Zum Thema "Notfallnummer"

Das international anerkannte Pseudo dafür ist: ICE
Dies bedeutet "In Case of Emergency" (Im Falle eines Notfalls)

Die DLRG LV Westfalen hat folgenden Ratschlag veröffentlicht:

Die RTW- und Ambulanzfahrer haben bemerkt, dass bei einem Verkehrs- oder anderem Unfall die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich haben. Bei verletzten Personen, die nicht mehr ansprechbar sind, wissen die Einsatzkräfte aber nicht, wer aus den langen Adresslisten zu kontaktieren ist. Ambulanzfahrer und Notärzte haben also vorgeschlagen, dass jeder in sein Handy-Adressbuch die im Notfall zu kontaktierende Person unter demselben Pseudo eingibt.

Unter diesem Namen sollte man die Rufnummer der Person eintragen, welche im Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder Erste Hilfe anzurufen ist. Sind mehrere Personen zu kontaktieren, gibt man ICE1, ICE2, ICE3, usw. ein.

Leicht durchzuführen, kostet nichts, kann aber viel erreichen.

Bitte gebt diese Meldung unbedingt an alle Freunde und Bekannte weiter, damit dieses Verfahren weltweit Anwendung finden kann.

Moderne Handys besitzen in den Kontaktlisten ebenfalls diese Funktion zur Markierung von ICE - Kontakten.

Möchtest Du eine Spendenaktion zu Gunsten Deiner AMSEL-Gruppe starten?

Spendenaktion starten

Möchtest Du die Arbeit unserer Gruppe finanziell unterstützen?

Bankverbindung der AMSEL-Gruppe Baden-Baden und Rastatt

Unser Spendenkonto ist eingerichtet bei der Volksbank Baden-Baden Rastatt eG.
Ihre Spende erreicht uns am einfachsten per SEPA-Überweisung

Volksbank Bruchsal-Bretten eG
Neue IBAN: DE 85 6639 1200 0030 9305 09
Neue BIC: GENODE61BTT


Vielen Dank dafür

Ihre Kontaktgruppe Baden-Baden Rastatt