Amsel-Kontaktgruppenleitung

Anny Hätinger - Tel: 07032-73097

9.6.2018: 40 Jahre Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen

In der Dagersheimer Festhalle feierte die Kontaktgruppe Böblingen-Sindelfingen am 9. Juni 2018 ihr 40jähriges Bestehen.

Anny Hätinger begrüßte die mehr als 100 teilnehmenden Mitglieder und Gäste recht herzlich. Besondere Grüße galten den Ehrengästen, Herrn Oberbürgermeister Dr. Belz von der Stadt Böblingen und Herrn Zipser, Geschäftsführer des AMSEL Landesverbandes.

In ihrer Begrüßung erinnerte Anny Hätinger an die schwierige Anfangszeit, als „Barrierefreiheit“ noch ein Fremdwort war und man sich nicht so einfach im Internet erste Informationen über eine rätselhafte, unheilbare Krankheit holen konnte.

Daher trafen sich am 3. Juni 1978 in der Heuwegflosche in Böblingen 20 von Multipler Sklerose betroffene Menschen und gründeten eine der ersten Kontaktgruppen der AMSEL in Baden-Württemberg unter der Leitung von Helga Saier.

Seit 2016 wird die Kontaktgruppe von Anny Hätinger und Michael von Ruepprecht geleitet.

Sie erinnerte auch an den Kochbuchautor Josef Thaller und auf Dr. Peter Lindemann, langjähriger Gemeinderat der Stadt und Hobbykoch. Beide zelebrierten gemeinsam das allererste Fischsuppenessen Böblingens am Aschermittwoch. Eine Veranstaltung, die heute in Böblingen Kulturcharakter besitzt und aus dem Jahreslauf des gesellschaftlichen Lebens der Stadt nicht wegzudenken ist.

Von Beginn an profitierte die AMSEL von den stetig wachsenden Spendeneinnahmen.

 

Sie bedankte sich auch bei den vielen ehrenamtlichen Helfer und dem Deutschen Roten Kreuz für die Mitarbeit in der Kontaktgruppe. Im Anschluss verlas Frau Hätinger die Grußworte der Schirmherrin der AMSEL, Frau Ursula Späth, die leider persönlich nicht anwesend sein konnte.

 

OB Dr. Belz überbrachte Grüße von Stadt und Gemeinderat und Geschäftsführer Götz Zipser Grüße vom AMSEL Landesverband.

 

Frau Gudrun Kohlruss führte als Moderatorin durch ein buntes Jubiläumsprogramm das musikalisch umrahmt wurde vom Akkordeon-Quintett des Akkordeon-Vereins Schönaich unter der Leitung von Jürgen Farkas.

 

Peter Jagusch als „Überraschungsreferent“ zeigte einen bunten Cocktail aus Clownerie und Jonglage.

 

Herrn Jörg Beirer zeigte uns schwäbisches Kabarett-Comedy.

 

Bei Kaffee und Kuchen und einem geselligen Abendessen klang das Festprogramm gemütlich aus.

 

 

 

 

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: