Amsel-Kontaktgruppenleitung

Ralf Fischer - Tel: 07153-27683

Einzelveranstaltungen

  • Grillfest
  • Adventsfeier
  • Ausflüge
  • Seminarwochenende
  • Reisen
  • Öffentlichkeitsarbeit bei Festen und Veranstaltungen
  • Teilnahme an öffentlichen Veranstaltungen

Kurze Informationen zu einzelnen bereits stattgefundenen Veranstaltungen finden Sie auch in unserem » Archiv.

Genaue Informationen zu den aktuellen Veranstaltungen jeweils unter » Termine.


Gruppenangebote

Nachmittagstreff - Familienentlastender Nachmittag

Jeden Dienstag Nachmittag von 14.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr Kath. Gemeindezentrum St. Magnus, Kirchheimerstr. 114, Wernau

Dieser Nachmittag richtet sich vor allem an schwer und schwerstbetroffene Mitglieder der Kontaktgruppe. Er bietet die Möglichkeit zu einem unterhaltsamen Nachmittag aus seinen vier Wänden herauszukommen. Entweder wird ein Programm wie Gedächtnistraining, oder ein Diavortrag angeboten, oder man trifft sich einfach bei Kaffee und Kuchen, um sich zu unterhalten und auszutauschen. Das Jahr über ist die Gruppe außerdem immer wieder von anderen Organisationen wie z.B Frauenbund und Landfrauen zu einem bunten Nachmittag eingeladen. Als familienentlastender Nachmittag wird das Treffen bezeichnet, weil Angehörige durch diesen Nachmittag entlastet werden und die Möglichkeit haben, ein paar Stunden für ihre eigenen Belange einzuplanen.

Von großer Bedeutung für diesen Nachmittag ist der BfD´ler und die ehrenamtlichen Helfer der Kontaktgruppe. Sie holen die TeilnehmerInnen zu Hause ab, richten den Kaffeetisch, helfen beim Kaffeetrinken, räumen auf und bringen die TeilnehmerInnen wieder nach Hause.

Mehr zum Thema auch unter » Freiwilliges Soziales Jahr - Bundesfreiwilligendienst -

Ansprechpartnerin: Helene Schweikart, Tel. 07023-2501


Stammtisch

Stammtisch am 1. Donnerstag im Monat, jeweils ab 18:30 Uhr Ort und Zeit des nächsten Stammtischs jeweils unter » Termine.

Hier ist jeder willkommen, der den Kontakt zu anderen Betroffenen sucht.

Ansprechpartnerin: Hanne Holub, Tel. 07021-82573


Junge Initiative

Die Gruppe für Neuerkrankte unter 40 Jahre und junge MS Betroffene bietet die Möglichkeit zum Kontakt mit anderen Betroffenen, Erfahrungsaustausch, Information etc. und viel Spaß und Freude bei gemeinsamen Unternehmungen. Die Gruppe trifft sich jeweils am 3. Montag des Monats um 19 Uhr. Wer Interesse hat, bitte einfach bei Ralf melden.

Ansprechpartner: Ralf Fischer, Tel. 07153-27683 

Weitere Informationen und Impressionen unter » Junge Initiative.


Creativwerkstatt

2 x im Monat Donnerstag Abends 19.00 Uhr im Büro, Schulstr. 15, Wernau Termine jeweils unter » Termine ersichtlich. Hier sind alle angesprochen, die Spaß am Basteln haben und dies am liebsten in einer geselligen, lustigen Runde tun. Bei den Treffs werden die schöne Dinge hergestellt, die dann bei diversen Stadtfesten und Weihnachtsmärkten verkauft werden. Der Erlös geht als Spende an die Kontaktgruppe.

Ansprechpartnerin: Ulli Mangold, Tel. 07153-37167


Angehörigentreff

Termine und Treffpunkt sind zu finden unter » Termine.

Nicht nur MS Betroffene selbst brauchen Kontakt zu anderen. Auch für ihre Partner kann es hilfreich sein, sich mit anderen auszutauschen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Genauso wichtig ist aber, daß diese Gruppe ein Angebot für Angehörige ist, sich einfach einen schönen Abend mit netten Leuten zu gönnen, sich zwanglos zu unterhalten und Spaß miteinander zu haben.

Termine nach Absprache mit Monika Heim, Tel. 0711-65686835

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: