Amsel-Kontaktgruppenleitung

Ralf Fischer - Tel: 07153-27683

Millstattreise vom 14. bis 18. Mai 2018

Auch in diesem Jahr organisierte Herbert Durst als Vorsitzender des Millstatt Partnerschaftskomitees für die MS-Betroffenen erholsame und erlebnisreiche Tage in Millstatt. 18 MS-Betroffene der AMSEL Kontaktgruppe Wernau – unter Einbeziehung der KG Esslingen- mit Begleitpersonen reisten ins Hotel Alexanderhof am Millstätter See. Wer sich körperlich weiter betätigen wollte, für den standen das große Hallenbad und die Fitnessräume zur Verfügung.

Der einzige Regentag am Dienstag wurde für Massagen, Bäder und Wellness-Behandlungen, jeweils individuell abgestimmt auf die MS Erkrankung genutzt. An den anderen Tagen konnten einige Ausflüge unternommen werden.

Am Mittwoch genossen die Teilnehmer eine Tour mit dem Bus durch den Biosphärenpark Nockberge, eine erdgeschichtliche Rarität. Die 34 Kilometer lange Nockalmstraße führt durch grandiose Naturlandschaften mit Seen und lichten Wäldern, Murmeltiere und wunderbare Ausblicke. Eine kleine Rast wurde für eine Runde um den Naturlehrweg um den Windebensee genutzt. Nachmittags gings zum Shoppen in die „Gabor-Schuhwelt“ nach Spittal.

Ein Tagesausflug am Donnerstag mit der Reiseleiterin Gerti Baumberger war Höhepunkt des Aufenthaltes. Die Fahrt führte durch die herrliche Kärntner Berglandschaft vorbei am Feldsee, Afritzer See, Ossiacher See und Wörthersee zum Pyramidenkogel. Dieser in 850 Meter Höhe am Südufer des Wörthersees gelegene 75 Meter hohe Holz-Aussichtsturm bietet sich einen einzigartigen Panoramablick auf Kärnten und seine Seenlandschaft.

Am fünften Tag hieß es dann Abschied nehmen von schönen, erholsamen, harmonischen und erlebnisreichen Tagen in Kärnten.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender, die Hotelleitung Gerald und Anita, das Busunternehmen Raddatz und besonders an Herbert Durst für das unermüdliche Engagement für die MS-Betroffenen.


Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

amsel.de Feed

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: