Angehörigen-Seminar: Kinaesthetics – den Pflege-Alltag zu Hause leichter gestalten (S16)

Menschen, die einen Angehörigen pflegen, bewältigen im Alltag eine große Herausforderung.

Menschen, die einen Angehörigen pflegen, bewältigen im Alltag eine große Herausforderung. Neben den Anforderungen des eigenen Lebens unterstützen sie ihren zu pflegenden Angehörigen bei der Verrichtung von alltäglichen Aktivitäten, z. B. beim Aufstehen, Waschen, Ankleiden, Essen, usw. Diese Doppelrolle ist oft nur mit hoher Anstrengung zu bewältigen und kann leicht zu Überforderung führen.

 

Ziel dieses MH (Maietta-Hatch) Kinaesthetics Angebotes ist es, über Ihre eigene Bewegung – mit Hilfe des MH Kinaesthetics Konzept – Menschen mit wenig körperlicher Anstrengung zu bewegen und die Fähigkeiten Ihres zu pflegenden Angehörigen gezielt miteinzubeziehen.

 

Referentin: Elvira Nübling, zert. MH-Kinaesthetics Grundkurstrainerin (Trainerin für Grund- und Aufbaukurse in der Pflege, Trainerin für Grundkurse Pflegende Angehörige)

 

Ort: Das Bad Peterstal Gesundheitshotel, Schwarzwaldstr. 40, 77740 Bad Peterstal-Griesbach

 

Teilnehmerzahl: maximal 6 Paare

 

Teilnahmekosten: Paarpreis: 220,00 €

                               Mitglied: 140,00 €

                               Nichtmitglied: 270,00 €

                               Einzelzimmerzuschlag: 11,00 €/Nacht

 

Anmeldung: bis zum 3. September 2021 schriftlich (mit Anmeldeformular) beim AMSEL-Landesverband

 

Information: Mechthild Zeh, E-Mail: mechthild.zeh@amsel-dmsg.de

Von:
Bis:
22.10.2021 - 14:00 Uhr
24.10.2021 - 14:00 Uhr
Ort:
LV "Das Bad Peterstal Gesundheitshotel"
Schwarzwaldstr. 40
77740, Bad Peterstal-Griesbach
Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

Amsel Veranstaltungen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: