Ausfahrt nach Bayreuth


Am Dienstag hatten wir eine Stadtführung in Bayreuth. Die Stadt liegt in Oberfranken und ist weltberühmt für ihre Richard-Wagner-Festspiele.

Die Führung war sehr interessant mit den schönen Gebäuden, das Opernhaus, Straßenmarkt, Altes Schloss und natürlich Haus Wahnfried.

Die Führung dauerte 2 Stunden die wie im Fluge verging.

 

Den Mittwoch verbrachten wir im Felsengarten Sanspareil in der fränkischen Schweiz. Der Felsengarten war sehr schön. Wir durften das Felsentheater Sanspareil bewundern

und die tollen Grotten luden zum Verweilen ein. Wir genossen die Natur in vollen Zügen.

Am Nachmittag sind wir in einem ländlichem Restaurant eingekehrt wo wir die fränkischen Spezialitäten wie saure Zipfel und leckere Knödel verzehrt haben.

 

Am Donnerstag waren wir im Porzellanikon in Hohenberg. Die Führung leiteten drei liebe und lustigen Menschen mit sehr viel Information rund um die Herstellung vom Rohstoff

bis zur fertigen Porzellan Tasse. Den Nachmittag durften wir noch Windlichter unter Anleitung herstellen was uns sehr viel Spaß machte.

 

Freitag waren wir im Fichtelgebirge am Weißenstädter See. Der Kurpark und die Rundwanderung war für Gehbehinderte wie auch für Rollstuhlfahrer sehr geeignet.

Der See gab uns Entspannung und Erholung pur.

Am Nachmittag waren wir im Pema Vollkorn-Spezialitäten Heinrich Leupoldt in Weissenstadt. Dort durften wir auch eine kleine Pizza backen aus Roggenvollkornmehl.

Hat uns allen sehr gemundet und gestärkt für den Museumsbesuch im Rogg-In für Roggenkultur wo wir viel über unseren Roggen erfuhren.

Den Abend verbrachten wir mit Ensebleme Musica viva ( neue Musik ) 4 Musikern eine davon war die bekannte Opernsängerin Marie Schmalhofer was sehr speziell war und für viel Gesprächsstoff sorgte.

 

Am Samstag durften wir das wunderschöne Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth mit Führung anschauen. Wo wir aus dem Staunen nicht mehr heraus kamen.

Das Logentheater ist ganz aus Holz gefertigt. Das Opernhaus wurde 5 Jahre lang restauriert.

 

Unter der Leitung unserer geliebten  Edith Fährmann hatten wir jede menge Spaß und durften jeden Abend am geselligen miteinander  auch viel lernen. Wie Übungen-VGT-varianzbasiertes Gangtraining,

Lebensbuch, Wii und Ballaktion incl. Übungen.

 

Unsere Jugendherberge war sehr schön. Mit großen Zimmern, natürlich Barrierefrei, leckerem Essen und nur 20 Minuten vom Zentrum entfernt und sehr freundlichem Personal.

Es war eine gelungene wie sensationelle Woche mit unserer Amsel Gruppe Ostfildern.

 

Möchtest Du eine Spendenaktion zu Gunsten Deiner AMSEL-Gruppe starten?

Spendenaktion starten

Möchtest Du die Arbeit unserer Gruppe finanziell unterstützen?

Bankverbindung der AMSEL-Gruppe Ostfildern

Volksbank Esslingen
IBAN: DE73 6119 0110 0012 4810 09
BIC: GENODES1ESS