja, es ist zum Weinen, die Doppelmoral der Kirche bzw. der Kirchenvertreter, ganz offensichtlich bei den Mißbrauchsfällen. Das gilt nicht nur für die Katholen, sondern auch für die Evangelen.
Weinen ist natürlich der falsche Begriff, es ist eher zum Kotzen. G. Jakobine
Antworten

DaumenHoch

21.04.2019, 14:51

... seltsam
https://youtu.be/kRKfxJ_9qlQ
Antworten

Jakobine

21.04.2019, 14:48

... seltsam
Nämlich, weil gerade Ostern ist, sollte man sich an die Toten im Namen des Christentums erinnern. Kreuzzüge, Inquision, Wegsehen beim Holocaust und der Euthanasie von "nicht lebenswertem Leben"etc. Die unchristlichen Hintergründe einen solchen Tuns sind sicher vielfältiger Art, nicht zuletzt sind es ökonomische Interessen. Trotzdem schöne Ostern G. Jakobine
Antworten

Suedwest

21.04.2019, 14:23

... seltsam
was man sich so sicher ist zu wissen.

Stalin und Hitler sind Massenmörder. Da sind sich ja alle einig, oder?

Wenn jetzt ein begeisterter AfD-Anhänger in meinem Umfeld behauptet für jeden Toten durch Ausländer in Deutschland seit 2015 sei Merkel verantwortlich, ist sie dann auch...?

oder ist es auch eine Frage der Menge der Toten?

Wäre dann Franklin D. Roosevelt mehr Massenmörder als Merkel und weniger als Hitler?

zählen nur Kriegstote oder nur zivile Opfer?

Denn Kriegstote sind ja durch unser Grundgesetz und gültige internationale Verträge genehmigt.

Ist Pablo Escobar, der in den USA als größter "Kokain-Dealer ever" gilt mit den ganzen Drogentoten auch ein Massenmörder, oder doch ein revolutionärer Held, wie von vielen seiner Landsleute behauptet.

Oder unser einstiger Verbündeter im Kampf gegen das Mullah-Regime im Iran, Saddam Hussein? Sind wir Deutschen, Schweizer und Österreicher dann Mitmassenmörder für die toten Iraner oder die Kurden danach .. zählen die Kurden überhaupt, da war er ja dann nicht mehr unser Freund. Befreundet und unterstützt war er ja nur als er Iraner töten ließ. Übringens damals schon mit deutschem Giftgas.
Aber bei den Kurden war es dann pfui und bei den kuwaitischen Ölfeldern hörte die Freundschaft auf.


Sehr seltsam das alles...


oder sollte etwa Stalin auch nicht das gewesen sein was uns die Propaganda des Zarenreiches, die Propaganda des Empire während der Revolution an der neben den Engländern 14 weitere Staaten beteiligt waren oder die Soviet-Propaganda danach, die Propaganda vom Dr. Goebbels dazwischen und die der Nata danach uns erklärte?


und weil gerade Ostern ist. Was ist mit den Toten im Namen des Christentums? Jesus ein Massenmörder?
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum