Spenden und Helfen

MS und Beruf - na klar! (3:05)

Berufstätig sein und bleiben mit Multipler Sklerose - das geht! Tipps für Bewerbungsgespräche, Berufswahl, Recht auf Teilhabe und Hilfsmittel im Arbeitsalltag.

Guten Tag! Na, wohin geht’s? Zur Arbeit? Sie sind doch an MS erkrankt und können trotzdem arbeiten? Ja warum eigentlich nicht. 

Viele MS-Erkrankte sind ohne größere Probleme beruflich aktiv. Aber ein paar Dinge sollten MS-Erkrankte im Beruf schon beachten. Hier ein paar Tipps, um Schwierigkeiten zu vermeiden:
Versuchen Sie, Ihre Leistungsfähigkeit gut einzuschätzen und beantworten Sie sich folgende Fragen ehrlich: 

Wie gut vertragen Sie z.B.: 

  • körperliche Belastung
  • Hitze
  • regelmäßigen Stress
  • oder langes Gehen und Stehen?

Die Arbeitsagentur berät Sie bei der Suche nach einem passenden Job und nennt Fördermöglichkeiten. 

Übrigens:
Sie müssen in Bewerbungsgesprächen die Erkrankung nicht angeben, solange die MS Sie im Beruf nicht einschränkt.
Und wenn Sie bereits berufstätig sind …?
Auch dann müssen Sie Ihrem Arbeitgeber die MS-Erkrankung nicht mitteilen, wenn keine Einschränkungen bestehen.
Manchmal tut es aber gut mit jemandem zu reden, dem man vertraut.
Sie sind aufgrund Ihrer Erkrankung länger ausgefallen? Dann nutzen Sie, um wieder fit für den Beruf zu werden, die Möglichkeiten der medizinischen Rehabilitation.
Oft ist eine stufenweise Wiedereingliederung sinnvoll. 

Arbeitgeber müssen länger erkrankten Mitarbeitern ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) anbieten.
Sie fragen sich, ob Sie Ihr Arbeitspensum noch schaffen? 
Unsere Empfehlung: Falls möglich legen Sie öfter kurze Pausen ein und nutzen Sie diese bewusst zur Erholung. 

Ist Ihre Berufstätigkeit krankheitsbedingt eingeschränkt, dann sprechen Sie mit Ihrem Vorgesetzten darüber. Auch der Betriebsrat und die Schwerbehindertenvertretung können Sie unterstützen.

Gemeinsam findet man oft Lösungen für das Problem. 
Sie haben darüber hinaus Anspruch auf Leistungen zur beruflichen Teilhabe.
Um die berufliche Leistungsfähigkeit dauerhaft zu erhalten, gibt es eine breite Palette an Hilfen für Behinderte und von Behinderung bedrohter Personen.

Dies können sein: 

  • technische Arbeitshilfen, 
  • Arbeitsassistenz,
  • Anpassung des räumlichen Arbeitsumfeldes, 
  • Kraftfahrzeughilfen, 
  • Unterstützung bei Aus- und Fortbildung oder Umschulung, 
  • … und viele weitere Angebote.


Detaillierte Informationen zu Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben erhalten MS-Erkrankte von Rentenversicherungen, der Agentur für Arbeit oder von Integrationsämtern. 

Hätten Sie’s gewusst? Eine MS-Erkrankung ist kein Kündigungsgrund! Vor allem für Schwerbehinderte und Gleichgestellte besteht ein besonderer Schutz. Sie sehen: Mit MS beruflich aktiv sein - oft geht das!

Noch Fragen? AMSEL hilft Ihnen gern weiter!

Redaktion: AMSEL e.V., 29.01.2017

MS-Erklärfilme

MS-Erklärfilme

Multiple Sklerose (MS) ist eine sehr komplexe Erkrankung, die viele Fragen aufwirft. Die Erklärfilme der AMSEL beantworten die wichtigsten Fragen zur MS wertneutral, leicht verständlich, kurz und kompakt.

In einer leicht verständlichen Sprache und auf die wesentlichen Fakten komprimiert aufzuklären und zu informieren, ist seit jeher das Ziel der AMSEL. Mit den Erklärfilmen kommt ein weiteres Aufklärungsangebot dazu.

Die zwei- bis dreiminütigen Filme geben Antworten auf Fragen zu:

  • Mechanismen der Erkrankung und Therapiemöglichkeiten
  • Wege der Krankheitsverarbeitung
  • Berufstätigkeit
  • Antragstellung von Leistungen, Widerspruchsmöglichkeiten und Klage
  • Fahrerlaubnis und Fahrtauglichkeit
  • MS und PML-Risiko
  • Vorteile regelmäßiger Bewegung
  • Fatigue
  • Rehabilitation bei MS
  • Familienplanung mit MS
  • Selbsthilfe bei MS
  • und zur Therapieentscheidung.

Sie bieten wertvolles Wissen rund um die MS und geben Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung.

MS Kindern erklären

Die Kinder-MS-Erklärfilme der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft (SMSG) klären altersgerecht über Multiple Sklerose auf und helfen Ängsten zu begegnen. Sie richten sich an Kinder im Alter von 9 bis 13 Jahren, Eltern und Schulklassen.

MS-Erklärfilme ist ein Projekt von

Mit freundlicher Unterstützung der

Informationen zu den Herausgebern