AMSEL.de Kontakt Newsletter

Aktuelle Entwicklungen zur medikamentösen Therapie der MS (F1)

Die medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Multipler Sklerose (MS) unterliegen einem tiefgreifenden Wandel. Bei Patienten mit schubförmi- gem Verlauf ist die vollständige Unterdrückung der Krankheitsaktivität heute ein erklärtes Therapieziel, das immer häufiger erreicht werden kann. Aber auch bei Patienten mit chronischem Verlauf erweitert sich mittlerweile das Spektrum der Therapieoptionen.

Die medikamentösen Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit Multipler Sklerose (MS) unterliegen einem tiefgreifenden Wandel. Bei Patienten mit schubförmi- gem Verlauf ist die vollständige Unterdrückung der Krankheitsaktivität heute ein erklärtes Therapieziel, das immer häufiger erreicht werden kann. Aber auch bei Patienten mit chronischem Verlauf erweitert sich mittlerweile das Spektrum der Therapieoptionen.

 

Der Vortrag richtet sich an MS-Patienten und deren Angehörige. Er vergleicht die Vorteile und Nachteile der neuen und älteren medikamentösen Therapien. Die Möglichkeit zum Austausch besteht während des Vortrags sowie im Anschluss daran.

 

Kooperationsveranstaltung mit der VHS Südliche Bergstraße und den AMSEL-Kontaktgruppen Sinsheim und Wiesloch.

 

Details

  • Datum: Freitag, 31. Januar 2020, 19:00 Uhr
  • Ort: Volksbank Kraichgau-Wiesloch-Sinsheim, Veranstaltungsraum im DG (Aufzug), Hauptstraße 39, 69168 Wiesloch
  • Hinweis: Bitte nutzen Sie die Volksbank-Tiefgarage, Zufahrt über den Kreisel: „Zur Tuchbleiche“ ca. 50 m links. Während der Veranstaltung ist das Parken kostenfrei.
  • Teilnehmerzahl: unbegrenzt
  • Teilnahmekosten: keine
  • Anmeldung: bis zum 31. Januar 2020, 12:00 Uhr beim AMSEL-Landesverband.
  • Information: AMSEL-Beratungsstelle Nord, Monika Karl, Tel. 06221 831797,
  • E-Mail: monika.karl@amsel-dmsg.de

 

Von:
Bis:
31.01.2020 - 19:00 Uhr
31.01.2020 - 21:00 Uhr
Ort:
LV - "Volksbank Kraichgau-Wiesloch-Sinsheim"
Hauptstraße 139
69168, Wiesloch
Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: