AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

Brustschmerzen

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

ChloeMiCorazon

03.04.2019, 12:37

Brustschmerzen
So meine Lieben,

die Brustschmerzen kamen nicht von der MS, sondern von Blockaden in der Wirbelsäule.

Durch die manuelle Therapie ist schon weggegangen.

LG
Antworten

ChloeMiCorazon

21.03.2019, 11:39

Brustschmerzen
Das ist klar. Trotzdem beruhigt es.

Wird es schlimmer lass ich es auch notfallmäßig abklären. Echo habe ich erst im April, EKG war ja aber unauffällig.
Nächste Woche geht's mit manueller Therapie los.
Hoffe auch noch nächste Woche einen Termin bei meinem Neurologen zu bekommen.
Antworten

Klaigo

21.03.2019, 11:36

Brustschmerzen
Das kann man hier im Forum natürlich nicht ausschließen, aber ich bin herzmäßig komplett durchgecheckt - zumindest in diesem Bereich war alles ok.
Lg klaigo
Antworten

ChloeMiCorazon

21.03.2019, 08:39

Brustschmerzen
Das beruhigt mich jetzt ein bisschen...

Hab irgendwie schiss, dass jetzt noch ne Herzerkrankung dazu kommt.
Antworten

Klaigo

21.03.2019, 08:12

Brustschmerzen
Sorry war noch nicht fertig :-)

Also ist auch möglich ohne neue Entzündung, s
das zu deiner Beruhigung.

Lg Klaigo
Antworten

Klaigo

21.03.2019, 08:10

Brustschmerzen
Doch ich hatte das auch schon. Zuerst extreme Schmerzen in der Mundbodenmuskulatur, dann Brustkorb, so als wenn alle Zwischenrippenmuskeln sich verkrampft hätten.
Kein neuer Herd (zumindest nicht im MRT), sonst wurde auch nix gefunden. Im Moment ist wieder alles weg.

A
Antworten

Bombadil

19.03.2019, 16:23

Brustschmerzen
Hallo C Mi C

Genau solche Schmerzen in der Brust haben mich vor 14 Monaten dazu bewogen, den Onkel Doktor aufzusuchen. Der Schmerz war anfangs hauptsächlich vorne an der untersten Rippe gegen das Brustbein hin zu spüren. Der ganze Brustkorb (immer im Bereich der untersten Rippen) fühlte sich so an, als wäre ein Gurt drum herum stark angespannt.
Der Hausarzt wollte Herzprobleme ausschliessen. EKG normal und Abklärung im Herzzentrum (inkl. Belastungs EKG) waren negativ.
Weiter ging‘s beim Neurologen, da auch der linke Fuss kribbelte. 2 Monate später wurde MS diagnostiziert.
Der Brustschmerz ist in dieser Zeit noch rundum gewandert. Beim Schlafen musste ich zuerst die richtige, schmerzfreie Position finden... mühsame Zeit.
Die MRIs zeigten bei mir überall entzündliche Herde, auch in der BWS.
Hatte innerhalb 2er Monate zweimal Corti Schubtherapie.

Ca. im Maerz 18 war der Brustschmerz für immer weg. Sehe keinen Zusammenhang mit Corti.

Bleib ruhig und nimm was kommt.
Gute Besserung
Antworten

ChloeMiCorazon

19.03.2019, 13:52

Brustschmerzen
Hat keiner Erfahrungen mit Druck auf dem Brustkorb? Das Gefühl macht mir echt ein bisschen Angst.

Mein Hausarzt schickt mich vorsichtshalber noch zum Herz-Echo, aber da kann ich erst Anfang April hin.
Antworten

Mia813

18.03.2019, 21:36

Brustschmerzen
Hallo Eva,
ich vertrage das Kortison gar nicht, aber ich hatte das Gefühl, dass sich ohne Kortison die Entzündung immer mehr ausgebreitet hat...
Antworten

Eva

18.03.2019, 20:48

Brustschmerzen
Das die Symptome nach Corti zunehmen ist bei mir der Normalzustand, die ganze Schubbehandlung ist völlig unausgereift und nicht wirklich gut begründet.

Im Körper passiert so viel, das wir noch gar nicht verstehen. Die Schubbehandlung mit den hohen Dosen Cortison hat sich ein Augenarzt ausgedacht, seine Studie war völlig miserabel, aber bis heute hinterfragen die Neurologen das nicht mal.

https://www.nejm.org/...le+Background+and+Methods.
Antworten

ChloeMiCorazon

18.03.2019, 20:41

Brustschmerzen
Der Kaliumwert war im KH niedrig, habe bis heute Kalinor bekommen. Morgen ist Blutkontrolle.

Habe 5x1g bekommen. Was mich irritiert, dass nach dem Kortison das Taubheitsgefühl und die Gangstörung weiter zugenommen haben.

Die Neurologen versprechen den Rückgang durch die Kortisonstoßtherapie nicht. Erhoffen sich aber einen Stillstand.

Und sollte die Brustschmerzen auch davon kommen, würden die Symptome halt weiter zunehmen.
Antworten

Eva

18.03.2019, 20:30

Brustschmerzen
Hallo,

was für ein Cortison hast du erhalten, die üblichen 1.000mg Urbason (Methylprednisolon)? Ich würde mal die Elektrolyte insbesondere das Kalium überprüfen lassen.

Cortison ist kein Schubvertreibungsmittel es soll lediglich die akute Entzündung stoppen und kann vielleicht noch die Blut-Hirn-Schranke wieder abdichten. Sämtliche Verbesserungen,uss der Körper selber machen und das schafft er mit Corti oder auch nicht.

Die Ärzte verkaufen die Schubtherapie als Mittel das die Symptome garantiert verschwinden lässt. Das weckt bei Patienten eine falsche Erwartungshaltung und führt nicht selten zu einer zweiten Runde Corti.

Gerade bei Mißempfindungen kann eine Rückbildung schon mal länger dauern. Du kannst die Nerven durch Bürstenmassagen versuchen zu reizen, auch kaltes oder warmes Wasser kann hilfreich sein.
Antworten

ChloeMiCorazon

18.03.2019, 18:12

Brustschmerzen
Hallo ihr Lieben,

ich habe einen stärkerer werdenen Druck auf dem Brustkorb, der immer da ist. Teilweise mit Stechen kurzzeitig an unterschiedlichen Stellen. Keine Atemnot, Panik, etc.

Da ich auch unter Schwindel, Ohrenrauschen, Kopfschmerzen etc. leide, war ich heute beim Hausarzt. EKG unauffällig. Da ich aber einen bekannten Bluthochdruck habe, schickt er mich noch zum Herz-Echo. Physio hat er mir auch aufgeschrieben.

Kann dies evtl von einem Herd in der Brustwirbelsäule kommen?

Ich wurde Ende Februar mit Kortison behandelt. Im MRT war ein frischer Herd in der BWS in Höhe 11&12. Das Kortison hat scheinbar nicht angeschlagen. Mein Taubheitsgefühl im linken Bein hat sich auch auf mehr Fläche verteilt und die Spastik nimmt zu.

Danke für eure Erfahrungen.
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum