AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

MS in der Öffentlichkeit

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Suedwest

01.03.2019, 20:15

MS in der Öffentlichkeit
https://www.youtube.com/watch?v=-s2-6KYgqpQ
Antworten

Eva

01.03.2019, 17:44

MS in der Öffentlichkeit
So ein Schwachsinn kommt dabei rum, aber mehr auch nicht. Wir leben in einer Ich-Gesellschaft.

https://www.amsel.de/...owtheme=&archiv_flag=2
Antworten

motorschiffbesitzer

01.03.2019, 14:27

MS in der Öffentlichkeit
Oder am Meer.
https://www.youtube.com/watch?v=TV-CH1dWpv0
Antworten

Idefix

28.02.2019, 21:56

MS in der Öffentlichkeit
Bei meinen Eltern ist zur Zeit der Trend hin zur anonymen Bestattung. In Tübingen werden die Asche der Körperspender in schönen Beeten bestattet.

Ein Freund von mir wurde in einem Friedwald bestattet und hatte die Stelle zuvor ausgesucht...

Verbrennen und anonym bestatten hört sich gut an in eine Gruft will ich nicht...
Antworten

Amygdala

28.02.2019, 21:40

MS in der Öffentlichkeit
"dass unser deutsches Bestattungsrecht das verbietet."


In der BRD ist einfach alles zu Tode reguliert, im wahrsten Sinne des Wortes....
Antworten

Eva

28.02.2019, 21:24

MS in der Öffentlichkeit
Mir doch egal was mit meinen Überresten passiert.

Verbrennen und irgendwo verstreuen würde doch reichen, vielleicht im Winterdienst da wäre ich ja mal nützlich. Natürlich weiß ich, dass unser deutsches Bestattungsrecht das verbietet.
Antworten

Amygdala

28.02.2019, 21:18

MS in der Öffentlichkeit
Ich lass mich kremieren und unter einem Baum bestatten, brauch/will nichtmal ein Schild am Baumstamm---- Ne Buche wäre mir lieb, mit ner Eiche könnte ich mich postmortal auch anfreunden...;-)


Die staubige Leiche unter der Eiche.... Zurück zur Natur als "reiner" Dünger...
Antworten

Spyke

28.02.2019, 17:06

MS in der Öffentlichkeit
das Leben kann so schön sein, schöne Erinnerungen msb.
cool, schöne Erinnerungen.
lg
Philipp
Antworten

motorschiffbesitzer

28.02.2019, 16:32

MS in der Öffentlichkeit
Doch natürlich!
https://www.youtube.com/watch?v=1mB0tP1I-14

Und selbst der Rollstuhl ist ihr nicht fremd
https://www.youtube.com/watch?v=d2smz_1L2_0

Ach waren das noch Zeiten. Als die Songs rauskamen war ich mit dem Flammenstock in Hamburg auf ihrem Konzert. War Open Air auf einer Wiese.

Das Lied
https://www.youtube.com/watch?v=mVEG793G3N4
habe ich in der Menge am Boden sitzend gehört. War ein bisschen basslastig.
Antworten

Spyke

28.02.2019, 16:15

MS in der Öffentlichkeit
ja und Lady Gaga hat keinen Stock in der Hand, aber ...
Antworten

Idefix

27.02.2019, 10:45

MS in der Öffentlichkeit
Dalí hat sich in seiner Biographie vorgestellt, wie er von Würmern zerfressen wird... Lecker ;)))
Antworten

H2O

27.02.2019, 08:06

MS in der Öffentlichkeit
https://www.youtube.com/watch?v=kNNE2Qmao6g
Antworten

Yay

26.02.2019, 22:51

MS in der Öffentlichkeit
Bei einer Erdbestattung haben Würmer keine Chance. Die Särge liegen in viel zu tiefen Erdschichten.
Davon mal abgesehen finde ich eine Erdbestattung auch unästhetisch - möchte nicht in meinen Säften modern usw.
Ziehe daher auch die Einäscherung vor und dann soll aus meiner Asche bitte ein Stein gepresst werden. Da Kinderlos, wird irgendwann meine Sippe ausgestorben sein und der Stein landet vermutlich im Müll und so werde ich dann in einer Müllverbrennungsanlage wieder verbrannt ;-) Die Vorstellung amüsiert mich.
Antworten

Renate S.

26.02.2019, 22:33

MS in der Öffentlichkeit
Hier ein lebensverkürzender Tipp von einem berüchtigten Medizingegner und Patientenversteher:
http://ms-ufos.org/forum/index.php?id=48732

Je tiefer man den Kopf in den Sand steckt, desto besser! - Man muss ihn verstehen: er hat Angst vor der Medizin (die Vorsilbe "Schul-" schenke ich mir) und stellt sich den Tod wunderschön vor.
Ich stelle mir den Tod gar nicht vor, weil ich nichts mehr davon habe, wenn ich tot bin.

Wenn die Würmer aus meinen Augenhöhlen kriechen, habe ich nichts mehr von der blühenden Wiese im Paradies. Ob es beides geben könnte, kann ich als Agnostikerin nicht sagen. Dafür muss ich auch nicht durchs Fegefeuer.

In den letzten Jahrzehnten habe ich drei Brustkrebspatientinnen kennen gelernt. Eine lebt noch, 14 Jahre nach Entfernung von Eierstöcken, Gebärmutter und beiden Brüsten. Sie arbeitet immer noch als Immo-Maklerin.

Die zwei andern sind tot. Eine starb nach anthroposophischer Brustkrebsbehandlung mit Iscador (das schon vor 45 Jahren bei meiner Mutter nicht geholfen hat), die andere nach "alternativer" Krebstherapie mit einem Wundermittel namens "BioBran". In ihren letzten Wochen brauchte sie alle paar Stunden eine Morphiumspritze.

WW, der weltfremde Traumtänzer und Märchenonkel, glaubt, Sterben sei schön und sanft und man gehe ohne Schmerzmittel dahin wie ein Wölkchen, das im Sonnenschein verdunstet. Wer Knochenmetastasen in der Lendenwirbelsäule hat, wird nicht verdunsten, er wird um Morphium betteln ...

Übrigens: Ich gebe nicht nur Alternativ-Mumpitz keine Chance, sondern auch den Würmern nicht. Ich werde eingeäschert, bäh! Und meine Asche soll ihnen zu den Ohren rausstauben.

Liebe Grüße
Renate
Antworten

hexe123

26.02.2019, 20:27

MS in der Öffentlichkeit
@ Marc696

Danke, für das Video. Ich vermute auch das MS zu lange unentdeckt blieb. Da ist sie kein Einzelfall. Bei mir wurde die MS sehr spät entdeckt und meine Sympthome wurden von den Ärzten als psychosomatisch abgetan und ich habe dann resigniert und das nicht weiter auf weitere Untersuchungen gedrängt.

Erst 2013 ist ein Neuro drangeblieben und hat auf eine Untersuchung von mir in einer neurologischen Spezialklinik gedrängt, dort haben sie nach einer Woche die Diagnose aekundäre MS gestellt.

Ich brauche jetzt auch einen Gehstock beim Gehen, aber nur außerhalb von Gebäuden.

Ich bewundere, dass sie trotz ihrer schweren Gangstörung weiterhin Schuhe mit Absatz anzieht. Obwohl ich ein besseres Gangbild wie sie habe, ziehe ich seit der Diagnose nur flache Schuhe und Sneaker an. Da fühle ich mich sicherer und Normalität will ich nicht spielen.

Habe seit der Diagnose irgendwann akzeptieren müssen das ich nun ein Krüppel bin. Damit lässt es sich auch leben und habe mein Leben angepasst.
Antworten

Marc696

26.02.2019, 19:19

MS in der Öffentlichkeit
Ja das tut sie. z.B. hier:

https://youtu.be/hsJOqH5BR3E

Die Sprachstörung bei ihr ist schon signifikant. Angeblich hat sie gerade einen heftigen Schub. Sieht aber m.E. eher bereits nach permanentem Schaden aus...

Wohl wieder ein Fall bei dem die Krankheit jahrelang ohne Diagnose wüten durfte...
Welcher Arzt vermutet bei einer reichen schönen Frau bei ein paar Macken wohl gleich das Schlimmste...
Antworten

Eva

26.02.2019, 15:31

MS in der Öffentlichkeit
Jein, er hatte bei der Tumorbiologie Glück und einen weniger aggressiven Tumor.

Keiner kann es sagen, aber hätte er nicht die ersten neun Monate verschenkt wäre die Chance größer, dass er es noch länger geschafft hätte.

https://scilogs.spektrum.de/...ve-jobs-noch-leben/
Antworten

motorschiffbesitzer

26.02.2019, 15:15

MS in der Öffentlichkeit
Ich kenne jetzt seine Biografie nicht. Meine aber, dass er ziemlich lange mit Bauchspeicheldrüsenkrebs lebte.
Antworten

Bombadil

26.02.2019, 15:09

MS in der Öffentlichkeit
Guter Plan.
Was wir können, ist doch, nach unseren Möglich- und Fähigkeiten aus jedem Tag das Beste zu machen.
Die Vegangenheit ist passé, darauf lassen sich nur noch Luftschlösser bauen.
Zukunft sollte für mich Zufallskunft heissen. Ist also relativ unbeeinflussbar.
Bleibt also nur die Gegenwart. Mit leben ist sie gemeint.
Das Bewusstsein, auf der Welt zu sein.
Irgend ein Zufall war‘s, der gerade uns bis hier und heute gebracht hat. Irgend einen ausserirdischen Ūbungleiter gibt‘s wohl eher nicht. Wahrscheinlich sind wir selbst alle Ūbungsleiter. Gerade dies ist keine einfache Sichtweise. Als Sperma waren wir alle sehr schnell. Danach wurde lange Zeit für uns geschaut.
Heute sind wir nicht mehr so schnell und sollten halt für uns schauen. Einfach delegieren geht nimmer!
Also, das Beste aus dem Tag zu machen heisst leben.
Antworten

Eva

26.02.2019, 15:06

MS in der Öffentlichkeit
Ich wage zu behaupten es hat ihm noch eine Lebertransplantation gebracht, obwohl Patienten mit metastasierenden Krebs eigentlich kaum eine Chance darauf haben.
Antworten

Eva

26.02.2019, 14:53

MS in der Öffentlichkeit
Ja, die Gesellschaft ist oberflächlich geworden.

Auf der anderen Seite gibt es zu viele Krankheiten, darüber kann keiner Bescheid wissen. Ich komme gerade aus der Uniklinik, aber nicht aus der Neuro. Es gibt so viel mehr als neurologische Störungen.
Antworten

motorschiffbesitzer

26.02.2019, 14:01

MS in der Öffentlichkeit
Ich finde das OK. Der Stock wird von nun an Teil ihres Lebens - ein neues "Körperteil".

Warum sollte man das nicht nach seinem eigenen Geschmack gestalten? Am Ende ist ja doch nur ein "Ding".

Für mich - als Prämiensparer - war es der Dr. House Stock, der mit den Flammen.
Antworten

Amygdala

26.02.2019, 13:57

MS in der Öffentlichkeit
Hi Bomba, wahre Worte!

Wende meine Aufmerksamkeit jetzt meinem nicht virtuellen Leben zu.

Steve Jobs war einer der reichsten Männer der Welt, doch auch das nützte ihm nichts....
Antworten

MeinSein

26.02.2019, 13:27

MS in der Öffentlichkeit
Das ist wirklich milchig unnachahmlich oder so...

Auch Energie und Freude und der Willle wird dadurch abgebaut.
Und das sieht leider keiner, weshalb unsere Krankheit wohl nicht so ganz für voll genommen werden kann.

Rainer
Antworten

Idefix

26.02.2019, 12:13

MS in der Öffentlichkeit
;D

Einfach unnachahmlich....
Antworten

Bombadil

26.02.2019, 11:58

MS in der Öffentlichkeit
Fangen wir doch mit dem Positiven an:
- 99% meines Umfeldes wusste nach meiner MS-Diagnose, dass diese Krankheit nicht ansteckend ist!
- In der freien Wildbahn (Biotop, Umwelt) werden wir hier von fast keinem Wildtier mehr als einfache Beute erkannt. Für die Pharma passen wir natürlich ins Beuteschema. Trifft bei anderen Krankheiten und bei Gesunden auch zu.
- MS gilt nicht direkt als tödliche Krankheit, jedoch als chronisch und unheilbar - wieviele andere Krankheiten auch?
- ...

Also halten wir uns doch mit der Selbstbeweihräucherung nicht zu lange auf - hat höchstens einen Placeboeffekt.
Selbstmitleid blockiert doch nur den Blick auf das Schöne, das bleibt.
Auch Energie und Freude und der Willle wird dadurch abgebaut.

Diese Kräfte Benötigen wir jedoch zum Meistern der aktuellen Situation.
Macht‘s gut, gute Besserung und Grüsse
Tom
Antworten

Idefix

26.02.2019, 07:32

MS in der Öffentlichkeit
So sehe ich das auch. Auch wenn sie nen Klunker im Stock hat wird sie auch ihre Ängste haben.
Das erinnert mich an die Neiddebatte um Natalie Todenhöfer.

Es geht nicht um deren Geldbeutel, sondern um die Wahrnehmung. Brustkrebs war zur erst eine Krankheit im Geheimen, heute gibt es Galas... So läuft das Spiel.

Ich hab gestern Abend ne Doku über die 4 großen Beraterfirmen gesehen, das ist schon kriminell, und da regen wir uns über nen Klunker in einem Stock auf... was der Pharmamarkt zu bieten hat etc... da ist Geld, das sinniger genutzt werden könnte...
Antworten

motorschiffbesitzer

26.02.2019, 05:13

MS in der Öffentlichkeit
Ich stimme dir zu.

Wobei das kein "MS-Problem" ist, sondern die Konsequenz (oder Grund?) einer oberflächlichen,ich- bezogenen Gesellschaft, imho. Und mir scheint, dass eine Normalität drinsteckt.

Luxus finde ich, wenn ich Hilfe bekomme, obwohl ich nicht darum gebeten habe - sie sinnvoll ist - und ich bzgl. Hilfe nichts erklären muss.

Selten, kommt aber schon 1-2 im Jahr vor.

Meinen Luxus fördert wäre auch eine

MSB - Challange
- Arbeitstitel: 'Ist er zu stark, bist du zu schwach'

Dabei muss man viedeofreundliche 60 Sekunden (gerne bis 5 Minuten) einfach nur ruhig da sitzen und nichts machen.

Spenden bitte auf mein Konto.
Antworten

26.02.2019, 00:21

MS in der Öffentlichkeit
Die Krankheit scheint bei ihr relativ rasch voranzuschreiten, wenn man bedenkt, dass die Diagnose erst vor gut einem halben Jahr gestellt wurde.

https://www.youtube.com/watch?v=T9V_7fok9TY
Antworten

Yay

25.02.2019, 22:34

MS in der Öffentlichkeit
Herrje Sie ist halt ein Promi und steht im Rampenlicht; warum also kein Klunker-Stock?
Kohlemäßig könnte Sie bestimmt trotzdem Spenden....
Es gibt genug reiche Schauspieler, Fußballer,......von denen man selbiges erwarten könnte.
Klar, arm sein ist schitte, arm und krank umso mehr. Trotzdem wird Sie durch Ihren aufgemotzten Gehstock auch nicht wieder gesund.
Geld allein macht eben auch nicht unbedingt glücklich
Antworten

Amygdala

25.02.2019, 21:20

MS in der Öffentlichkeit
Nunja die Gaga ist mit Extra-Talent-Power versehen worden, denk ich mal....


Für ihre "Allgegenwart" in der Öffentlichkeit zahlt sie sicher auch ihren Preis
Antworten

Idefix

25.02.2019, 18:39

MS in der Öffentlichkeit
Auch Du wirst Tagesschwankungen haben. Kurz bevor ich Dir geschrieben hab bin ich gesegelt, mein rechtes Bein dürfte ziemlich blau werde. Nein ich gehöre nicht zur Jammerfraktion, da hätte ich schon öfter grummeln können. Tu ich aber nicht...

Lady Gaga hat bei den Oscars abgeräumt, sie ist wohl auch krank, aber die hat ja Geld,... hatte sie das immer???
Es wird doch seit DSDS versprochen auch wenn Du nichtwirklich was kannst brauchst Du nur Star zu werden und hast ganz viel Geld...
Soviel zur Gesellschaftskritik. Es ist viel faul im Staate Dänemark... ;D

Ich fände es einfach gut, wenn ab und an auch mal auf MS aufmerksam gemacht würde. Wir bekommen doch oft genug zu hören, daß wir Therapieverweigerer sind und es uns mit einem modernen Medi es uns viel besser gehen würde ;D wer’s glaubt... Unterschied zw Realität und Werbung....

Idefix
Antworten

Idefix

25.02.2019, 18:19

MS in der Öffentlichkeit
Stimme ich Dir voll zu.

Unser Gesungeitsminister gibt 5 Mio für eine Studie aus, wo weltweit schon Daten existieren...
Das wäre ökonomischer....
Antworten

zabiga

25.02.2019, 16:41

MS in der Öffentlichkeit
mir gefällt das nicht wirklich. Der Diamantklunker ist vom Hals in den Stock gerutscht. So ist die Aufmerksamkeit doppelt gegeben.

Es würde eine wirklich grosse Geste sein, einge von dem Millionen in eine Stiftung zu geben und anderen MS Patienten zu helfen. Diese Stiftung sollte dann auch mit dem Promibonus publik gemacht werden, damit andere dem Beispiel folgen können.
Antworten

Amygdala

25.02.2019, 16:28

MS in der Öffentlichkeit
Idefix, ich hatte bereits eine 16 jährige "unsichtbare" MS hinter mir, bevor ich mir einen Gehstock zugelegt habe...
Kenne also verschiedenste Stadien und Zustände. Dachte du würdest meinen Verlauf so ein bißchen nachvollziehen können. Habe in meinen Forenanfangsjahren ja viel detaillierter und persönlicher über meine MS-Biographie geschrieben.
So "cool" wie heute war ich nicht von jetzt auf gleich.
Antworten

Idefix

25.02.2019, 15:44

MS in der Öffentlichkeit
Amy,

du gehst von unterschiedlichen Prämissen für die Wahrnehmung aus. Du hast ein Emo, man nimmt Dich anders wahr. Neubetroffene oder ich werden anders wahrgenommen. Wenn mich die Fatigue von den Beinen reißt, wenn meine Kognitionen streiken sieht man mir das in den Augen an... wer mich kennt.

Meine Chemo sah man mir an, weil ich statt einer tollen Perücke einen Piraten trug. Ich hatte mir auch schon überlegt mir einen schwarzen Stock wie Lucius Malfoy zuzulegen, stattdessen gabs Nordic Walking Stöcke. Geh ich dßßßeshalb weniger offensiv mit meiner MS um??? Weil ich nichtständig bemitleidet werden will. Ich durfte früher vieles nicht, was andere durften, ist es da so verwerflich, wenn man sich um ein gewisses Maß an Normalität bemüht.

Ich hab vorhin zuhause mal wieder einen unperfekten Flugversuch gemacht, Jeder andere hätte einen Bänderriß, nur ich nicht ich habe hypermobile Bänder. Mein Gang war vorhin alles andere als schön. So what ich hab meine Erledigungen mit meiner Haushaltshilfe gemacht und war einfach happy, weil ich es heute nicht chr. geschafft hätte.
Es ist so wie es ist, es gibt Schlimmeres als meinen Zustand, aber darfman nicht auch ein gewisses Maß an Rücksicht erwarten, wenn man nicht ganz der Norm entspricht. Heute hab ich nicht die Haare schön, das wäre mir zu stressig....

Idefix ... krabbel aufs Deckchen....
Später vielleicht wieder...
Antworten

Amygdala

25.02.2019, 14:17

MS in der Öffentlichkeit
Staub, mit dir geht aber nicht gerade etwa die Phantasie durch? ;-)
Antworten

MeinSein

25.02.2019, 13:28

MS in der Öffentlichkeit
Ja, Tränen sind schnell geheult und schon ist man ein bemitleidenswerter Mensch.
Besonders, wenn man auch noch berühmt ist.
Dabei könnte man doch schon lange vor der Heulerei Einfluss auf verschiedene Krankheiten nehmen, indem man zum Beispiel Geld spendet. Davon haben einige ja genug.
Haben diese Menschen überhaupt noch einen Bezug zu dem Leben des durchschnittlichen Menschens?
Ist natürlich schön, wenn unsere Krankheit durch solche Leute in das Bewusstsein, auch der gesunden gezogen wird.

Wie dem auch sei, die Welt dreht sich weiter, aber the show must go on.

Rainer
Antworten

Staub

25.02.2019, 13:03

MS in der Öffentlichkeit
"Da mein Schatzl und ich gerne Fotosessions machen , hatten wir natürlich die Kamera dabei"

Ein Schelm wer böses dabei denkt :-)
Antworten

Amygdala

25.02.2019, 12:36

MS in der Öffentlichkeit
Der Gehstock von Selma sieht aus wie mein erster...schwarz passt zu jedem Outfit!

Als ich das allererste mal mit Stock in die Öffentlichkeit ging, hab ich mich sogar noch extra aufgebrezelt. Dann mitten rein in die Flaniermeile hier bei mir. Da mein Schatzl und ich gerne Fotosessions machen , hatten wir natürlich die Kamera dabei. Ein witziger Nachmittag wurde das und viele schöne Fotos kamen dabei raus..

Diese gezielte Aktion fand ich befreiend für mich.
Antworten

Suedwest

25.02.2019, 12:20

MS in der Öffentlichkeit
ja da waren sie zu Tränen gerührt, die Menschen. Die eine Hälfte der Menschen weil mn ja nicht genau weiß ob eine so hübsche Frau dann noch was fürs Bett taugt, die andere Hälfte weil man so schön mitleiden kann mit der unheilbar Kranken und trotzdem kann man noch so gut aussehen.

Es lebe der schöne Schein und ein Hoch auf all die verkrochenen MS-Patienten. Laßt uns ihre Stimme sein. Machen wir schöne Bilderchen mit hübschen jungen Fräuleins im Kettenkarussell und den freundlich lächelnden Spastikern mit ihren Krücken.

Dazu ein vertauensvoller, aufrichtig besorgter Mediziner mit einer frisch gef... äh.... öhnten MS-Schwester.

und wenn man ehrlich ist, wie gut hat es doch dem einzelnen ALS-Patienten getan als sich ein paar C-Promis den eisgekühlten Spucknapf über die hohle Birne gekippt haben.

Inzwischen verwechselt auch keiner mehr ALS mit Tuberkulose. Welch Fortschritt und gut für die Auflage. Aber jetzt müssen wir uns doch wieder um wichtigere Dinge kümmern. Aber wo wir gerade drüber reden, die Wirtschaftsprognosen sehen gar nicht gut aus.

Darum haben wir vor ab nächsten Jahr das Pflegegeld durch Sachleistungen zu ersetzen. Ihr könnt euch dann jeden Mittwoch bei der nächsten Bundewehrkaserne bei der wöchentlichen Putztruppe melden und werdet kostenlos nach dem Leo dampfgestrahlt.
Antworten

Amygdala

25.02.2019, 12:16

MS in der Öffentlichkeit
Ich fühle mich trotz offensichtlicher Behinderung in der Öffentlichkeit überhaupt nicht so wahr genommen, wie du beschreibst.

Aber ich zieh auch keine Show ab und tu so, als wäre ich nicht gehandicapt.... Ich steh dazu!
Geh absolut offen damit um und jammer nicht rum, wie ungerecht die Welt, das Schicksal doch ist..... Wenn wer Fragen hat, kann er sie stellen.

Mir wird sogar oft zuviel Hilfsbereitschaft entgegengebracht, wofür ich natürlich trotzdem dankbar bin.

In der ersten Zeit fühlte ich mich noch ein wenig unsicher wegen meiner zunehmenden Gehbehinderung, dann ging ich in die "Offensive" und legte mir einen Gehstock zu!

Inzwischen fahr ich ja EMo und bekomme oft neugierige und freundliche Fragen gestellt. Kleine Kinder sind immer ziemlich fasziniert von meinem überdimensionalen Bobbycar , das lautlos von selber fahren kann....

Kann es sein, dass du dich irgenwie schämst Idefix? Das passt gar nicht zu deinem doch recht selbstbewußtem Auftreten hier.

Im übrigen ist es mir eigentlich egal, was fremde Leute von mir denken, die wissen ja auch nicht, was ich über sie denke ;-)
Antworten

Eva

25.02.2019, 11:18

MS in der Öffentlichkeit
Nix als Egoismus, was wissen wir über die vielen anderen Krankheiten? Wahrscheinlich genauso wenig wie jemand gesundes über MS.

Gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe, wenn ich drum bitte, reichen mir. Dabei ist es mir völlig egal was die Leute über mich denken.
Antworten

Staub

25.02.2019, 11:17

MS in der Öffentlichkeit
Meinen vollen Respekt hat die Schauspielerin, wenn sie in den kommenden Jahren und damit verbundenen zusätzlichen Behinderungen und anderen Hilfsmitteln weiterhin derart offensiv in der Öffentlichkeit auftritt!
Antworten

Staub

25.02.2019, 11:11

MS in der Öffentlichkeit
And the Oscar goes to :

https://www.bild.de/...ir-party-60337636.bild.html
Antworten

Idefix

25.02.2019, 11:00

MS in der Öffentlichkeit
http://www.spiegel.de/...sgebrochen-a-1254922.html

Ja, natürlich ist es viel Show, aber es macht aufmerksam...

Die Ice-Buckett Challenge machte ALS bekannter, die Wenigsten kannten jmd mit ALS...

MSler verkrümeln sich gerne in der Dunkelheit. Hallo??? Wir haben uns diese vielfältige Erkrankung nicht ausgesucht, aber es gibt so viele Vorurteile, Märchen etc. Da kann man halt nix machen... wirklich???

Müssen wir zum Spielball, von Pharma, Schulmedizin, Alternativen werden???

Fatigue = Faulheit
Feinmotorischen Störungen = Ungeschiklichkeit, Doofheit,
Kognitive Störungen = na mal wieder net ausgeschlafen
Gangbild = na mal wieder zuviel gesoffen???
...

Natürlich haben wir auch am Welt-MS-Tag mit der Schnellebigkeit von heute zu tun, aber wer hat noch die von Bokoharam entführten Mädels im Kopf, was in Syrien passiert ist, was Donald letzte Wo getwittert hat, welche Schauspielerin gerade Brustkrebs diagnostiziert bekam???

Wir leben in einer schnelllebigen, von Bildern dominierten Welt, haben wir deshalb den Auftrag weiter im Eckchen zu jammern denn interessieren tut es eh niemand... außer vieleicht, Partner Familie, Umfeld...

Wiff Idefix... ich habe gebellt
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum