AMSEL - Aktion Multiple Skleroser Erkrankter - Landesverband der DMSG (AMSEL, Landesverband e.V.)
Multiple Sklerose Forum
   Startseite > Forum > Multiple Sklerose Forum

Inhaltsbereich

Anmelden

so wunderschön

Zur Themenübersicht

Diskussion als Baumstruktur darstellen

Eva

01.02.2019, 10:55

so wunderschön
Och, das war noch harmlos...

Wir haben den Salto früher eingeleitet und er endete im Hindernis - da lag ich da nun zwischen Stangensalat und Pferd.

Der Chefarzt der Chirurgie war zum Glück dabei, denn ihm gehörte das Pferd.
Antworten

Tscharlie

01.02.2019, 07:49

so wunderschön
Ja, das tut schon beim zuschauen weh ...

https://www.youtube.com/watch?v=L1NKfsNhK9g
Antworten

Eva

31.01.2019, 22:23

so wunderschön
Ich werde das mal gemütlich angehen.

Meine Übelkeit wird es wohl nicht beheben, die kommt leider von meinem völlig chaotischen Dünndarm und den kann Cannabis entspannen, aber ihm nicht die richtige Reihenfolge beibringen. Er hält sich wegen den geschädigten Nerven nicht an eine geordnete Abfolge und transportiert einfach die Nahrung nicht weiter.

Och, meine Krankenakte ist sehr lang ;-)
So ein Körper findet es nicht so toll, wenn eine halbe Tonne über einen rollt - man sollte mit einem Pferd auch keinen Salto üben.

Gerade scheint sich die MS nach 1,5 Jahren der Ruhe wieder zu melden. Würde ja schon fast langweilig mit nur Leberversagen.
Antworten

Winter

31.01.2019, 19:09

so wunderschön
Wer will denn auch husten, lachen, niesen oder sich verschlucken in deiner Lage ;)?
Alles Gute dir und dass es rasch vorbei geht!
Antworten

Winter

31.01.2019, 19:05

so wunderschön
oh, jetzt habe ich glatt ;) vergessen, die Frage war fassungslos und ironisch gemeint
Antworten

Winter

31.01.2019, 19:03

so wunderschön
Offizieller Bezug klingt doch gut, Vaporizer auch und du bestimmst doch, wieviel du davon pro Anwendung inhalierst. Oft hilft es gegen Übelkeit, vielleicht bei dir auch?!
Ja, und die Sorten, das musst du probieren und es ist immer auch abhängig von der Menge.

Reitunfall, Lunge, was hast du eigentlich nicht?
Antworten

Tscharlie

30.01.2019, 14:33

so wunderschön
Hallo Eva !

Wahrscheinlich brauchst du gar nicht nach Übersee.

" We make, nämlich, also Germany great "

Nicht weit weg, in Würzburg, hat am Wochenende, das 1. Cannabis - Cafe in D, eröffnet.

Dort kann man auch probieren und sicherlich diverse Fragen stellen.

https://www.br.de/...-erstem-cannabis-cafe,RGATlUd

Wenn du mich suchst, ich bin dort ....
Antworten

Eva

30.01.2019, 13:06

so wunderschön
Also muss sich zur Cannabis-Probier-Tour in die USA fliegen ;-)

Ich hatte schon an einen offiziellen Bezug gedacht, die neuen Sorten sind viel zu heftig und überhaupt nicht mehr mit dem Fensterbrettzeug vor 25 Jahren vergleichbar.

Rauchen kommt wegen diskreter Lungenprobleme nach einem größeren Reitunfall nicht infrage, essen geht nicht somit bliebe nur verdampfen.
Antworten

Suedwest

30.01.2019, 11:10

so wunderschön
Cannabis ist nicht so bedröhnend wie Sativex.

Kommt natürlich auf die Dosis an. Mit genug intus fühlt man sich schon etwas zugedröhnt aber Sativex hat dafür eine bessere Wirkung in Sachen Schmerz bei mir.

Je nach Sorte auch und wie man es nimmt. Da bleibt nichts anderes übrg als zu probieren. Von den sonst üblichen Holland-Designer-Sorten würd ich die Finger lassen.
Antworten

Tscharlie

30.01.2019, 10:39

so wunderschön
Hallo Amy !

Uns ging es ähnlich wie dir.

Eine sehr gute Bekannte ( 65 Jahre ) klagte vor Weihnachten über Kopfschmerzen.

" Wegen Kopfschmerzen, geht man nicht zum Arzt, " so waren ihre Worte !

Am Heiligen Abend wurde sie wg. Verdacht auf Schlaganfall, in ein Krankenhaus eingeliefert.

Dort stellte sich heraus, das ein Äderchen im Gehirn platzte.

Sie war 1 Woche auf Indensiv und bekommt jetzt einen Platz, als Plegefall,

genau in dem Heim, wo sie viele Jahre als Schwester tätig war.
Antworten

Amygdala

29.01.2019, 22:47

so wunderschön
(habe mir schon fast Sorgen um dich gemacht... wobei, wenn du besseres zu tun hattest als in einem altmodischen anonymen MS-Forum zu schreiben, dann ist das eigentlich ein gutes Zeichen irgendwie...)
Antworten

Amygdala

29.01.2019, 22:23

so wunderschön
"Schade, aber ich komme doch erst weiter unten ..."



Mit einem Witz oder einem Gedicht?


Egal!


:)


Lass lesen/hören....
Antworten

Tscharlie

29.01.2019, 21:35

so wunderschön
Bei dieser Überschrift dachte ich gleich : " He, die meinen mich "

Schade, aber ich komme doch erst weiter unten ...
Antworten

Eva

29.01.2019, 20:34

so wunderschön
Ja, die spastischen Muskeln können einen überflüssigen Spaß bereiten.

Momentan kotze ich selbst meinen eigenen Speichel begleitet von einer dauernden Übelkeit.

Wirkt bei dir Cannabis noch mal anders als Sativex? So richtig traue ich mich da nicht ran, bin schon vom Sativex bedröhnt und im unteren Bereich mit der Baclofenpumpe gut versorgt.
Antworten

Suedwest

29.01.2019, 20:21

so wunderschön
Das Probem heißt Iliopsoas und ist irgendwo tief drin im Unterbau. Dort in der Nähe hat der Chirurg gearbeitet und wenn jetzt der gute Ilio wie üblich seine Spastiken bekommt ist/tut das nicht so gut.

Darum jetzt täglich etwas mehr Cannabis. Bei ausreichender Dossierung gibt der Mskel Ruhe und fast keine Schmerzen mehr. Besser als das IBU.

Der Rest ist beherrschbar.

Danke Euch!
Antworten

Eva

29.01.2019, 19:26

so wunderschön
Als ich mir vor einigen Jahren wegen einer bösartigen Frauengeschichte einmal längs den Bauch aufschneiden lassen musste, habe ich so eine Gummibandage mit Klett drum gespannt.

So tat es deutlich weniger weh, vielleicht eine Möglichkeit bei dir.
Antworten

Bombadil

29.01.2019, 13:30

so wunderschön
aber immer schön schnaufen, gell!
Das Vermeiden von Husten, Lachen, Niessen und Schluckauf kenne ich von einem mehrfachen Rippenbruch her. Hatte mir damals von einem am Herz operierten Kollegen (so mit Brustkorb aufsägen) eine Art Korsett ausgeliehen, das „stufenlos“ gestrafft werden konnte. Auf höchster Stufe war das Husten einigermassen erträglich, das Atmen jedoch erschwert.
Vielleich gäb‘s für dich ja eine Art soft Korsett.
Bleib´ gesund und entspannt!
Antworten

Suedwest

28.01.2019, 19:58

so wunderschön
nicht so wirklich. Der Chirurg hat getan was zu tun war, schneiden und nähen. Theoretisch sollte ich jetzt nach 14 Tagen wieder ok sein, wenn ich brav im Bett bleibe und mich schone.

Aber was versteht ein Chirurg schon von Spastik. Spatik gibt es nicht nur in den Extremitäten. Aber erklär einem Metzger mal die Befindlichkeit eines lebenden Rinvieh's.

Also habe ich mich jetzt selbst unter Drogen gesetzt und versuche möglichst bewegungs- und anspannungslos durch den Tag zu kommen. Ohne Husten, Lachen, Nießen, Schluckauf, Verschlucken ....
Antworten

Bombadil

28.01.2019, 12:13

so wunderschön
Hallo Süwe
Hoffe, dass du den operativen Eingriff gut überstanden hast und du mit dem Ergebnis zufrieden biist!
Ja, loslassen, also losgelassen werden, tönt gut.
Kontrolle ist gut, verTRAUEN besser ;-)
Gute Besserung und liebe Grüsse
Tom
Antworten

Eva

22.01.2019, 21:50

so wunderschön
Ja, dieses Propofol ist schon ein feines Zeug.

Noch cooler fand ich die Aktion als mein Port zwar unter dem weißen Saft entfernt wurde, ich aber nicht so weit weg war, dass sie intubieren mussten.

Der Anästhesist fing mit dem Zeug langsam an, ich wurde noch etwa müder, konnte mit ihm aber noch über meinen immer langsamer werdenden Puls plaudern. Er fand es amüsant, dass die Patientin mit einem Puls von 40 dort lag, ihm prophezeite das wird noch weiter runter gehen und genau das direkt passierte.

Den Weg in den eigentlichen OP Saal habe ich schon nicht mehr erlebt und bei einem Puls von 35 war für mich Schluss. Später sagte der Anästhesist ich hätte es noch bis 29 geschafft und ohne meine Vorwarnung wäre er schon viel eher tätig geworden.
Antworten

Amygdala

22.01.2019, 20:56

so wunderschön
"Mein Gott, ich bin im tiefsten Herzen ja so ein Kontrollfreak."



Tja ja, da kann ich ein Lied von trällern...


Vertrauenkönnen und loslassen ist wirklich wunderschön...



Ich mag deine Selbstreflektiertheit und Echtheit Süwe, aber dass weisst du ja schon...



Das Schicksal ist ein mieser Verräter! ;-)
Antworten

Suedwest

22.01.2019, 20:49

so wunderschön
ich war letzte Woche unterm Messer. Ja auch MS-Patienten müssen sich hin und wieder ganz profanen Schneidearbeiten im Bauchraum hingeben.

Dabei war die Vorbereitung inkl. der 48 Stunden vorher nichts mehr essen zu dürfen zwar nervig aber mir nicht so dramatisch. Aber das Klinikpersonal machte sich immer Sorgen um den Kreislauf und Nahrungsentzug. "Sie müsen das nicht machen!"

Nein, ich kacke euch auf den OP-Tisch, besser so? Also Ende der Diskussion. Der Chirurg und ich hatten vereinbart, dass die Blase 10 Minuten vorher im Zimmer entleert wird und da ich auch 6 Stunden vorher mit Trinken aufgehört hatte kein DK zu legen wäre und wir sofort nach Narkose starten können.

Mein Gott, ich bin im tiefsten Herzen ja so ein Kontrollfreak. Übrigens wollte er nicht örtlich betäuben und mich zusehen lassen. Das mache ihn nervös. ;-)

Egal, also Vollnarkose. Was soll ich sagen? Es war grandios!!! Der Anästhesist und ich plauderten noch kurz und er griff zum Drehrädchen am Infussionsschlauch, sah mich an und ich hörte noch: "und los gehts".

Es war so übergangslos finster, so komplett nichts, kein Gedanke störte die Stille, nichts schmerzte mehr, nichts zu tun, das totale Ende.

Es war grandios! Es war wie damals https://www.youtube.com/watch?v=zw-m6nRCyz8

Der eine Moment in dem du nichts bist. Nicht einmal ein Staubkorn. Einfach nichts!

und jetzt da es einen Mediziner in der Familie gibt weiß ich was ich will. Einen MP3 Player und das Drehrädchen - forever.
Antworten

Online spenden

Logo Online Spenden

Helfen Sie mit Ihrer Spende!
Mehrere Spendenmöglichkeiten stehen zur Auswahl.

MS Kognition

Logo Online eTrain MS

MS Kognition lädt dazu ein, Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Exekutivfunktionen zu trainieren.

MS verstehen

Logo MS verstehen

Verstehen Sie die biologischen und neurologischen Vorgänge die sich bei MS abspielen.

MS behandeln

MS behandeln

MS behandeln gibt die Möglichkeit, Therapien und ihre Auswirkungen besser zu verstehen.

© AMSEL e.V. 2019. Alle Rechte vorbehalten Datenschutzerklärung | Impressum