Angehörigen-Seminar: „Advent im Allgäu“ für pflegende und betreuende Angehörige und ihre Partner (S19)

An diesem Wochenende im Advent bieten wir pflegenden Angehörigen und ihren Partnern die Gelegenheit, etwas zur Ruhe zu kommen, sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen und neue Anregungen zu bekommen.

An diesem Wochenende im Advent bieten wir pflegenden Angehörigen und ihren Partnern die Gelegenheit, etwas zur Ruhe zu kommen, sich mit Gleichbetroffenen auszutauschen und neue Anregungen zu bekommen.

 

Eine bunte Mischung aus Aktiv-, Kreativ-, Bewegungs- und Entspannungsangeboten in der Gruppe bieten Ihnen einen schönen Ausgleich zu den vielfältigen Belastungen des Pflege-Alltags und der Erkrankung.

 

Gemeinsam können Sie einen Spaziergang in der schönen Umgebung des Tagungshauses machen und kreativen Weihnachtsschmuck gestalten.

 

Advents- und Weihnachtsgeschichten und Lieder runden das Programm ab, damit Sie gestärkt und erfrischt in den Weihnachtstrubel zurückkehren können.

 

Referentin: Mechthild Zeh, MS-Krankenschwester, Entspannungspädagogin

 

Ort: Landhotel Allgäuer Hof, Waldseer Straße 36, 88364 Wolfegg-Alttann

 

Teilnehmerzahl: maximal 6 Paare

 

Teilnahmekosten: Paarpreis: 220,00 €

                               Mitglied: 140,00 €

                               Nichtmitglied: 270,00 €

                               Einzelzimmerzuschlag: 11,00 €/Nacht

 

Anmeldung: bis zum 1. Oktober 2021 schriftlich (mit Anmeldeformular) beim AMSEL-Landesverband

Von:
Bis:
03.12.2021 - 14:00 Uhr
05.12.2021 - 14:00 Uhr
Ort:
LV - "Landhotel Allgäuer Hof", Wolfegg-Alttann
Waldseer Str. 36
88364, Wolfegg-Alttann
Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

Amsel Veranstaltungen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: